Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zurück ins Musik Business
#1
myBB 
Hallo liebe Community,

nach langer Zeit habe ich wieder Motivation fürs Producen und möchte ein paar Fragen klären, die mich den Tag über beschäftigen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Es geht dabei hauptsächlich um Investitionen für eine vernünftige Basis zum "professionellen" Producen, da ich vor Jahren mein Equipment verkauft habe und jetzt neues benötige.

Erst einmal zu meiner Situation:

Ich besitze ein Sennheiser PC360 Headset in Verbindung mit einer Creative SoundBlaster X-Fi 5.1 Karte. Obwohl ich ein Board im Wert von ~450€ besitze, sind die Realtek Treiber dort mist (MSI X99S Gaming 9 ACK). Die Creative Soundkarte unterstützt kein ASIO, funktioniert jedoch prima mit den FL 12 ASIO Treibern bei Latenz unter 6ms. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Kopfhörer hauptsächlich fürs Gaming geeignet sind, nicht aber fürs Studio - was ist eure Meinung?

Ich besitze noch von damals Dr. Dre Beats (Detox Edition). Die hatte ich an mein Focusrite Scarlett 2i2 angeschlossen. Zusätzlich hatte ich KRK Monitore, die hier im Forum nicht gerade sehr beliebt sind wie ich gelesen habe (Stichwort HiFi). Die Beats funktionieren (warum auch immer) leider nicht ordnungsgemäß wenn ich diese an das Mainboard anschließe oder an die Soundkarte. Egal welche Einstellung ich in FL tätige, sind die Synths sehr leise und die Standard Samples von FL sehr laut, obwohl alles richtig eingestellt ist.

Um mein Anliegen an euch zusammenzufassen: Ihr wisst nun was ich für Hardware habe und was mir fehlt. Sollte ich die Beats behalten und mir ein Audiointerface zulegen, oder doch besser vernünftigere Kopfhörer kaufen - oder sind Nahfeldmonitore doch wichtiger? Ich möchte direkt von Anfang an eine gute Basis haben um Tracks vernünftig abzumischen, denn unverfälschter Sound und Qualität ist bei mir das Wichtigste. 


Liebe Grüße
André
Zitieren
#2
nahfeldmonitore sind wichtiger als kopfhörer, aber eben auch teurer.
fest steht aber: die beats sind völliger unsinn. nichtmal in der nähe von studiokopfhörern. würde an deiner stelle die krk nutzen.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#3
(16.01.2017, 23:47)Andre schrieb: unverfälschter Sound und Qualität ist bei mir das Wichtigste!

(16.01.2017, 23:47)Andre schrieb: mir ein Audiointerface zulegen?
ja!
(16.01.2017, 23:47)Andre schrieb: vernünftigere Kopfhörer kaufen?
ja!
(16.01.2017, 23:47)Andre schrieb: sind Nahfeldmonitore wichtiger?
ja!
~greetz~
Zitieren
#4
Vielen dank erstmal für eure Antworten.

Warum genau sind Nahfeldmonitore wichtiger? Weil Sie den Schall besser verteilen und nicht wie Kopfhörer auf dem Ohr aufliegen?

Problem ist: Die Akustik im Zimmer ist nicht die Beste und über mir wohnt jemand, daher lag der Fokus bei mir bisher auf Kopfhörern. Aber damit sollte man doch auch gute (wenn auch nicht perfekte) Ergebnisse erzielen können?

Das Focusrite Scarlett 2i2 lief damals ohne Probleme, daher würde ich mich beim Audiointerface wieder dafür entscheiden.
Bei dem Kopfhörer fällt mir die Entscheidung nicht so einfach.
Für welchen würdet ihr euch entscheiden, wenn die Musik Richtung Progressive/Deep House gehen soll?

Folgende Kopfhörer stehen zur Wahl:
Beyerdynamic DT-990 Pro oder
Audio-Technica ATH-M50 X

Oder empfehlt ihr komplett andere und sagt, dass diese in dem Preissegment nicht erheblich besser als die Beats Pro sind?
Zitieren
#5
die beiden Kopfhörer sind schon deutlich besser. 

Kopfhörer allgemein geben dir allerdings längerfristig nicht die Möglichkeit, so einen guten mix zu kriegen, wie boxen (wie ich selbst feststellen musste). man hat eine andere wahrnehmung von transienten, druckpunkten und vom stereobild. außerdem kann dann kein tiefbass auf den restlichen Körper übertragen werden, was auch ein wichtiger faktor ist. Kopfhörer sind unglaublich gut für zeitlich präzise ortung von signalen aber den perfekten mix damit zu erzeugen, ist so gut wie unmöglich
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#6
Alles klar, dann werde ich früher oder später doch Monitore kaufen müssen. Aber eins nach dem anderen.

Ich werde die beiden aufgezählten Kopfhörer + Beats Pro jetzt erst einmal in Verbindung mit dem Focusrite Scarlett 2i2 testen und dann habe ich ja fürs erste einen Vergleich.

Das Problem ist, ich bin öfter auf der Suche nach einer "Eierlegenden Wollmilchsau". Die gibt's aber leider nirgends/kaum. Gerade im Ton-Bereich eine totale Katastrophe wie ich feststellen musste, nach mehreren Stunde Recherche über Kopfhörer.

Ein linearer Frequenzgang ist zum Abmischen wohl das wichtigste. Den haben die aufgezählten Kopfhörer ja nur bedingt. Im Test steht sogar etwas Richtung HiFi, da die KH wohl viel Bassanteil besitzen. Würden die Kopfhörer meinen Ansprüchen überhaupt gerecht werden? Wie soll man einen nahezu perfekten Mix erzeugen, wenn die Tiefen und Höhen geboostet, die Mitten jedoch geschwächt sind?
Zitieren
#7
die frage ist natürlich, wie viel geld du ausgeben willst. die beats sind weder Studio noch hifi, die sind einfach nur schrott (sorry BigSmile). die haben n total komisches internes audio processing, das das soundbild total verwischt, vermatscht und verzischt. die dt990 wolltest du ja glaub ich, schau dir auch mal die dt770 an. die beiden modelle sind sowas wie der "low budget standard" der studiokopfhörer. die ath m-50x hab ich selbst, ich fand die damals im direktvergleich mit den dt770 n ticken besser.

aber alle drei modelle sind vielfach genutzt und falsch wirst du mit dem kauf nichts machen. bei beats hingegen sehr wohl. das perfekte produkt gibts natürlich nicht, sonst gäbe es ja keine Konkurrenz Zwinker am besten, du fährst mal in den Laden und hörst, welcher der KH dir am besten gefällt. ich würde dir aber echt nicht raten, dich fürs mixing an KH zu gewöhnen.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#8
Das die Beats Pro Schrott sind, da bin ich definitiv auf deiner Seite. Die habe ich damals von einem Kumpel abgekauft der mit dem DJn aufgehört hat für 100€. Da dachte ich, das wäre ein super Schnäppchen für mich und dachte auch bis heute, das diese super Kopfhörer wären - bis ich auf die Seite http://www.kopfhoerer.de gestoßen bin und jetzt zusätzlich durch deine Meinung.

Neben der DT-Reihe gibt es ja noch etliche andere Hersteller. AKG und YAMAHA spielen da wohl auch ganz oben mit, auch mit kleinerem Budget. Daher fällt es mir eben so schwer, eine Entscheidung zu treffen, da laut den Testberichten die Kopfhörer andere Anwedungsgebiete haben.

Damals habe ich mit KRK G2 Monitoren produced die auf einem Schaumstoffpad standen. Dort war immer das Problem, dass ich den Bass nicht richtig abmischen konnte. Der Bass war entweder immer viel zu vematscht oder eben gar nicht präsent. Die Akustik im Zimmer ist ebenfalls nicht so gut. Bevor ich also Monitore kaufen würde wäre es sicher sinnvoll das Zimmer mit paar Absorbern zu schmücken, oder?

Die Lieferung von Thomann sollte die Tage ankommen. Falls es jemanden interessiert, würde ich dann auch gerne meine Meinung zu den KH abgeben. Vielleicht stößt ja in Zukunft jemand auf meinen Thread.
Zitieren
#9
Hi Andre,

wenn Du Absober bauen willst.. dann schau mal hier:

http://www.flstudio-forum.de/showthread.php?tid=19304

Gruss
Amperr
__________________________________________________________________________________________
Soundcloud:
http://soundcloud.com/djamperr/
http://soundcloud.com/Chief-Diggin/
http://soundcloud.com/a-u-p/
Zitieren
#10
@amperr, da sind alle Photos down  Traurig
Zitieren
#11
(17.01.2017, 15:31)Andre schrieb: Neben der DT-Reihe gibt es ja noch etliche andere Hersteller. AKG und YAMAHA spielen da wohl auch ganz oben mit, auch mit kleinerem Budget.
was wäre denn dein budget? im bereich der ATH-M50 X und DT-990 Pro wären Yamaha HPH-MT7 Black/Yamaha HPH-MT7 White noch etwas zum probehören!
(17.01.2017, 15:31)Andre schrieb: Damals habe ich mit KRK G2 Monitoren produced die auf einem Schaumstoffpad standen. Dort war immer das Problem, dass ich den Bass nicht richtig abmischen konnte. Der Bass war entweder immer viel zu vematscht oder eben gar nicht präsent.
vergiss KRK.ac.e!
(17.01.2017, 15:31)Andre schrieb: Bevor ich also Monitore kaufen würde wäre es sicher sinnvoll das Zimmer mit paar Absorbern zu schmücken, oder?
wäre wenig sinnvoll! ähnelt irgendwo/irgendwie einer tumoroperation ohne "einen" zu haben und zu wissen inwieweit metastasen überhaupt eine
rolle spielen Zwinker
~greetz~
Zitieren
#12
(17.01.2017, 20:05)Tomess schrieb: @amperr, da sind alle Photos down  Traurig
Ja das ist schade. Hätte gerne gesehen, wie das ganze ausschaut. 

@dENIZ sOUNDZ

Ein Budget habe ich mir nicht festgelegt. Ich entscheide ungern was ich maximal ausgeben will. Ich schaue immer, was ich benötige um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Das Ziel in diesem Fall wäre die Qualität meiner Produktionen zu steigern, da ich schlicht weg unglücklich mit meinen Resultaten bin. Da fehlt es nicht nur an Hardware, sondern auch sehr viel an Erfahrung. Es stellt sich die Frage, ob diese "low budget" Sachen etwas daran ändern. Da ich momentan sehr motiviert bin und Mixing und Mastering lernen will, möchte ich mir natürlich wie im 1. Beitrag beschrieben eine vernünftige Basis aufbauen - mit Logitech Boxen und gaming Headset zu produzieren ist sicherlich nicht Sinn der Sache, ich hoffe ihr versteht was ich meine.

Die Yamaha Kopfhörer gefallen mir sehr gut. Vielleicht bestelle ich diese auch noch zum Testen. Der nächste Musikladen befindet sich 1 Stunde entfernt in Köln. Thomann findet es aber nicht schlimm wenn man Sachen zurückschickt (30 Tage money back).

Heute wird das Interface und die 2 KH geliefert. Ich bin gespannt. Smile
Zitieren
#13

.pdf   Absorber-Tutorial.pdf (Größe: 1,03 MB / Downloads: 14)

hier meine lieben.. hab das ganze mal als pdf erstellt...

gruss
amperr
__________________________________________________________________________________________
Soundcloud:
http://soundcloud.com/djamperr/
http://soundcloud.com/Chief-Diggin/
http://soundcloud.com/a-u-p/
Zitieren
#14
(18.01.2017, 12:15)Andre schrieb: Ich schaue immer, was ich benötige um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Da ich momentan sehr motiviert bin und Mixing/Mastering lernen will, möchte ich mir natürlich eine vernünftige Basis aufbauen.
gefällt mir, realistische einstellung! persönlich nutze ich Focal Spirit Pro/Beyerdynamic DT 880 Pro! es macht durchaus sinn ein paar euronen mehr zu investieren!
(18.01.2017, 12:27)amperr schrieb: meine lieben ... das ganze mal als pdf erstellt.
+1
~greetz~
Zitieren
#15
Heute Mittag ist die Lieferung angekommen. Das Soundinterface (Focusrite Scarlett 2i2 2. Gen) hat sich gegenüber dem 1. Gen deutlich gebessert, auch optisch. Die Regler scheinen nun aus Aluminium anstatt Plastik zu sein und haben einen viel besseren Widerstand beim Drehen. Ein "Problem" scheint durch das Soundinterface allerdings aufgetreten zu sein. Habe für das Problem einen neuen Thread eröffnet: http://www.flstudio-forum.de/showthread....#pid277887

Was die Kopfhörer betrifft fällt mir die Entscheidung extremst schwer. Das Audio-Technica ATH-M50 X hat deutlich mehr Bass, was mir sehr gefällt, ist das aber Sinn der Sache? Macht auf jeden Fall mehr Spaß Musik mit zu hören. Leider sind sie nicht so bequem wie die Beyerdynamic DT-990 - sie drücken auf den Kopf und durch die geschlossene Bauweise höre ich meinen eigenen Herzschlag. Einen realistischeren Sound hat mMn der DT-990. Eine Entscheidung kann ich heute definitiv nicht treffen.

Habe mir zusätzlich noch das Yamaha HPH-MT7 und das Beyerdynamic DT-880 Pro bestellt. Manch einer wird mich für verrückt halten - dieses perfektionistische ist leider eine Macke von mir. Zwinker
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Suche neue Kopfhörer zum Produzieren (und allgemeinen Musik hören) flol 8 510 21.06.2017, 18:37
Letzter Beitrag: Marcel Fermat
  Monitorboxen zum Musik hören? Desinfektionsmittel 26 7.651 27.10.2016, 22:38
Letzter Beitrag: Fruity Phil
  Musik auf Kassette überspielen BigTune 13 4.104 07.09.2016, 13:37
Letzter Beitrag: Fruity Phil
  Headset für Musik hören, Games etc.? AnimaRaver 8 1.107 29.10.2015, 06:06
Letzter Beitrag: dENIZ sOUNDZ
  neuer Musik-PC - Überfluss vs. Notwendigkeit Pachakuti 7 1.706 02.11.2014, 14:19
Letzter Beitrag: Pachakuti



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste