Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Studiomonitore?
#31
(20.09.2015, 01:52)dENIZ sOUNDZ schrieb:
(20.09.2015, 01:35)AnimaRaver schrieb: Wenn ich ich weiß,. zb was halt scheiße klingt, dass ich dann genauer weiß wie man dei sache behebt bzw. verbessert... solche sachen

Zu wissen wie man Fehler behebt ist eine Produktions technische Angelegenheit. Diese Monitore sind dazu da um dir Fehler aufzuzeigen.

jo genau... das ist das was ich in einen meiner längeren posts geschrieben habe...

zu wissen wie was und warum etwas passiert oder getan wird oder getan werden muss... muss man lernen.. da hilft auch keine abhöre für 10.000 €

eine gute abhöre kann dir nur aufzeigen das dort was nicht richtig ist... (bzw was heist nicht richtig.. sie zeigt dir halt auf wie es gerade klingt) .. und wenn es etwas ist was du in dem moment nicht als wünschenswert betrachtest.. musst du wissen wie du das beheben kannst..  

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#32
(20.09.2015, 00:29)Musik Magier schrieb: ja diese 500€ pro paar boxen mögen evtl. besser sein als eine olle logitech nummer einfach weil sie linearer sind usw.. aber so richtig geil ist das alles noch nicht...

wie gesagt, es handelte sich bei meinem vergleich um 500 euro/ paar monitore und 8000€/paar teufel speaker. die teufel dinger müssten ja laut deiner aussage besser sein, die 500 euro boxen haben mir aber trotzdem besser gefallen. klar kann man das alles auf hörgewohnheit usw. schieben aber im endeffekt kommt es ja drauf an, worauf man am besten arbeiten kann. und die 500 euro monis haben eben auch den vorteil, dass sie tiefer gehen, und man deshalb eher die druckpunkte von kicks, etc. wahrnehmen kann. und subbassfrequenzen sind mir extrem wichtig beim hören
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#33
So die Frage ist nun, wo kann man probe hören? Unser saturn oder elektronik geschäfte in der nähe haben solche monitore nicht.
Zitieren
#34
ne du musst schon in nen musikfachgeschäft. wie musikmagier geschrieben hat. thomann z.b.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#35
Zum Beispiel im MUSIC STORE professional KÖLN und/oder in diversen Fachgeschäften (Nordrhein Westfalen),,,
~greetz~
Zitieren
#36
Okay! Danke nochmal für alle Antworten!
Zitieren
#37
Ich mach es mal kurz und knackig:

(19.09.2015, 15:54)AnimaRaver schrieb: [...]Sind die Studiomonitore auch für das private Musik hören geeignet? Oder nur zum produzieren?
Ich höre nämlich ziemlich oft und gerne Musik BigSmile und die Z523 ´s haben mich eig immer zufrieden gestellt BigSmile

Ja sind sie. Sie werden besser sein als dein 2.1 System (wenn du gewillt bist über 300€ das Paar auszugeben).

(19.09.2015, 16:24)AnimaRaver schrieb: Also zb mit dem Yamaha Studiomonitoren habe ich also keine gute Sound Qualität?
Ich suche welche, die zum Abhören und abmischen und mixing genial sind. Zumindestens sollen sie besser sein als meine vorherigen Z523 und zum anderen sollen sie mich auch zufrieden stellen für normales Musikhören YOutube und so

Soundqualität liegt immer im Auge des Betrachters. Gegenüber eines paar Monitore von Unity Audio z.B. ja, da werden sie schlechter klingen, im Gegensatz zu deinem 2.1 System nein, da werden sie besser klingen. Und ja, auch Musikhören wird besser sein. Solange du nich von Youtube hörst...

(19.09.2015, 22:26)AnimaRaver schrieb: Versteh das nicht wirklich.. Sie decken Fehler auf! IST DOCH SUPER! "Fertige" Lieder sind fehlerfrei. Also kann man sie doch auch zuch zum gewöhnlichen Musik hören benutzen oder wie hä?

Was heist schon Fehlerfrei. Was genau ist denn ein Fehler für dich? Ab nem gewissen Punkt ist es Geschmackssache. Und nochmal ja, du kannst damit ganz normal Musik hören.

(19.09.2015, 22:37)AnimaRaver schrieb: Also mit normalen Lautsprecher, wie ich sie hatte.. http://www.cyberport.de/?DEEP=4202-161&A...Arvp8P8HAQ
lässt sich nicht wirklich gut klingende Musik produzieren?

Nein.

(19.09.2015, 22:37)AnimaRaver schrieb: Vielleicht ist ja das der grund, wieso ich nie einen gut klingenden Mix hinbekommen habe..

Vielleicht.

(19.09.2015, 22:37)AnimaRaver schrieb: Sollte das wirklich das Problem sein, was mir die ganze Zeit im Weg war, bzw. wenn Studiomonitore wirklich die Lösung sein sollten, dann werd ich mir aufjedenfall solche kaufen..
Aber ich muss mir sicher sein, dass es dadurch endlich mal läuft bei mir im mixen und abmischen..
Sonst würd sich da nicht lohnen..
Was meint ihr?
Diese Z523 habe ich im übrigen jetzt schon iommer benutzt um Musik zu machen und musik zu hören hmm

Jedes Werkzeug ist nur so gut wie der Mensch, der es benutzt.

(19.09.2015, 23:40)Schillerschule schrieb: Die HS8 sind untenrum noch einen tick runder, druckvoller und sauberer,
Du wirst wahrscheinlich auch mit den HS 7 denken Du hättest vorher noch nie wirklich Musik gehört.

Das ist doch ziemlich subjektiv...

(20.09.2015, 00:08)AnimaRaver schrieb: [...] Hand aufs Herz.. kann man mit Monitorboxen wirklich so viel besser Musik produzieren und sie richtig klingen lassen, als mit normalen standart lautsprechern? (Z325)

Ja.

(20.09.2015, 00:08)AnimaRaver schrieb: Oder ist die Verbesserung nur minimal? Und somit kaum lohnens wert? Die Dinger sind nicht billig und ich als Schüler hab das nicht so ebend zur verfügung..
Deswegen muss ich mir sicher sein, ob es sich lohnen wird oder nicht?
Ich will, wenn ich die Dinger in meinem Zimmer habe und Musik produziere nicht entäuscht werden, bzw das gefühl haben, dass ich mehr erwartet habe :/

Was erwartest du denn? Du kannst keine Wunder erwarten in deinem Preissegment.

(20.09.2015, 00:34)AnimaRaver schrieb: Also könnt ihr meine Frage nicht beantworten?
Wenn ich dann meine Musik laufen lasse und feststelle, dass das ziemlich falsch klingt,, ist das dann gut? Weil ich dann jetzt endlich alles richtig klingen lassen kann oder wie ist das gemeint?

Ja. Wenn du weist was du tust könnte das so sein. Wenn du keine Ahnung hast helfen dir auch keine Monitore. Aber es ist leichter mischen zu lernen wenn man Monitore hat.

(20.09.2015, 01:35)AnimaRaver schrieb: Wenn ich ich weiß,. zb was halt scheiße klingt, dass ich dann genauer weiß wie man dei sache behebt bzw. verbessert... solche sachen

Wenn du weist was du tust, dann wird es besser. Wenn nicht dann nicht.
Zitieren
#38
Astrein BigSmile So muss ne Antwort aussehen BigSmile
LG Anima Zwinker

Zitieren
#39
tomess +1 bis auf den punkt mit youtube. der unterschied zwischen deinen logitech lautsprechern und 500 euro pro paar monitoren ist ungefähr 4379274982379 mal so groß wie der qualitätsunterschied zwischen youtube und einer wave-datei. wahrscheinlich könntest du in einem blindtest nichtmal hören, was was ist.

@tomess, schonmal nen blindtest mit wave, 320er mp3 und 128er mp3 gemacht? BigSmile
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#40
Zitat:Das ist doch ziemlich subjektiv...

Nö, eigentlich ist das relativ, also natürlich relativ übertrieben BigSmile
Zitieren
#41
(20.09.2015, 13:29)Alrie schrieb: tomess +1 bis auf den punkt mit youtube. der unterschied zwischen deinen logitech lautsprechern und 500 euro pro paar monitoren ist ungefähr 4379274982379 mal so groß wie der qualitätsunterschied zwischen youtube und einer wave-datei. wahrscheinlich könntest du in einem blindtest nichtmal hören, was was ist.

@tomess, schonmal nen blindtest mit wave, 320er mp3 und 128er mp3 gemacht? BigSmile

Ja, auch schon mit AAC, mp3Pro, Ogg, Flac usw. ab 192 kB bei mp3 wird es echt schwierig, aber ich höre devinitiv unterschiede in den Transienten und in der Stereoabbildung. Bei Stimmen verschieben sich die Formanten manchmal ganz merkwürdig. Und im Bassbereich merkt man auch eigentlich imemr deutlich einen unterschied. Wir haben den Test aber auch auf einem Paar PMC Monitore für 15.000€ gemacht. Da war das relativ einfach BigSmile https://pmc-speakers.com/products/profes...ssive/ib1s

(20.09.2015, 13:55)Schillerschule schrieb:
Zitat:Das ist doch ziemlich subjektiv...

Nö, eigentlich ist das relativ, also natürlich relativ übertrieben BigSmile

BigSmile
Zitieren
#42
Infos hin oder her. Ich rate immer wieder vor dem Kauf selber Probe zu hören und zu vergleichen. Nimm Files deiner Produktion mit, plus Songs welche du gut kennst, and check it out.
~greetz~
Zitieren
#43
(20.09.2015, 15:00)Tomess schrieb: Alrie

Ja, auch schon mit AAC, mp3Pro, Ogg, Flac usw. ab 192 kB bei mp3 wird es echt schwierig, aber ich höre devinitiv unterschiede in den Transienten und in der Stereoabbildung. Bei Stimmen verschieben sich die Formanten manchmal ganz merkwürdig. Und im Bassbereich merkt man auch eigentlich imemr deutlich einen unterschied. Wir haben den Test aber auch auf einem Paar PMC Monitore für 15.000€ gemacht. Da war das relativ einfach BigSmile https://pmc-speakers.com/products/profes...ssive/ib1s

youtube sind ja 192. also meine wengikeit hört da nichtmehr, was was ist BigSmile der unterschied ist deutlich aber ich konnte nur 128 meistens als schlechtestes identifizieren
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#44
Solltest du den Weg zum Probehören finden, dann folgende eventuell auch einmal probehören,,,(niedrigeres Preissegment)

JBL LSR 305 _ http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm _ https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/JBL-...010870-000
JBL LSR 308 _ http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_308.htm _ https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/JBL-...010871-000

Online Ratgeber Studiomonitore,,,

https://www.thomann.de/de/onlineexpert_t...itore.html
~greetz~
Zitieren
#45
(20.09.2015, 16:43)dENIZ sOUNDZ schrieb: Infos hin oder her. Ich rate immer wieder zu, vor dem Kauf selber Probe zu hören und zu vergleichen. Nimm Files deiner Produktion mit, plus Songs welche du gut kennst and check it out.

Das sagen viele, aber zu Hause klingen sie dann doch wieder anders - anderer Raum, andere Geräte (außer man nimmt sie Aussteller), andere Kabel, andere Soundkarte, usw.
Menschen, Leben, Tanzen, Welt - oh, oh, eh, ohh, ohh (Wenn Du von Musik "leben" willst.)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Studiomonitore anschliessen - wie? haymaker 10 5.653 12.09.2008, 19:19
Letzter Beitrag: haymaker
  Kauftipps für Studiomonitore Dj WaVe 12 5.923 29.02.2008, 22:31
Letzter Beitrag: nox



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste