Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Psytrance Producing Tutorial auf Deutsch!
#11
@iborad

hätte da nur n englisches von .. naaa.. jetzt komm ich nich drauf.. wie heißt der bärtige typ noch ... ziemlich bekannt in FL kreisen...

der mit diesem langen zottelbart... naaa... macht viel mit harmor und so... hat auch zum harmor ne sehr detailierte reihe gemacht...

lol komm gerad nicht drauf... muss mal eben schauen lol Smile
...
..
soo lol... seamlessr mein ich natürlich BigSmile

einfach mal bei youtube seamlessr und sytrus tutorial eingeben... dann sollte schon ne was kommen....
aber ist halt englisch und er spricht doch recht schnell und zappelig ... für mich jetzt nicht son problem, da ich zum einen recht fitt im englischen bin und zum anderen das eh schon weiß... dann ists natürlich immer leichter zu verstehen .. aber kann mir vorstellen wenn jemand im englischen etwas hakt und dazu die funktionsweise etc noch garnicht kennt.. ist es doch sehr schwer zu verstehen...

auf deutsch kenn ich jetzt keins...


in kurz...
du hast 6 oscilatoren (da fm synth bzw. technisch pm synth... werden sie operatoren genannt)... diese sind erstmal einfach nur oscilatoren.. können entweder komplexe wellen darstellen also mit obertönen etc.. für subtractive synthese.. oder auch einfach nur n sinus... welche eben zum kick schrauben interessant ist...(und auch für viele gewöhnliche fm anwendungen)
zum kick schrauben nimmt man sich einfach ein operator und schraubt sich dann mit dem pitch envelope den kick so hin wie man ihn haben will (wichtig dabei die envelope stärke sehr hoch zu stellen... )... das envelope ist dabei sehr kurz zeitlich gesehen also bis aufs maximum reinzoomen...

fm synthese selbst funktioniert so das ein operator einen anderen moduliert... also op1 wird z.b. von op2 moduliert ( oder eben je nachdem wie man es in der matrix verschaltet und vermischt.. aber jetzt so als einfachstes beispiel) ... FM bedeutet ja frequenz modulation... dabei entscheided die amplitude des op2 auf welcher frequenz op1 läuft... also wenn die welle z.b. gerade oben ist.. ist op1 hoch gepitched... wenn die welle gerade unten ist .. runter gepitched (und dem entsprechend natürlich auch der verlauf dazwischen) ... ein pitch lfo z.b. ist nicht anderes als FM ...
so funktioniert das z.b. auch bei modular systemen wenn man aus dem einen oscilator raus geht in den pitch von nem anderen
dieses prinzip hat aber den nachteil das es dabei sehr schwer ist.. ein sound der "in tune" ist zu erzeugen... da die frequenz ja dauernt von allen möglichen faktoren beinflusst wird...
somit ist man bei den "moderneren" (gibts auch schon seit den 80ern BigSmile ) FM synthesizern dadrauf um gestiegen keine echte Frequenz modulation zu betreiben... sondern eine phasenmodulation... also PM ... dabei wird jetzt nicht mehr die frequenz selber geändert... sondern die phase wird geschoben.... also steigt op2 an schiebt er die phase von op1 nach vorn... fällt op2 ab.. schiebt er sie nach hinten (oder eben anders rum wenn man es in der matrix andersrum einstellt) ...
steigt also op2 jetzt kontinuierlich an... schiebt er die phase immer weiter vor... was im endeffekt natürlich op1 auf eine höhere frequenz schwingen lässt... da er ja immer weiter beschleunigt sozusagen(weil die phase immerweiter vorgeschoben wird)... genau so umgekehrt fällt op2 ab.. ist die frequenz von op1 im endergebniss niedrieger.. da die phase sich immer weiter verzögert.... also im grunde das gleiche wie beim doppler effekt... (heraneilender krankenwagen.. sirene ist hoch.. kranken wagen fährt von einem weg.. sirene ist tief..)
dadurch ergeben sich nun aber natürlich andere charakteristiken... z.b. wärend eine dreieckswelle in op2 bei normaler fm synthese... ein gleichmässiges hoch und runter fahren der frequenz von op1 erzeugen würde... passiert jetzt bei PM das was bei FM eigentlich bei einer square passieren würde... denn es gibt keine variation in der beschleunigung.. somit hat man bei einer dreickswelle als modulatorquelle nur ein umschalten von frequenzen... da mal die phase von op1 gleichmässig beschleunigt wird.. und mal gleichmässig gebremst wird...
eine perfekte square wäre keine veränderung da der op dort endweder ganz unten oder ganz oben ist... somit hat man keine beschleunigung oder abbremsung in der phase von op1... das einzige was passiert (je nachdem wie stark die modulation rein gedreht ist) das irgendwo ein phasensprung passiert... das klingt dann eher artefaktig ..
und bei ner 100%igen saw wirds dann ganz wild BigSmile denn dort würde die phase ja durchgehend abgebremst werden... man hat natürlich wieder diesen phasensprung wenn aber das verhältniss zwischen op1 und op2 genau so ist.. das dieser phasensprung sozusagen in phase passiert.. dann wird op1 tatsächlich angehalten.. was dann DC zur folge hat... (vorausgesetzt der regler für die modulation ist auf 100% gesetzt so das man 360° die phase moduliert..... ich glaube es sind 360°... kann mich aber auch irren vieleicht sind es beim sytrus auch mehr durchläufe.... da ist jeder PM anders... deswegen klingt z.b. der FM8 von NI (welcher im grunde das gleiche prinzip ist) ganz anders (zumindest bei gleichen einstellungen).. da er da andere referenz werte nimmt,... keine ahnung wieviel ° dort 100% auslenkung beinflusst)

also bei PM im grunde mit Dopplereffekt denken... also mit beschleunigung und entschleunigung der phase... und bei FM in amplitude=frequenz denken

PM: Amplitude des Modulators = phasenposition des modulierten OPs
FM: Amplitude des Modulators = frequenz des modulierten OPs


keine Ahnung ob das jetzt verständlich war lol BigSmile

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Psytrance Producing Tutorial auf Deutsch! - von Musik Magier - 13.01.2018, 00:43

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gutes Maximustutorial auf deutsch andi 13 1.168 23.04.2018, 15:08
Letzter Beitrag: andi
  Psytrance Erprobte? Wildstyle 5 1.270 17.11.2016, 15:49
Letzter Beitrag: Trypsilo
  Psy Tutorial KorbanDallas 6 1.885 28.07.2014, 22:19
Letzter Beitrag: psychosonic
  Allgemeine Fragen zum Thema Recording/Producing X-Blaze 4 1.764 01.03.2010, 01:45
Letzter Beitrag: Junic
  Wie kann ich FL6 in DEUTSCH sehen ??????????????????????? Dude06 13 2.736 14.08.2009, 21:18
Letzter Beitrag: ksraudio



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste