Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Studiomonitore?
#1
Meine Logitech z523 Lautsprecher sind kaputt gegangen und wollte mir jetzt neue Lautsprecher kaufen..
Hab mir überlegt, dass ich mir direkt mal n paar Studiomonitore kaufen gehe:

http://www.amazon.de/Samson-Multimedia-L...uctDetails

Die sollen ja noch besser sein als normale Lautsprecher, wenn man Musik produziert.
Stimmt das? Um wie viel % besser? Ich mein jetzt z.B
http://ecx.images-amazon.com/images/I/81...L1500_.jpg
gegen
http://www.amazon.de/Samson-Multimedia-L...uctDetails


Sind die Studiomonitore auch für das private Musik hören geeignet? Oder nur zum produzieren?
Ich höre nämlich ziemlich oft und gerne Musik BigSmile und die Z523 ´s haben mich eig immer zufrieden gestellt BigSmile

Danke im voraus auf hilfreiche Antworten!

LG
Zitieren
#2
1. sind das keine Studiomonitore
2.Würde ich mir die nicht kaufen

Das hier sind Studiomonitore: http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

Da sollte man nicht unbedingt aufs Geld achten und ein bissel mehr ausgeben.Sonst kaufst du nämlich Mist Zwinker

Am besten irgendwo im Laden selbst anhören und entscheiden welche einem zusagen
Zitieren
#3
Also zb mit dem Yamaha Studiomonitoren habe ich also keine gute Sound Qualität?
Ich suche welche, die zum Abhören und abmischen und mixing genial sind. Zumindestens sollen sie besser sein als meine vorherigen Z523 und zum anderen sollen sie mich auch zufrieden stellen für normales Musikhören YOutube und so
Zitieren
#4
(19.09.2015, 16:53)Helges schrieb:
(19.09.2015, 16:24)AnimaRaver schrieb: Also zb mit dem Yamaha Studiomonitoren habe ich also keine gute Sound Qualität?
Ich suche welche, die zum Abhören und abmischen und mixing genial sind. Zumindestens sollen sie besser sein als meine vorherigen Z523 und zum anderen sollen sie mich auch zufrieden stellen für normales Musikhören YOutube und so

Ich erkläre dir das mal:

Abhörmonitore sind zum neutralen Abhören gedacht !
Abhörmonitore ersetzten NICHT die Stereoanlage und sind nicht Boxen um seinen Musikanlagae anzuschließen !
Die Yamaha sind erstklassig und preiswert bei unschlagbarer Qualität !
Es gibt keinen Musiker die Ihre Mixe oder Bands über Ihre Stereoanlage abmixen oder abhören !
Du verwechselt deine Stereoanlagen Boxen mit Abhörmonitoren...!

.....................................................................................................................................................

Wenn Du einen neue Stereoanlage brauchst kauf Dir diese hier:
Edifier Multimedia S530D Signature Series System - black ( 234,90 EUR)

https://www.caseking.de/edifier-multimed...w-073.html

....................................................................................................................................................

Wenn Du Abhörmonitore brauchst würde ich Dir diese empfehlen:
Yamaha HS 5 - (Das Paar 2x 169 EUR)
http://www.thomann.de/de/yamaha_hs_5.htm

Online-Ratgeber: Studiomonitore
Studiomonitore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut ... Ende gut!

https://www.thomann.de/de/onlineexpert_t...itore.html
http://de.yamaha.com/de/products/music-p...ode=series

Ich denke mal dass er (seinem Namen nach) elektronische Musik produziert. Darum würde ich ihm nicht die HS 5 sondern die HS 8 empfehlen. 5" Tieftöner sind für basslastige Musik eher ungeeignet Smile
http://www.thomann.de/de/yamaha_hs_8.htm
Zitieren
#5
abhörmonitore sind objektiv und fehler in der musik fallen auf.
stereoanlagen oder hifispeaker sind dazu gemacht um gut zu klingen und fehler werden kaschiert.
ich persönlich bevorzuge meine studiomonitore für 500 euro paarpreis gegenüber teufel standlautsprechern für 4000 euro das stück auch fürs musik hören
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#6
Also ich hab 3 mal gekauft bis ich bei diesen gelandet bin

http://www.thomann.de/de/yamaha_hs_7.htm

Hier kommt in normalen Zimmern der Bass schonmal so das
ein Sub kaum notwendig ist. Werde aber irgendwann nochmal auf die HS 8 umsteigen
und dann noch ein zweites paar andere zum Vergleich anschaffen.
Da spekulier ich auf die hier:

http://www.thomann.de/de/monkey_banana_turbo_8_red.htm

Solltest Du also jetzt auf 5 oder 6 Zoll Monitore gehen, kann ich Dir gleich sagen,
untenrum wird Dir was fehlen.
Zitieren
#7
also meine studio monitore haben definitv meine stereoanlage ersetzt BigSmile ..

Ja Studiomonitore klingen neutral und decken fehler auf etc.. ausserdem sollten sie wenn es gute sind.. auch Präzise und Impulstreu sein.. etc..

Im grunde sind gute Studio Monitore einfach sehr gute Boxen sehr gute HiFi speaker sind im grunde auch zum mischen geeignet, da sie die selben charakterzüge aufweisen.. jedoch sind diese dann überlicherweise nochmal um ein Vielfaches teurer.. und mit Hifi meine ich nicht den ollen stereoanlagen kram aus mediamarkt.. sondern wirklcih High Fidelity.. wo man dann ka 10.000 € oder so für ausgibt..

es gibt natürlich evtl. schon leichte unterschiede.. aber eine gute Box ist eine gute Box... und zum abmischen und produzieren braucht man eben gute Boxen... und ja auf guten Boxen klingt schlecht Produzierte Musik scheisse... aber gut Produzierte um so besser

ich höre eigentlich nur über meine Studio Monitore Musik.. denn es sind meine besten Boxen die ich besitze..

Gute Studio Monitore klingen nicht schlecht im gegenteil sie klingen sogar sehr gut.. nur eben sehr ehrlich aber genau das ist gut... um so besser die Box um so unverfälschter gibt sie das raus was reingeht

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#8
Kann auch die Yamaha HS 8 empfehlen. Da machst du beim Kauf und in Sachen Produktion Abhören nix falsch. Fehlkäufe sind ärgerlich
und können bekanntlich anschließend richtig ins Geld gehen,,,

http://www.thomann.de/de/yamaha_hs_8.htm

Solltest du dich für einen Kauf entscheiden denke auch an das entkoppeln der Monitore, eine wichtig Geschichte die erwähnt sein sollte!

http://www.thomann.de/de/the_takustik_is...l_313037_3

oder

http://www.thomann.de/de/isoacoustics_iso_l8r200.htm

oder

http://www.thomann.de/de/millenium_bs500...l_239488_3
~greetz~
Zitieren
#9
(19.09.2015, 17:03)Alrie schrieb: abhörmonitore sind objektiv und fehler in der musik fallen auf.
stereoanlagen oder hifispeaker sind dazu gemacht um gut zu klingen und fehler werden kaschiert.
ich persönlich bevorzuge meine studiomonitore für 500 euro paarpreis gegenüber teufel standlautsprechern für 4000 euro das stück auch fürs musik hören

das stimmt nicht.. gerade hifi speaker sind dazu gemacht eine enorme auflösung zu haben und jedes detail aufzudecken... viele verwechseln Hifi mit den stereo eimern die im Laden stehen... richtige HiFi anlagen können sich nur reiche Schnösel leisten.. 

Da hifi anlagen nochmal viel teurer sind als Studio Monitore.. liegt warscheinlich auch dadrann dass uns einfach ne gutklingende große holzkiste reicht... Hifi anlagen aber auch ein Design Anspruch haben etc.

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#10
Versteh das nicht wirklich.. Sie decken Fehler auf! IST DOCH SUPER! "Fertige" Lieder sind fehlerfrei. Also kann man sie doch auch zuch zum gewöhnlichen Musik hören benutzen oder wie hä?
Zitieren
#11
Wie jedesmal - schweres Thema. Heute von mir mal ein Einwurf aus anderer Richtung:

Es ist immer gut, wenn der Produzent schon beim Machen auf Sauberkeit achtet. Lineare Abhöre braucht eigentlich "nur" der Abmischer am Ende. Das Abmischen am Ende sind jedoch nur ca. 2 % des Gesamtprozesses. Ein analytischer Monitor kann einem in 98 % der eigentliche Zeit ganz schön auf die Ohren gehen.

Übrigens: Nur weil alle sagen "Produkt X ist der Standard", heißt es noch lange nicht, dass das stimmt. Ist eigentlich nur ein Teilbereich der Werbung - Multiplikatoren triggern: "Ich bin Zahnarzt und empfehle diese Zahncreme".

Beispielsweise dauerte es Jahre, bis die NS 10 ehrlicher bewertet werden, natürlich mit der Attitüde, dass das ja eigentlich schon immer bekannt war....
Menschen, Leben, Tanzen, Welt - oh, oh, eh, ohh, ohh (Wenn Du von Musik "leben" willst.)
Zitieren
#12
Das liegt daran das diese Monitore linear, also gerade aus und ehrlich klingen. Natürlich kannst du sie auch zum gewöhnlichen Musik hören nutzen?
~greetz~
Zitieren
#13
Also mit normalen Lautsprecher, wie ich sie hatte.. http://www.cyberport.de/?DEEP=4202-161&A...Arvp8P8HAQ
lässt sich nicht wirklich gut klingende Musik produzieren?
Vielleicht ist ja das der grund, wieso ich nie einen gut klingenden Mix hinbekommen habe..
Sollte das wirklich das Problem sein, was mir die ganze Zeit im Weg war, bzw. wenn Studiomonitore wirklich die Lösung sein sollten, dann werd ich mir aufjedenfall solche kaufen..
Aber ich muss mir sicher sein, dass es dadurch endlich mal läuft bei mir im mixen und abmischen..
Sonst würd sich da nicht lohnen..
Was meint ihr?
Diese Z523 habe ich im übrigen jetzt schon iommer benutzt um Musik zu machen und musik zu hören hmm
Zitieren
#14
(19.09.2015, 22:37)AnimaRaver schrieb: Also mit normalen Lautsprecher, wie ich sie hatte.. http://www.cyberport.de/?DEEP=4202-161&A...Arvp8P8HAQ
lässt sich nicht wirklich gut klingende Musik produzieren?
Vielleicht ist ja das der grund, wieso ich nie einen gut klingenden Mix hinbekommen habe..
Sollte das wirklich das Problem sein, was mir die ganze Zeit im Weg war, bzw. wenn Studiomonitore wirklich die Lösung sein sollten, dann werd ich mir aufjedenfall solche kaufen..
Aber ich muss mir sicher sein, dass es dadurch endlich mal läuft bei mir im mixen und abmischen..
Sonst würd sich da nicht lohnen..
Was meint ihr?
Diese Z523 habe ich im übrigen jetzt schon iommer benutzt um Musik zu machen und musik zu hören hmm

Diese Logitech sind nicht dafür geeignet, also können dir Fehler nicht so aufzeigen wie es dafür vorgesehene bewerkstelligen. Ein geschultes Ohr spielt natürlich auch eine erhebliche Rolle,,,
~greetz~
Zitieren
#15
Warum HS8 und nicht HS7?
ist der Qualitätsunterschied so groß?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Studiomonitore anschliessen - wie? haymaker 10 5.648 12.09.2008, 19:19
Letzter Beitrag: haymaker
  Kauftipps für Studiomonitore Dj WaVe 12 5.921 29.02.2008, 22:31
Letzter Beitrag: nox



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste