Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie verbreitet man seine Musik?
#1
hey,
die frage erläutert ja im Grunde schon alles. Wisst ihr, ich möchte nicht auf FB und co. der sein der postet: "hey leute schaut euch mal meinen neuen coolen track an" 

Es gibt aber nun schon ein paar Leute denen meine  Sachen gefallen. Ich meine natürlich nicht nur Freunde die das da praktisch gut finden "müssen". Doch ich würde halt gerne mehr Leute ansprechen. 


Naja einfacher fällt es bestimmt diese Frage zu beantworten wenn ich frage wie ihr so an eine "fanbase" gekommen seid Smile

Zitieren
#2
Jeder würde gerne eine breite Fanbase haben bzw. seine Produkte gut vermarkten können, ist leichter gesagt als getan. Was ich dir sagen könnte ist das du vllt. mal deinenTrack nem DJ gibst der es in der Disco mal abspielt, wenn du glück hast mögen es welche und könntest somit langsam dich vorarbeiten. Oder wenn du es über das Internet machen willst, am besten an Remix Contests teilnehmen usw. Ist zwar vllt. keine Produktive Antwort von mir bzw. nix neues für dich, aber auch ein weg, um sich seine Fanbase lamgsam aufzubauen bzw. erweitern zu können
Zitieren
#3
Was immer gut hilft, ist sich bei Reddit unter anderem Namen anzumelden und dort bei den jeweiligen Genres zu posten. Teilweise kriegt man da über Nacht 300-500 Klicks, weil die Leute dort wirklich interessiert sind.
Besucht mich auf meinem Youtube-Kanal für Chillstep und melodischen Dubstep:
http://www.youtube.com/user/MementoDubstep?feature=mhee
Zitieren
#4
Ansonsten kann man es auf "analogem" Weg auch machen. Ich kenne einige Leute, die sich Aufkleber mit ihrem Logo + Soundcloud/Facebook/Whatever Link drucken ließen und diese einfach fleißig an Laternen, Ampelmasten etc. klebten. Kann dir aber leider nicht sagen, wie erfolgsversprechend die Sache ist. Das Ganze ist natürlich auch mit Kosten verbunden, die sich aber im Rahmen halten sollten.
Ich persönlich fotografiere mir häufiger mal solche Aufkleber ab, damit ich mir die Künstlerseiten zu Haus in Ruhe anschauen kann.
Zitieren
#5
"Selbstvermarktung" ist da sicherlich ein Begrif.
In den letzten Jahren gab es mehrere hilfreiche Artikel bei delamar.de http://www.delamar.de/suche/?cx=partner-...rmarktung+ , bondedo.de , amazona.de und weiteren
die das Thema umfangreich beschrieben haben, auch bei Bandpromotion lässt sich für den einzelnen einiges adaptieren...
Zitieren
#6
Etwas/Information zur Selbstvermarktung/Labelgründung als Geschäftsmodell!?,,,(Für den Fall es Interessiert!?),,,[TEIL1][TEIL2][TEIL3][TEIL4]
~greetz~
Zitieren
#7
wenn am anfang geld noch keine rolle spielt.. und es einfach nur darum geht die mucke unter die leute zu bringen... schick dein kram zu den angesagten free weblables deines genres... gibts ja bestimmt in jedem oder so gut wie jedem genre.. free label zeugs.. und oftmals auch eine zentrale plattform dafür dann..

im psytrance bereich wäre das z.b. ektoplazm.. dort haut eigentlich jedes weblabel was sachen for free raus haut.. drauf.. (im psytrance jetzt.. aber sowas gibts bestimmt auch in anderen genres)

dann entweder ein label rauspicken wo man weis das es auf so einer plattform seine sachen ebenfalls anbietet...

oder ein label suchen was ohne hin viele kennen und gut besucht ist etc..


wenn deine musik gut ist.. wird es von free labels sehr gern angenommen..
und wenn sie nicht gut ist.. ists noch zu früh für die verbreitung...

da kommt dann schnell ne ordentliche zahl zusammen... bei ekto alleine sind meine ersten beiden alben jeweils fast 10.000mal (vieleicht nicht ganz das letzte mal als ich geschaut hab irgendwas um die 8000 pro album) runter geladen worden und beim label direkt auch nochmal so grob die zahl (weis ich nicht genau, da ich dort nur traffic weise infos drüber bekam.. aber kam ungefähr hin)... und wer weis wieviele sonst noch durch die ganze download und kopier sache...


also wenn es dir erstmal nur darum geht das die leute dein kram hören und du nicht vor hast damit kohle zu machen.. sondern halt per cc lizenz das ganze anbietest... frag die genre/szene typischen web labels an

musik gut = dankend ja klar

musik nicht gut= können wir momentan nicht viel mit anfangen.. oder nette ideen aber passt nicht so ganz zu uns.. oder überprüfe noch mal deinen mix.. oder ähnliche antworten

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#8
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Damit lässt sich was anfangen Smile

Hatte schon Angst das ich nur antworten wie: "heutzutage bekommt man keine Fans mehr weil alles von der kommerz Musik dominiert wird" bekomme

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was hört ihr grade für Musik doc_p 744 138.489 23.06.2017, 09:05
Letzter Beitrag: Alfred Dope
  Happy Birthday Musik Magier amperr 9 773 05.11.2016, 02:28
Letzter Beitrag: Musik Magier
  Alles gute zum Geburtstag Musik Magier amperr 14 1.191 05.11.2015, 12:18
Letzter Beitrag: Tomess
Big Grin Suche Musik für Kung Fu Show Tomess 13 1.820 26.08.2015, 17:35
Letzter Beitrag: Sarevok14
Big Grin Musik Messe Frankfurt 2015 Daniel 7 1.614 30.03.2015, 21:12
Letzter Beitrag: tambour



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste