Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Studiomonitore?
#16
Die HS8 sind untenrum noch einen tick runder, druckvoller und sauberer,
Du wirst wahrscheinlich auch mit den HS 7 denken Du hättest vorher noch nie wirklich Musik gehört.
Zitieren
#17
HS 5 und HS 7 kommen mit schwächen im Sub-Bereich, also geben den Tiefbass nicht ausreichend wieder was bei diversen Musikrichtungen einen Nachteil mit sich bringt. Yamaha stellt dafür einen Subwoofer zur Verfügung welcher mit 459 Euro zusätzlich noch einmal schön ins Geld geht. HS 8 benötigen dieses Submonster an sich nicht, "ist somit überflüssig".
~greetz~
Zitieren
#18
(19.09.2015, 21:36)Musik Magier schrieb:
(19.09.2015, 17:03)Alrie schrieb: abhörmonitore sind objektiv und fehler in der musik fallen auf.
stereoanlagen oder hifispeaker sind dazu gemacht um gut zu klingen und fehler werden kaschiert.
ich persönlich bevorzuge meine studiomonitore für 500 euro paarpreis gegenüber teufel standlautsprechern für 4000 euro das stück auch fürs musik hören

das stimmt nicht.. gerade hifi speaker sind dazu gemacht eine enorme auflösung zu haben und jedes detail aufzudecken... viele verwechseln Hifi mit den stereo eimern die im Laden stehen... richtige HiFi anlagen können sich nur reiche Schnösel leisten.. 

Da hifi anlagen nochmal viel teurer sind als Studio Monitore.. liegt warscheinlich auch dadrann dass uns einfach ne gutklingende große holzkiste reicht... Hifi anlagen aber auch ein Design Anspruch haben etc.

wie gesagt, ich hab mal bei nem kumpel im boxenladen auf 4000 euro teufel dingern gehört und dachte mir so joa klingt ganz nett aber ich würd echt niemals 4k pro box ausgeben. und ich hab meine 500 euro paarpreis boxen beim thomann im legendären monitorraum gehört und saß einfach geflasht da...
meiner meinung nach legen die bei der produktion von hifi boxen echt zu viel wert auf so komische überbreite und so. und so impulstreu die dinger auch sein mögen, ich fand die klangen nicht besonders knackig. mag natürlich auch daran liegen, dass die monitore weiter runter kommen. aber du hast zumindest in sofern recht, dass der preis in keinem verhältnis zur leistug steht bei den hifi teilen.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#19
(19.09.2015, 23:40)Schillerschule schrieb: Die HS8 sind untenrum noch einen tick runder, druckvoller und sauberer,
Du wirst wahrscheinlich auch mit den HS 7 denken Du hättest vorher noch nie wirklich Musik gehört.
Jetzt ehrlich? o.ô

Aber Hand aufs Herz.. kann man mit Monitorboxen wirklich so viel besser Musik produzieren und sie richtig klingen lassen, als mit normalen standart lautsprechern? (Z325)
Oder ist die Verbesserung nur minimal? Und somit kaum lohnens wert? Die Dinger sind nicht billig und ich als Schüler hab das nicht so ebend zur verfügung..
Deswegen muss ich mir sicher sein, ob es sich lohnen wird oder nicht?
Ich will, wenn ich die Dinger in meinem Zimmer habe und Musik produziere nicht entäuscht werden, bzw das gefühl haben, dass ich mehr erwartet habe :/
Zitieren
#20
Probehören angesagt. Kannst davon ausgehen das dir erst einmal der Schmalz aus den Ohren läuft,,,
~greetz~
Zitieren
#21
das ist zu billig pc speakern ein unterschied wie tag und nacht. ehrlich. wenn du halbwegs ein ohr für musik hast, wirst du echt denken, du hättest noch nie musik gehört
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#22
Zitat:Die Dinger sind nicht billig und ich als Schüler hab das nicht so ebend zur verfügung. Deswegen muss ich mir sicher sein, ob es sich lohnen wird oder nicht?

Ganz normal dass das Geld zusammen kommen muss, doch was bringen dir Fehlkäufe, da kommt man mindestens auf die gleiche Summe.
~greetz~
Zitieren
#23
erstmal es lässt sich mit allem gut klingende musik produzieren.. solange man die anlage gut kennt und weiss was man macht etc..

mein erstes offizielles album hatte ich damals auch noch auf ner billigen 5.1 anlage von creative produziert... und so scheisse klang es am ende nicht BigSmile

das problem ist aber das es mega anstrengend ist auf so krummen und billigen und wabbeligen anlagen vernünftig zu produzieren.. da man sich so extrem drauf konzentrieren muss und so genau hinhören etc...

bei guten studio monitoren.. braucht man sich nicht anstrengen etc.. sondern man hört es halt einfach so wie es ist.. und um so genauer die abhöre um so genauer hört man auch kleine sachen.. (klicken.. impulse usw) die evtl. eben in dem moment richtig sind oder eben ein fehler sind usw..


wichtig ist nicht nur das sie linear sind.. sondern das sie impulstreu und präzise sind... gerade das ist immer ein problem bei "billigen" abhören.. linear sind die fast alle... das macht aber noch keine gute box aus... sondern die phasentreue und impulstreue etc.. machen nachher die offenheit und auflösung usw.. aus...

wenn eine box z.b. nicht komplett linear ist damit kann ich leben.. dadrann kann man sich gewöhnen.. es hat eh kaum jemand einen dementsprechenden raum dass es wirklich linear bleibt...

viel wichtiger finde ich dass die box eben sehr präzise alles wiedergibt... denn das sind die sachen wo z.b. artefakte etc. entweder eben aufgedeckt werden bei einer guten box oder eben man bestimmte sachen und details garnicht hört weil sie garnicht bis kaum wiedergegebn werden bei eienr schlechten box...

wenn ich z.b. weiss das ich mit meiner abhöre in meinem raum hier und da eine leichte senke oder eine anhebung habe.. kann ich mich drauf einstellen ..zudem gewöhnt man sich dran wie musik dort klingt wenn man auch viel andere musik dort hört...
seine abhörsituation zu kennen ist IMMER das allerwichtigste..

wenn aber bestimmte details garnicht wiedergegeben werden bzw. sehr verfälscht z.b. viel weicher als der sound eigentlich ist usw.. bekommt man probleme... da man nicht weis was eigentlich passiert... ist es einfach ein weicherer sound oder ist der sound harsch und klingt einfach weicher als er eigentlich ist..

und solche sachen...

oder ist der sound matschig oder sind die boxen matschig usw...

solche sachen haben nichts oder kaum was mit dem frequenzgang zu tun sondern mit dem verhalten bei impulsen usw...


ja auf guten boxen sagt man bei schlechter musik viel schneller bähh wie klingt das denn wer hat denn das verzapft das kann ich mir nicht anhören... aber genau so soll das ja auch sein.. im gegenzug sagt man bei gut produzierter musik woah klingt das geil.. und bei sehr gut produzierter musik ist es einfach nur unglaublich...

wärend auf billigen boxen alles gleich klingt.. nichts klingt wirklich furchtbar.. aber nichts klingt auch wirklich gut oder gar unbeschreibbar..


ich will auch keinen entmutigen.. wie gesagt man kann auch auf ner billigen logitech oder creative oder was auch immer produzieren .. wenn man sie kennt..

aber wirklich gute studio abhören fangen erst bei 1000€+ pro box an... und die richtig richtig guten erst bei 2000€+ pro box


ja diese 500€ pro paar boxen mögen evtl. besser sein als eine olle logitech nummer einfach weil sie linearer sind usw.. aber so richtig geil ist das alles noch nicht...


natürlich ist das auch immer die frage.. brauch man richtig gute boxen.. oder brauch man sie nicht... und hat man überhaupt die möglichkeit drauf zu sparen oder nciht usw...

wenn man gerade anfängt brauch man definitiv noch keine highend speaker.. da man so oder so überhaupt erstmal die basics des mischens und produzierens an sich lernen muss... und das dauert.. das dauert sehr sehr lange... bevor ich mir meine studio abhöre gekauft habe habe ich bereits.. 10 oder 12 jahre produziert... und bis dahin nur mit billigen boxen... irgendwann kam aber einfach der zeitpunkt wo ich wusste ich verlasse den amateur bereich und betreibe das ganze ziemlich ernsthaft (nicht im sinne von geld damit verdienen.. einfach im sinne von qualität) .. und da hies es für mich dann auch mir gute monitore anzuschaffen..

ich war aber auch zu der zeit selbstständig und da gab es dann immer mal momente wo man genug kohle überhatte sowas zu machen...

mitlerweile als angestellter sieht das ganze anders aus... ich habe zwar ein geregeltes einkommen und habe nicht mehr die sorgen, ohje ohje hoffentlich gibts bald wieder aufträge sonst kann ich meine wohnung und mein essen etc nicht bezahlen...
aber es gibt eben auch nicht mehr die momente in denen man aufeinmal einen haufen kohle hat und sich mal eben sonne abhöre kauft

mitlerweile muss ich wirklich richtig sparen über viele viele monate wenn ich mir irgendwas gutes aber eben teures leisten möchte..

ich kann somit also diese wahl der budget varianten verstehen.... ich persönlich würd sie mir allerdings nie holen.. da ich mir keine halben sachen hole... entweder bleib ich dann eben bei den ollen logitech dingern oder hole mir eben was wirklich gutes... das kommt aber natürlich auch dadurch.. das ich weiss wie sich gute boxen anhören... und was man bei budget sachen vermisst... wenn man das nicht weiss kann ich natürlich die budget entscheidungen verstehene.. man weiss es ja nicht besser... oder kann sich nicht vorstellen es geht noch viel besser..


aber wie gesagt.. produzieren kann man auf allem.. und auch gut... man muss aber wissen was man macht... da helfen auch keine 10.000€ speaker wenn man nicht weis wie es geht bringt einem das alles nicht...

und es ist normal das man es in den ersten paar jahren nicht weiss... grob geschätzt würde ich sagen dauert es 5-10 jahre bis man WIRKLICH weiss was man da macht /machen muss ...und was da passiert usw..

wann du soweit bist dir wirklich gute boxen zu holen musst du selber wissen... aber dann fragt man normalerweise auch nicht mehr ob es sich lohnt bzw. ob die wirklich besser sind Smile..

ob es dir wert ist für die zwischenzeit eben son halben kram nenn ichs mal zu kaufen.. musst du wissen... ja sie sind besser als billige logitech boxen... und ja sie können dir helfen...( aber auch die boxen und deinen raum.. musst du dazu kennen) aber es sind noch lange keine wirklich ernsten highend boxen

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#24
(20.09.2015, 00:12)Alrie schrieb: das ist zu billig pc speakern ein unterschied wie tag und nacht. ehrlich. wenn du halbwegs ein ohr für musik hast, wirst du echt denken, du hättest noch nie musik gehört


Also könnt ihr meine Frage nicht beantworten?
Wenn ich dann meine Musik laufen lasse und feststelle, dass das ziemlich falsch klingt,, ist das dann gut? Weil ich dann jetzt endlich alles richtig klingen lassen kann oder wie ist das gemeint?
Zitieren
#25
achso ja eine wichtige sache noch .. PROEBHÖREN !!!...

geh in einen musikladen.. also sowas wie just music.. thomann oder son kram... und höre dir verschiedene modelle an... mit musik die du sehr sehr gut kennst...wo du weisst wie die zu klingen hat etc..

und ich persönlich würde auch raten nicht nur im eigenen budget dann zu hören.. sondern auch mal so richtige highend teile anzuhören.. also wirklich aus der obersten liga die dort vorhanden ist... um mal zu hören was denn da wirklich passiert... und dann einschätzen zu können ob du dir boxen im budget bereich kaufen möchtest und die genug besser sind als der logitech kram oder ob du lieber ein paar jahre wartest etc.. und viel sparst und dir irgendwann wirkliche highend teile zu holen...

achja und kaufe dann die die dir am besten gefallen... denn hören ist eine subjektive sache.. auch wenn ich persönlich finde eine gute box ist nicht umbedingt subjektiv sondern sie ist einfach gut... aber dennoch gibt es auch da natürlich die eine oder andere eigenart die dem einen oder anderen besser gefallen

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#26
(20.09.2015, 00:34)AnimaRaver schrieb:
(20.09.2015, 00:12)Alrie schrieb: das ist zu billig pc speakern ein unterschied wie tag und nacht. ehrlich. wenn du halbwegs ein ohr für musik hast, wirst du echt denken, du hättest noch nie musik gehört


Also könnt ihr meine Frage nicht beantworten?
Wenn ich dann meine Musik laufen lasse und feststelle, dass das ziemlich falsch klingt,, ist das dann gut? Weil ich dann jetzt endlich alles richtig klingen lassen kann oder wie ist das gemeint?

wenn es falsch klingt ist es falsch.. wenn es richtig klingt ist es richtig 

oder wie ist das gemeint ?

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#27
(20.09.2015, 00:34)AnimaRaver schrieb:
(20.09.2015, 00:12)Alrie schrieb: das ist zu billig pc speakern ein unterschied wie tag und nacht. ehrlich. wenn du halbwegs ein ohr für musik hast, wirst du echt denken, du hättest noch nie musik gehört


Wenn ich dann meine Musik laufen lasse und feststelle, dass das ziemlich falsch klingt,, ist das dann gut? Weil ich dann jetzt endlich alles richtig klingen lassen kann oder wie ist das gemeint?

Natürlich ist es wichtig heraus hören zu können ob hier und dort etwas falsch klingt, gewisse Frequenzen unerwünscht sind, etwas sich überlagert, und und und, kannst es dann entsprechend korrigieren. 

Daher du noch keine Erfahrung mit Studiomonitoren hast, rate ich (sowieso) zum PROBEHÖREN und unterschiedliche Modelle zu vergleichen,,,
~greetz~
Zitieren
#28
Wenn ich ich weiß,. zb was halt scheiße klingt, dass ich dann genauer weiß wie man dei sache behebt bzw. verbessert... solche sachen
Zitieren
#29
(20.09.2015, 01:35)AnimaRaver schrieb: Wenn ich ich weiß,. zb was halt scheiße klingt, dass ich dann genauer weiß wie man dei sache behebt bzw. verbessert... solche sachen

Zu wissen wie man Fehler behebt ist eine produktionstechnische Angelegenheit. Diese Monitore sind dazu da um dir Fehler aufzuzeigen.
~greetz~
Zitieren
#30
kein monitor führt dich drumrum, dass du dir in langer arbeit ein gutes ohr antrainieren musst, das deine fehler entdeckt. ein guter monitor macht es einfach einfacher bzw überhaupt erst möglich, sie wahrzunehmen. müsste ich urteilen, würde ich sagen, 90% deines mixes sind das ohr und 10% die box und der raumklang. wenn nicht noch mehr ohr
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Studiomonitore anschliessen - wie? haymaker 10 5.653 12.09.2008, 19:19
Letzter Beitrag: haymaker
  Kauftipps für Studiomonitore Dj WaVe 12 5.923 29.02.2008, 22:31
Letzter Beitrag: nox



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste