Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Beat mit ''geheimen'' Tricks verändern
#1
Hi Leute,

ich bin schon seit langem auf der Suche, leider bis Heute nix gefunden!

Entschuldigt bitte wenn es schon so einen Thread gibt, ich habe über die Suchfunktion keinen ähnlichen gefunden.

Ich möchte meinen Sound so verändern das andere nicht wissen wie ich das gemacht habe.
Z.b. durch die Pitching Funktion über Gross Beat oder den Tune Regler in Kontakt 5.

Also den Beat so verändern das er nicht einfach nur nach eingespielt klingt sondern etwas besonderes ist.

Meine Tipps & Tricks wie ich meine Beats anders klingen lasse sind z.B. Einige Instrumente einfach zu reversen (das eingespielte läuft Rückwärts), den Masterpitch zu verändern oder den Tune Regler bei Kontakt zu nutzen.
Gross Beat bietet auch eine super Pitchfunktion die noch mal ganz anders klingt weil beim abspielen sozusagen einiges "verschluckt und verzögert" wird.

Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr hier eure "Secrets" verraten würdet, um einen komplett anderen Sound zu kriegen als den gewohnten.
Zitieren
#2
Das wonach du fragst würde ich eigentlich als "Kreativität" beschreiben. Und da hilft nur selber kreativ werden. Mit Reversen und Pitchen hattest du ja schon Ideen. Ein "Rezept" wie ein Beat besonders wird gibt es nicht, sonst würden ja alle Beats die nach diesem "Rezept" gemacht sind wieder gleich klingen. Deswegen ist deine Frage irgendwie in sich ein bisschen paradox BigSmile

Lass dir was einfallen, mach was verrücktes, viel Glück!
Youtube

Muz schrieb:Und ggf. braucht man auch etwas Zeit, um zu begreifen, dass man Zeit braucht Zwinker
Zitieren
#3
Wieso Paradox? Ich habe lediglich Dinge erwähnt die den Sound anders klingen lassen, um Leuten Tipps zu geben weil ich kein "verschlossener Produzent" bin, der mit niemandem sein Wissen teilt. Ich habe auch lediglich nach Tipps gefragt weil JEDER Produzent seine eigene Art und seinen eigenen Stil hat zu produzieren und wer weiß was Person xy für Ideen hat die vielleicht mir oder sogar DIR weiterhelfen könnten??? Dass das mit Kreativität zutun hat verneine ich nicht aber weder ich, noch du, noch irgend jemand anderes hat schon ALLE Regler und ALLE Tasten in Fl Studio gedrückt und getestet, bedeutet wir wissen alle nicht wie viele geheime Dinge es gibt die uns vielleicht weiterhelfen könnten. Warum soll ich und vor allem andere uns nicht weiterentwickeln und nur das anwenden was wir wissen und können? Wäre doch geil wenn man sich gegenseitig helfen würde anstatt solche Antworten zu schreiben wovon du und ich nur Zeit verlieren oder? Ich weiß es ist nicht böse gemeint von dir aber eine Antwort mit Tipps hätte meinen Samstag deutlich mehr versüßt als so eine Antwort BigSmile
Zitieren
#4
Sers...

Ohne respektlos wirken zu wollen, musste ich trotzdem schon sehr Lachen ^^

Eig. hat Drop schon alles gesagt was man dazu äußern sollte/könnte. Selbst wenn ich hier nun die oberhamma Geheimtips posten würde, muss dir doch klar sein das alle anderen das auch Lesen können. Ergo ist dein Sound wieder nicht Unique.

Aber mal Spass beiseite...

Es macht "logisch" keinen Sinn danach zu Fragen wie man Sounds schraubt die "einzigartig" sind. Sowas kommt entweder von dir alleine (Danke dir Drop) oder garnicht.

TIP wie sowas passieren könnte:

Dreh einfach mal "Godlike" an allen Reglern bis bis die Mouse brennt und evtl. kommt ja raus was du erwartest. Oder, du lernst erst mal wie man gewisse Sounds erstellt und versucht das per Bruteforce zu erschaffen!?

Die Bruteforcenummer ist selbstverständlich einem schon bestehenden Wissen geschuldet. Soll heissen das du erst mal ne weile damit beschäftigt sein wirst das nachzubauen, was andere schon lange können. Da kannst du dir sicherlich Tips holen. Aber alles andere...nja. Alles gute trotzdem Smile
Zitieren
#5
Sorry aber ich habe keine Ahnung worauf du hinaus willst.
Du hast ja selber grade schon erkannt dass die Möglichkeiten endlos sind. Also was kann man tun damit ein Beat besonders klingt? Vieles, sehr vieles. Nichts davon ist "geheim" oder wirkt wunder. Fast alles davon ist einfach Trial & Error. Jeder macht das anders. Es kommt ja auch drauf an welchen Klang du erreichen möchtest, was bringt es dir also wenn ich dir erzähle was ich mache? Ich mach das auch jedes mal anders.

Deshalb finde ich auch dass der Tipp, du sollst dich mit deiner Kreativität austoben, wesentlich passender ist als irgendwas wie
"leg ein Delay auf die Snare und verschiebe die 2. snare um 1/32tel nach vorne für mehr Lebendigkeit und Groove."

Solche Tipps könnte man vielleicht geben wenn du ein konkretes Soundbeispiel postest und fragst, was man da besser machen könnte.
Aber doch nicht allgemein.

TL;DR: Deine Frage ist viel zu allgemein gefasst als dass man mit konkreten Beispielen Sinnvoll darauf antworten könnte.
Youtube

Muz schrieb:Und ggf. braucht man auch etwas Zeit, um zu begreifen, dass man Zeit braucht Zwinker
Zitieren
#6
Also Leute.... Jetzt mal Spaß bei Seite.... Ihr wisst doch ganz genau worauf ich hinaus will? Ich versteh wirklich nicht warum man immer so spießig sein muss und um den heißen Brei reden muss.... Meine Frage ist doch ganz einfach: Was benutzt Ihr so im allgemeinen einfach das euer Sound anders klingt? Ich habe ja schon erwähnt das ich meinen GESAMTEN Beat pitche oder ihn RÜCKWÄRTS spielen lasse. Wie und womit ich das mache habe ich auch schon erwähnt.... Meine Frage ist nicht wie ihr jedes einzelne eurer Drums oder Pianos etc. bearbeitet. Meine Frage ist was benutzt Ihr alle so? Was kann ich machen damit mein Sound anders ist. Und jetzt hört bitte auf mit euren Antworten die mir REIN GAR NIX bringen. Es bringt mir viel mehr wenn Ihr mir sagt benutz mal einen Filter oder einen Reveerb (das mache ich bereits), als das Ihr hier sinnlos um den heißen Brei redet und etwas von Kreativität erzählt... Ihr seit dann am Ende die jenigen die in den Thread schauen und SINNVOLLE Tipps lesen und die sogar dann selbst anwenden werden. Mal ernsthaft, wir sind doch hier um uns gegenseitig zu helfen oder? Dann helfen wir uns doch anstatt alles auf die Kreativität zu lenken, das bringt nichts außer das es demotiviert!
Zitieren
#7
(07.01.2017, 23:13)Burakk55 schrieb: Wieso Paradox? Ich habe lediglich Dinge erwähnt die den Sound anders klingen lassen, um Leuten Tipps zu geben weil ich kein "verschlossener Produzent" bin, der mit niemandem sein Wissen teilt.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antwort: Ich bin mir nicht ganz sicher wo du denkst zu sein? Leute die keine Hilfe mit ihrer Arbeit brauchen, kommen hier garnicht erst rein!? Ich kann dich allerdings beruhigen, verschlossen im Bezug auf sein(e) Wissen/Hilfsbereitschafft ist hier keiner!!!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dass das mit Kreativität zutun hat verneine ich nicht aber weder ich, noch du, noch irgend jemand anderes hat schon ALLE Regler und ALLE Tasten in Fl Studio gedrückt und getestet, bedeutet wir wissen alle nicht wie viele geheime Dinge es gibt die uns vielleicht weiterhelfen könnten.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antwort: Ob du nun Recht hast oder nicht, entzieht sich zu 100% deinem Wissen. Daher ist diese Aussage wirklich etwas sehr arrogant/unhaltbar. Das trägt sicherlich garnichts zu deinem Ziel bei.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Warum soll ich und vor allem andere uns nicht weiterentwickeln und nur das anwenden was wir wissen und können? Wäre doch geil wenn man sich gegenseitig helfen würde anstatt solche Antworten zu schreiben wovon du und ich nur Zeit verlieren oder?
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antwort: Das haben sich "ALLE" hier auch schon gedacht. Was auch der Grund ist, warum man überhaupt hier her kommt!?
Danke (an dieser Stelle) nochmals an alle die, die für dieses Forum verantwortlich sind.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

An der Stelle noch was pers. Mir fällt in deinem Text auf das du auf viele Dinge Wert legst, die ich ebenfalls für erstrebenswert halte. Daher nehme ich an das du in deiner Vergangenheit nicht die besten Erfahrungen (was das Produzieren angeht) gemacht hast!? Ich würde es an deiner Stelle darauf ankommen lassen, anstatt erst mal die Keule raus zu holen. Wirst (zumin. hier) sehr angenehm überrascht werden Smile

Aber das ist meine Meinung....muss nichts heissen Smile
Zitieren
#8
Auf den oberen Teil den du geschrieben hast gehe ich nicht weiter ein. Diskussionen sind nicht der Zweck des Threads. 

Ich produziere seit 8 Jahren Beats und habe nicht immer die besten Erfahrungen gemacht da hast du Recht, zum Glück ist das seit ein paar Jahren besser geworden. An sich habe ich keine Probleme beim produzieren, ich wollte nur meinen "Horizont" erweitern, indem ich hier erfahren wollte wie andere produzieren und was deren Beats so "einzigartig" oder "eigen" oder sogar total "verrückt" macht. Das hat nichts mit kopieren zutun, das hat auch nix damit zutun "unique" zu sein. Das hilft einfach mega weil man dann sieht (hört), was man noch so machen kann und das der Horizont nicht eingeschränkt ist. Nur ist es halt sehr sehr leicht gesagt das man einfach probieren und machen soll. Klar kann ich jetzt einfach Effekt XY reinhauen und rumschrauben aber es ist immer was anderes wenn jemand erzählt das er seine Beats z. B. immer auf der selben Pitchstufe über den Gross Beat laufen läst. Oder das jemand immer seine Hi - Hats auf Reverse setzt, oder das sogar jemand erst den Beat exportiert und Ihn dann über Edison cuttet und samplet. Es geht hier darum zu verstehen wie andere Menschen produzieren und das selbe zu probieren. Und nicht darum das man einfach blind drauf los legt und "probiert" was neues zu erschaffen. Einfach mal untereinander austauschen.... Ist das wirklich so schwer Traurig 
Und jetzt lasst uns Bitte aufhören zu diskuttiern, ich möchte den Thread nicht versauen. 
UND BITTE AN ALLE ANDEREN DIE JETZT SCHREIBEN WOLLEN OHNE TIPPS ZU GEBEN, LASST ES!!!
Zitieren
#9
leider haben drop und 7th wirklich recht... ich versuche mal, es auf meine weise zu erklären BigSmile

wie ich es verstanden habe: du suchst nach tricks zur soundmanipulation, die von uns verwendet werden, aus deinem standard-produktionsschema ausbrechen und deinen horizont erweitern. jetzt könnte ich dir einige antworten geben, irgendn random zeug, zum beispiel sample mal die hallfahne von nem sound ab und spiel daran mit dem granulizer rum oder zerhack die von hand in stückchen oder whatever...
das ding ist aber: es gibt halt nicht krasse tricks, die sounds ausmachen, sondern das jeweilige ohr des produzenten kombiniert den standardkram auf eine derartige art und weise miteinander, dass sein typischer sound dabei raus kommt. da bringen dir "tricks" (im sinne von verkettungen bestimmter arbeitsschritte) nichts, weil sie bei deinen sounds in deinem ohr nicht klingen werden, wie beabsichtigt. ideen, wie regler zu verwenden sind, kriegt man am besten dadurch, anderen produzenten beim arbeiten zuzusehen. und ich wüsste hier jetzt auhc nicht, was ich schreiben soll, welche arbeitsschritte für mich typisch sind, da man das selbst auch immer total anders wahrnimmt. die lösung dafür ist einfach: probiere viel rum; auch einfach mal wild ins blaue irgendwelchen random kram, wenn du das viel machst (und ich meine sehr viel) dann hast du irgendwann nicht mehr das gefühl, dir "fehlt" irgednwas zum kreatiben/einzigartigen/whatever sound (ich bin auch noch lang nicht so weit, keine angst).

was wir allerdings können, ist dir spezifisches feedback zu bestimmter musik zu kriegen. lad doch einfach mal nen beat hoch und sag dazu beispielsweise solche sachen wie "ich find das glockensample zu standard" oder "die kick bumst mir nicht genug" und dann werden andere menschen mit anderen ohren drüber hören und sich erinnern, zu welchem plugin sie jetzt greifen würde, um den sound nach ihrem gusto zu manipulieren. das funzt meiner erfahrung nach deutlich besser, als einfach mal so ins blaue zu fragen, welche tricks und kniffe man so auf lager hat. kannst auch gerne bei uns im discord server vorbei schauen (infos auf meinem profil), da geht das ganze bisschen unverbindlicher und zackiger ab, als hier im forum.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#10
Auf den oberen Teil den du geschrieben hast gehe ich nicht weiter ein. Diskussionen sind nicht der Zweck des Threads.

Ähhh was bitte? Du machst es mir echt nicht einfach Bro...echt nich.

Ich produziere seit 8 Jahren Beats und habe nicht immer die besten Erfahrungen gemacht da hast du Recht, zum Glück ist das seit ein paar Jahren besser geworden. An sich habe ich keine Probleme beim produzieren, ich wollte nur meinen "Horizont" erweitern, indem ich hier erfahren wollte wie andere produzieren und was deren Beats so "einzigartig" oder "eigen" oder sogar total "verrückt" macht.

Ok ich hör jetzt mal uff....das ist mir (nicht böse gemeint) gerade zu anstrengend. Wie Alrie (und Alrie hat schon recht viel Plan) schon meinte...

Höre dir Usertracks an und wenn du was hörst das du nicht begriffen hast, frag nach wies geht...

Achja...herzlich willkommen im Forum! Viel Freude und Spass hier Smile Dir mag evtl. nicht klar sein "warum" aber ich mag dich. Du scheinst was im Kopf zu haben!
Zitieren
#11
ich glaube es gibt hier ein grobes mißverständniss..

Burak... Paradox bedeutet nicht Paranoid ! Smile das hat nichts mit verschlossenheit zu tun...

und zu den anderen.. er möchte sich halt mit leuten darüber austaschen was für möglichkeiten es gibt... (wozu dieses Forum da ist)


ich muss aber auch sagen burak.. ich glaube du hast eine wichtige komponente um eben so ein eigenen und speziellen sound zu bekommen oder zu haben noch nicht ganz verstanden..

man verändert nicht den beat... sondern die sounds.. man verändert oder baut gar selber die sounds aus denen man einen beat baut.. (natürlich kann man auch ganze beats so verändern und entstellen das sie nicht mehr nach dem ursprung klingen.. klingt dann aber auch nicht immer so geil BigSmile )



zum thema es gibt niemanden der schon alle regler und schalter in FL betätigt hat... doch doch... wärend 16 jahren intensiver FL nutzung hat man irgendwann alle durch... dann kommen nur noch neue durch updates hinzu.. die man dann dann auch mal benutzt etc...

es gibt allerdings immer noch mal irgendwelche shortcuts oder workflow features die einem das leben evtl. einfacher machen oder so die man evtl. noch nicht kennt... aber das hat weniger was mit klangbearbeitung zu tun... als einfach mit workflow..


das problem an dem eigentlichen thread ist jedoch... leute die schon etwas fortgeschrittener sind... können dir da jetzt auch nicht wirklich helfen... da es einfach unendlich viele möglichkeiten gibt dinge zu bearbeiten... also wirklich unendliche viele, da du dinge mit einander kombinieren kannst und selbst das kombinieren in unterschiedlichen reihenfolgen mit unterschiedlichen ergebnissen stattfinden kann...

deswegen wüsste ich z.b. überhaupt nicht wo ich hier anfangen soll und wo aufhören...


ich kann dir nur einen tipp geben .... und zwar einfach experimentieren... nebenbei kannst du dann regler die du entdeckst und noch nicht weist was sie tun... am besten nachlesen... dann weist du irgendwann genau was wie wann warum den sound in welche richtung beinflusst und kannst da nach entscheiden was du als nächstes damit machst...

ich sag mal so die ersten vier jahre oder so.. ist es normal das man immer mal wieder auf neue regler trifft und diese ausprobiert und denkt ui was passiert denn da... das ist ja abgefahren.... es kann aber auch genau so vorkommen das man dran dreht und denkt.. hä passiert ja garnichts...(entweder weil die veränderung sehr minimal ist.. oder weil es tatsächlich nichts macht, weil erst etwas anderes dafür aktiviert werden muss damit der regler etwas macht) ...

irgendwann weis man aber genau was welcher regler macht.. und irgendwann weis man sogar was dahinter steckt.. wodurch das passiert was passiert.. wie es technisch funktioniert usw..

also man kann nicht so easy.. einfach verschiedene dinge sammeln... da es wie gesagt unendlich sind... und menschen mit viel erfahrung kennen sozusagen das unendliche.. aber wie könnten sie das aufzählen und in worte fassen?

die meisten erfahrenen producer sind alles andere als verschlossen oder wollen "ihre geheimnisse" nicht rausrücken... oftmals das gegenteil.. wir geben gerne das wissen weiter...
das problem warum erfahrene user nicht von sich aus das alles erzählen ist weil es einfach nicht möglich ist das so global zu behandeln...

jeder einzelne sound hat seine eigene entstehungs geschichte..

was man machen kann ist.. wenn sich ein sound in einem track interesant anhört.. den producer zu fragen wie er den gemacht hat.. (wenn er sich noch erinnern kann oder in dem moment nichts gegen die mühe hat das projekt file raus zu suchen (sofern es das noch gibt) .. um zu schauen was er denn da damals gemacht hat.. denn manchmal vergisst mans auch einfach wieder)... dann kann der producer auspacken und die entstehung des sounds erklären..

das macht zwar sogesehn keinen sinn wenn man seinen eigenen sound bauen will.. aber es kann zu inspiration führen von wegen ahh ja interessant...

wichtig ist dabei aber zum einen das man es nur als inspirationsquelle nutzt wenn man sein eigenen sound schrauben will ... und zum anderen... das man wirklich die producer die den track/sound gemacht haben fragt...
denn es bringt oft nichts irgend ein track auf youtube oder soundcloud oder so zu verlinken und irgendwen wild fremden menschen zu fragen wie der oder der sound gemacht wird...

da bietet sich dann natürlich die forum interne musik station hier an.. da man eben hier direkten kontakt zu den jeweiligen produzenten hat...

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#12
ich weiß was Burak will. Ich zb. nutze auch sehr gerne die Reverse Funktion, oft kann man damit einen Sound, bei dem man nicht weiß was man damit machen soll und der scheiße klingt, in einen völlig anderen Sound verwandeln der seinen eigenen Stil und sein gewisses Etwas hat. Und natürlich ist dann auch oft garnicht nachvollziehbar wie dieser neue Sound zustande kam.

also wirklich Secrets hab ich nicht außer die, die du schon genannt hast. Spiele öfters mit den In & Out Knobs rum, Reverse, Grossbeat, Lovephilter.

Was auch ganz lustig ist: Einfach mal Vocodex auf nen Sound hauen. Kommt auch ab und zu was geiles bei raus! BigSmile
Zitieren
#13
schau dir mal:
Zeitorientierte, Verzögerunszeitorientierte, Phasenorientierte, verzerrende, spektral modifizierende und pegelorientierte Effektgeräte an. somit hab ich jetzt glaub ich ALLE theoretisch möglichen effekte aufgezählt die bis dato existieren.

ich mach seit 2001/2002 aktiver musik. davor hab ich mit tools wie rebirth 338 gespielt und gebastelt von absolut kleinauf. ich bin schon der meinung das es leute gibt die fast jeden regler in FL kennen. ich kenne 99% der regler. warum ich mir da sicher bin? weil ich für Image Line alpha teste und wenn was neues rauskommt bin ich mit nem kleinen team der erste der das anfässt und mindestens jeden regler einmal dreht + versucht zu verstehen was dahinter passiert.

was du hier erfragst. sind glaub ich nicht umsonst secrets. ich verstehe auf einer seite was du möchtest. auf der anderen denk ich mir genau das was alle anderen hier dir versuchen zu erklären.
Probier neues aus.. so viele möglichkeiten der effekte gibt es garnicht. hab oben 6 aufgezählt und somit glaub ich jede art von effekt schon erwähnt. 
Ich hab meine secrets warum meine sounds klingen wie sie klingen. warum meine musik klingt wie sie es eben tut. und auch wenn ich livestreame und den leuten meine arbeitsweise zeige. werden sie es nicht sehen wieso es am ende so wird wie es bei mir eben der fall ist.
es ist eben mein signatursound. und ich werde nicht irgendwem auf die nase binden wie sie den erreichen können.
selbst das hiphop zeug was ich mit Alfred Dope ausm forum hier schon gemacht hab. wobei ich da sagen muss das ich da garnix besonderes mache.

mehr als dir sagen was für effekte es gibt..  kann ich nicht machen. welche du schon benutzt hast. weiß ich nicht. und  in welcher reihenfolge das kann ich auch nicht wissen. das musst du selber probieren.
"wie ist es eigentlich wenn ich den kompressor mal nach die  verzerrung lege?"

Zeitorientierte effekte wie z.b. timeshifter. das wäre unteranderem der grossbeat. glitch von dblue oder effectrix von sugarbytes.

verzögerungszeitorientierte effekte sind sozusagen doppler die das originale mit ner 2. stimme mischen. Kammfltereffekte, chorus, vibrato, flanger, delay, hall, convolver (hall kann aber auch "missbraucht" werden) und echo z.b.

phasenorientiert ist der phaser. 

verzerrende effekte erzeugen obertöne und lasses es z.b. wärmer klingen. distortion, overdrive, softclipping, waveshaping, fuzz, recitifier, enhancer oder exciter und auch der bitcrusher.

spektral modifizierende pitch shifter, ringmodulation, vocoder, (phaser kann man hier auch reinnehmen), autotune, leslie, Equalizer, Filter, Formantcontroller, Harmonizer.

pegelorientierte hier sind elemente wie kompressoren, limiter, gates, tremolo oder transienten designer (die aber ne eigene form von kompression sind), panning, sidechain (was ansich aber nur kompressor ist) oder ducking (fast das selbe wie sidechain nur komplett pegelorientiert. also wird es nicht runterkomprimiert sondern runter geregelt.)

mehr kann ich dir hier so pauschal gesagt echt nicht helfen.
wenn du nach etwas speziellem fragst. "wieso klingt das an der und der stelle so geil bei dem" der "was hat der mit seiner trompete gemacht das die so klingt" dann kann man dir hier gezielter weiterhelfen.

Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#14
Die Frage ist die falsche. Wenn einer coole herunterlaufende Uhren malt fragst du ja auch nicht: "Hey welchen Pinsel benutzt du damit deine Uhren so anders aussehen?"
Die Frage müsste sein: "Was für coole Soundideen habt ihr so, die euch besonders machen/euren Stil bilden"
Denn die Effekte/Plugins etc sind nur die Werkzeuge. Im Idealfall weißt du was du erreichen willst. Sonst ist es Zufall... was auch cool sein kann, siehe FM-Synthese.
Wer Gold scheißen will, muss erst einmal Gold fressen.
Zitieren
#15
(08.01.2017, 08:32)Jimbo schrieb: ich weiß was Burak will. Ich zb. nutze auch sehr gerne die Reverse Funktion, oft kann man damit einen Sound, bei dem man nicht weiß was man damit machen soll und der scheiße klingt, in einen völlig anderen Sound verwandeln der seinen eigenen Stil und sein gewisses Etwas hat.

natürlich wissen wir das auch nur lässt sich diese frage eben so nicht pauschal beantworten! es gibt eine menge an techniken welche verwendet werden, jedoch läuft das ganze je nach material, sinn, situation usw anders ab! wie, wo soll man da anfangen!?
wie schon erwähnt wurde werden bedienkonzepte zum beispiel aus dem sounddesign und der effektierung kombiniert und i.d.r. entsteht oft beim experimentieren auch etwas "neues'` was entweder durch zufall oder aus erfahrung in's spiel kommt!?
folgend ein PDF der Klangsynthese 'Musik-/Sounddesign mit Synthesizern' von Pascal Müller! "möglicherweise" ein brauchbarer anstoß!?
~greetz~
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  sample pitchen ohne tempo zu verändern nichtchris 6 785 05.05.2017, 00:22
Letzter Beitrag: dENIZ sOUNDZ
  Wie kriegt man so ein Beat hin??? Definite 7 678 02.01.2017, 22:15
Letzter Beitrag: mannibeatz
Cool Synthwave, Retrowave. Tipps und Tricks Pattafix 4 555 30.12.2016, 21:20
Letzter Beitrag: h66
  Richtig Rap-Beat machen! Definite 5 650 02.11.2016, 16:59
Letzter Beitrag: Definite
  Automationclip Punkte feiner verändern LifeIsCalling 3 498 21.03.2016, 13:45
Letzter Beitrag: LifeIsCalling



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste