Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich werde einfach nicht besser :(
#16
Zu diesem Thema möchte ich mich auch mal zu Wort melden.

Ich bin jetzt 20 und fummel mit FL Studio rum, seit ich 13 bin, also rund 7 Jahre. Ebenfalls nur sporadisch. In den letzten Monaten habe ich kaum Projekte begonnen, und in der Vergangenheit war es nie anders. Ich habe nie zielführend produziert, nur experimentiert. Es missfällt mir sogar das Wort "produzieren" zu benutzen. Wenn ich etwas produziere, dann Schrott. Und wenn ich nicht an virtuellen Knöppen rumdrehe, dann liege ich in meiner Wohnung, starre die Decke an und höre Musik. Oder ich sitze bei Freunden, damit ich mir nicht vorwerfen muss, dass ich mich alleine besaufe, weil es mir gerade scheiße geht.

(05.03.2017, 22:45)h66 schrieb: Tut mir wirklich Leid für dich. Viel investiert in eins der schönsten Hobbys, bei dem nichts zählbares rumkommen muss, solange man Spaß hat. [...] Wenn nicht, dann gestehe dir ein, dass es nicht dein Ding ist.


(06.03.2017, 10:17)amperr schrieb: ... so bitter das ist.. aber für manche Menschen ist Musik machen das einfach nichts....

Wenn Du nicht den unbedingten Anspruch hast deine komplette Freizeit in die Musik zu stecken dann wird das, meiner Meinung nach, auch nichts.... gerade am anfang.. wars bei mir wie frisch verliebt sein, ich konnte die finger nicht von der Maus lassen...

Wenn Du das schon nicht so fühlst.. wird es ein sehr zäher und steiniger Weg... vielliecht reicht Musik hören und dazu feiern in deinem Fall ja auch aus... muss ja nicht jeder Musik machen...

(06.03.2017, 12:09)Rufus schrieb:
(05.03.2017, 23:04)Musik Magier schrieb: wenn du jedesmal fl für ein paar wochen liegen lässt würd ich sagen es ist nicht dein ding...  ansonsten wärst du nämlich am nächsten tag wieder dran..oder nach 2en oder so..

wenn man in 6 jahren natürlich nur alle paar wochen mal fl aufmacht..  bringt das nichts... dann ist das so wie n halbes jahr... und in nem halben jahr lernt man nichts,,,

6 jahre täglich immer paar stunden..


und zwar nicht weil man sich dazu zwingt sondern weil man es nicht lassen kann...

dann lernt man und wird auch besser

+1. Lässt sich allgemein auf alle Hobbies übertragen. Wenn du das nicht freiwillig machst, dann ist das nichts für dich. Musste das selbst feststellen als ich mal versucht hab, Zeichnen zu lernen.

Man fängt nicht an, Musik zu machen und findet 6 Jahre lang immer wieder dahin zurück, wenn man es überhaupt nicht abkann und es nicht wenigstens ein bisschen Spaß macht. Dann fängt man einmal damit und und lässt es nach einem Monat wieder bleiben. Vor allen Dingen wenn man 13 oder 14 ist. Ich hatte auch 1, 2 Leute in meiner Klasse, die sich in der Zeit mit FL auseinandergesetzt haben, sogar intensiver als ich, aber ich bin der einzige, der das immer noch macht.

Und auch das lässt sich auf andere Hobbies übertragen. Ich zeichne und nähe zB genauso sporadisch, wie ich FL Studio nutze. Ab und zu häng ich im Image Modification Thread auf /wg/ und versuche mich am Bearbeiten von Bildern für die noch Unbegabteren. Früher habe ich mit Deckadance, Maus, Zettel und Stift Mixe gemacht, dann kleinere Animationen mit After Effects für sie erstellt und das ganze auf YouTube hochgeladen. Die Grundlagen von so 3D-Zeug kann ich auch runterrattern, da ich mich eine Zeit lang mit Blender beschäftigt habe.

All das könnte ich nicht die ganze Zeit, es macht mir nicht die ganze Zeit Spaß, und ich bin dementsprechend kacke. Aber wenn ich mal ne Phase abpasse, in der es funktioniert, sitze ich tagelang an solchen Projekten und bin währenddessen und anschließend für einige Zeit höchst befriedigt.

Lass dir bitte nicht einreden, dass das Rumdudeln mit FL kein Teil von dir sei, dass es nicht zu dir gehört. Das soll kein Vorwurf an all jene sein, die ich zitiert habe. Es gibt nur einfach keine klare Linie zwischen Nicht-Producer und Producer. Es gibt Leute wie mich, Leute wie Onauc, Leute wie dich, die in der Grauzone dazwischen feststecken. Wichtig ist zu erkennen, dass es besagte Grauzone gibt, und dass es genauso okay ist, sich irgendwo in ihr aufzuhalten, wie mit seinem Schaffen Geld zu verdienen oder halt gar nichts zu kreieren.

(06.03.2017, 09:47)Tiles schrieb: Kann es vielleicht sein dass deine Ansprüche an dich selbst viel zu hoch sind? Wenn ich mich jedesmal mit den Showgrössen messen würde dann würde ich auch eingehen wie eine Primel. Die Jungs machen das beruflich. Auf einem Level das für uns Hobbyisten in den meisten Fällen schon allein wegen dem Equipment nicht zu erreichen ist. Die fressen, atmen und sch ... Musik. Die leben nichts anderes. 24 Stunden am Tag. Nicht im Monat.

Dann sind deine Melodien halt primitiv. Und? Die geilsten Lieder sind meist super einfach gestrickt. Muss da nur an die White Stripes mit ihrem Song Seven Nation Army denken Zwinker

Ich danke dir, Tiles Smile Irgendwie sind alle hier so negativ...
Zitieren
#17
(22.04.2017, 03:32)Mithrax schrieb: wenn ich etwas produziere, dann Schrott. Und wenn ich nicht an virtuellen Knöppen rumdrehe, dann liege ich in meiner Wohnung, starre die Decke an und höre Musik. Oder ich sitze bei Freunden, damit ich mir nicht vorwerfen muss das ich mich alleine besaufe weil es mir gerade scheiße geht.

(22.04.2017, 03:32)Mithrax schrieb: irgendwie sind alle hier so negativ.

würde man auch vermuten wenn man dein post so anschaut nur glaube das internet ist einfach zu unpersönlich gerade wenn man nix emotions/smileys einfügt!
~greetz~
Zitieren
#18
(22.04.2017, 03:32)Mithrax schrieb: es macht mir nicht die ganze Zeit Spaß und ich bin dementsprechend Kacke. Aber wenn ich mal ne Phase abpasse in der es funktioniert, sitze ich ja tagelang an Projekten und bin währenddessen und anschließend für einige Zeit höchst befriedigt.

(22.04.2017, 03:32)Mithrax schrieb: es gibt Leute wie mich, wie Onauc, wie Dich die in ner Grauzone dazwischen feststecken. Wichtig ist zu erkennen das es besagte Grauzone gibt und
das es genauso Okay ist sich irgendwo in ihr aufzuhalten wie mit seinem Schaffen Geld zu verdienen oder gar nichts zu kreieren.

~ist vollkommen in ordnung/normal~
~greetz~
Zitieren
#19
Weil das Thema wieder in der timeline auftaucht noch ein Tipp von mir:
Macht euch den "Einstieg" leicht. Wenn es nicht MMM oder ejay ist (gibt es die noch?), nehmt einfache Plugins wie Nexus, Lethal oder Synthmaster. Dort habt ihr die Sounds gleich griffbereit, könnt in gewissem Umfang eingreifen und dabei die Wirkweisen von Filter, ADSR und FX kennen lernen, um dann eigenständig zu werden. Gerade Synthmaster hat die simple Variante Player und das (anspruchsvolle, aber megaflexible) Instrument.
Menschen, Leben, Tanzen, Welt - oh, oh, eh, ohh, ohh (Wenn Du von Musik "leben" willst.)
Zitieren
#20
oder Serum kaufen und sich ganz viele Presets holen ^^
Zitieren
#21
auch wenn ich fast 24/7 musik mache.. und mit arbeite:

ich würde niemandem empfehlen nexus, lethal oder ähnnliches zu nutzen. warum? weil es schlicht und einfach sowas von 0815 ist.. lieber kauf ich mir n synth der was kann und presetpacks.. schau mir an was sie machen um den sound zu erreichen und bau den sound um oder nachm anschauen nach, und schon klingt er anders.

Von nichts kommt nichts. man muss am ball bleiben. ich tuh das seit 17 jahren ca.. und bin fast 25. und dennoch bleib ich oft mal stagnieren für ne zeit.. das ist komplett normal.. hauptsache man probiert mal dinge die nicht so.. "normal" für einen sind.. ich hätte nie gedacht das ich rock zusammen bekomme.. also alleine.. obwohl ich drums in metal und rockbands gespielt hab. oder drum and bass hätte ich mir nie erträumen können. jetzt ist es mein hauptgenre..
am besten man geht mal weg von dieser chartmusik und schaut was man woanders erreichen kann.. nicht an bekanntheit.. sondern einfach produktionstechnisch. daran wächst du.

ich unterrichte musikproduktion. habe selber absolut NICHTS mit EDM zu tun.. und dennoch kann ich leute unterrichten die das machen wollen mit dem ergebniss dass (wenn sie lernen wollen) sie beim nächsten besuch besser sind. manchmal sogar sehr viel besser.

ich hatte z.b. 2015/2016 an silvester ne phase.. gerade single geworden.. und zack.. was macht der Tom?.. er macht vom 1.1 bis zum 19.1 einfach mal knapp 30 tracks.. manchmal funktioniert es wunderbar.. manchmal.. GARNICHT!..

hauptsache das nimmt dir nicht die lust aufzuhören.

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#22
Die ersten Lauf-Schritte waren 0815, die erste Schrift war 0815, der erste Fahrradkettenwechsel war 0815, die erste Klavierstunde war 0815. Alles beginnt mit 0815. Vieles bleibt 0815. Nur dass, was ein wirklich interessiert und was man beherrscht(!) geht darüber hinaus. Und wenn man nicht mit 0815 beginnt, beginnt zu verstehen, dann lässt man es sein: laufen, schreiben, Fahrradreparatur, Instrument spielen - oder eben Musik machen.
Es ist mein(!) Tipp und meine Erklärung, so zu beginnen. Viele Wege führen nach Rom.
Menschen, Leben, Tanzen, Welt - oh, oh, eh, ohh, ohh (Wenn Du von Musik "leben" willst.)
Zitieren
#23
ja gut. aber warum einen rompler nehmen indem man nicht lernen kann die sounds selber zu machen wenn man einen synth haben kann mit presetpacks zum anschauen um dann den sound nachzubauen.. das ist ja wie als würd ich in ein auto mit künstliche intelligenz steigen um autofahren zu lernen.. um dann irgendwann n auto zu kaufen und selber zu fahren.. (n bischen weit hergeholt) ich würd dann lieber in dem auto lernen in dem ich später fahren werde (also die art von auto)

so lernste doch die regler kennen, die effekte dieses synths. wenn ich mir erst nexus anschaue und nexus "lerne" (xD) dann muss ich bei dem synth bis auf die effekte die beide haben alles neu rausfinden.

Red

edit:
ich versuche deinen weg zu verstehen. aber ich seh da keinen sinn in ihm. (bisher). nexus ist relativ teuer mit ein paar expansions. da würde doch serum erstmal mehr sinn machen oder?

hab ja auch nur gesagt das ich es nicht empfehlen würde^^ kann ja dein weg sein.

edit2:
hab eben nochmal nachgelesen. und auch wenns ein wenig her ist und ob er hier noch aktiv ist weiß ich nicht:
du hast andere genres probiert.. gut.. du hast synths benutzt. gut.. in welche richtung von genres willst du denn gehen? wo wohnst du denn? es gibt z.b. schulen fürs produzieren und einzelcoaching. ich link jetzt nichts sonst mach ich hier noch zuviel eigenwerbung xD.

alleine videos und co reichen nicht. du musst verstehen was hinter den knöpfen passiert.. ich hab damals n synth genommen.. ne note gespielt und am knopf gedreht bis ich verstanden habe was er mit dem klang gemacht hat.. dann konnte ich das nächstemal wo ich einen klang im kopf hatte mit den mit den erlenten eigenschaften der knöpfe und fadern im kopf schon mehr oder weniger reproduzieren.. und zack.. nach nem halben jahr konnte ich sounds wie im kopf bauen.

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#24
(05.03.2017, 21:23)whitenoise schrieb: Hi

Seit ich 14 bin habe ich FL auf meinem Rechner installiert. Das ist jetzt schon über 6 Jahre her. Seit dem versuche ich immer mal wieder an verschiedenen Genres. Scheitere aber meistens kläglich. 

Ich habe mir schon viele Videos auf YouTube angesehen ua von Aries Beats oder Paul Marx und den 90€ Masterclass Video Kurs von Deadmau5 aber es bringt mich irgendwie alles nicht weiter. 

Meistens klicke ich mich nachdem ich eine paar halbwegs harmonierende aber irgendwie total wahllos zusammengewürfelte  und viel zu kurze Melodie erstellt habe planlos durch verschiedene Plugins wie Massiv oder Serum. Nachdem ich da nach einer gefühlten Ewigkeit auch nichts wirklich brauchbares raus bekomme geb ich meintes frustriert auf. Danach lass ich FL meist für ein paar Wochen links liegen. 

So geht das jetzt schon fast 6 Jahre und ich werde einfach nicht besser. Ich habe keinen einzigen Song den ich als gut genug empfinden würde dass ich ihn meinen Freunden zeigen geschweige denn veröffentlichen würde.

Könntet ihr mir irgendwelche Tipps geben?

Hi,

entweder bist du nicht geeignet für Musikproduktion oder du musst noch mehr üben.
Fang am besten an mit Samples zu arbeiten, das erleichert dir den Einstieg, war zumindest bei mir so.
Ich habe 2015 mit dem produzieren angefangen und alle möglichen Genres ausprobiert.
Ich habe schnell festgestellt, dass ich kein Gefühl für Deep- und Tech House Produktion habe, dafür aber für Techno.
Mittlerweile komme ich sehr gut klar und release auf ganz coolen Labels. Das alles ging sehr schnell bei mir.
Wenn ich produziere habe ich genaue Vorstellungen und mein Gehirn entfaltet sich voller Kreativität.
Ist bei dir auch so? Dann mach weiter. Klar, manchmal häng ich auch am PC und mir fällt nix ein oder der Sound hört sich schlecht an,
dann mache ich alles aus und probiere es am nächsten Tag. So geht das aber allen bekannten Produzenten auch.
An meiner zweiten EP habe ich 1 1/2 Jahre dran geschraubt bis sie endlich releast wurde und ich glücklich war.
Das würde ich heute nicht mehr machen. Wenn dir nix einfällt, lösch es!
Ich kann euch eins sagen und das bestätigen mir auch bekanntere Produzenten mit denen ich geredet habe:
Die Projekte, die ihr oft am schnellsten fertigstellt und wo ihr am meisten kreativ wart sind die besten.
Manchmal passiert es, dass ich einen Track an einem Tag fertig mache.
TECHNO
Zitieren
#25
Ich kratz mich hier grade doch ein wenig am Kopf. Synthesizer Programmierung oder Samplebearbeitung ist doch nicht gleich Musik Machen. Die Musik ist Jahrzehntausende ganz ohne Synthesizer und Samples ausgekommen. Wenn du Musik machen willst, dann kannst du das imho auch mit Presets hervorragend tun.

Also, wo willst du hin? Willst du auch mixen und mastern? Also den Teil lernen den viele Musiker selber gar nicht machen? Viele Showgrössen lassen nämlich mastern. Oder willst du "nur" Musik machen. Das geht zwar hier und da auch fliessend ineinander über wo der Effekt zur Musik wird, Sounddesign eben, aber im Grunde sind das zwei Paar Schuhe. Beethoven hat nicht gemixt und gemastert oder Sounds erfunden. Der hat komponiert.

Meinen grösste Spass am Musik machen hatte ich übrigens mit einem nackten Rebirth 338. Rumsbums so wie es rauskam. Nur die zwei Drummachines und die zwei Synths oben drüber. Und mastern gabs da gar nich Smile

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#26
REBIRTH 338!!!!!!!! die geburt meiner leidenschaft. yesss

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#27
Oooh ja BigSmile

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#28
(22.04.2017, 18:20)Tiles & Mannibeatz schrieb: Rebirth 338
+1
~greetz~
Zitieren
#29
Ich hatte lange Zeit das gleiche Problem. Trotzdem ist es meine Leidenschaft und ich brenne dafür auch wenn meine Trackdichte meist bei gerade mal 1-2 pro Jahr liegt. Man ist einfach demotiviert weils grad nicht so klappt und weil die Ohren ihre Konzentration und denn Sinn fürs gute verlieren und dann lässt mans halt erstmal ne Weile links liegen und macht Pause. Muss eben bei dem ein oder anderen so sein, heisst nicht dass man deswegen nicht dafür geeignet ist. Tipp für den TE und andere mit dem selben Problem: Fehlende Inspiration ist das Problem, kann man ganz einfach lösen indem man sich auf Youtube kostenlose Flps runterlädt die einem gefallen und diese dann nach eigenen Wünschen umbaut. Ich habe bei mir ganz krass gemerkt dass meine Kreativität erst richtig zur Geltung kommt wenn schon ein gewisses Grundgerüst da ist worauf man dann aufbaut und welches von vorne rein schon eine Richtung angibt. Es ist immer sehr schwer einen guten Song zu machen wenn man ohne Idee da sitzt und komplett bei 0 anfangen muss.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Piano Roll shortcuts gehen nicht mehr nichtchris 2 669 04.05.2017, 23:22
Letzter Beitrag: nichtchris
  Fruity Filter auf Master beeinflusst nicht alle Spuren? Viami 3 665 04.01.2017, 01:45
Letzter Beitrag: The Force of Madness
  Mixer zeigt nicht alle sounds an nichtchris 2 581 29.11.2016, 23:11
Letzter Beitrag: Musik Magier
  Panning funktioniert nicht mehr Iborad 8 967 27.09.2016, 15:57
Letzter Beitrag: DJ Weigang
Synth Sound zu dünn/nicht zusammengehörig MajorBass 10 1.916 14.09.2016, 20:21
Letzter Beitrag: Hoogo



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste