Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaufberatung Laptop
#1
Huhu,

Wie der Betreff schon sagt brauch ich ein bisschen Hilfe bei der Beratung für einen neuen Laptop für die   Produktion in Fl12. Ich hab bisher meinen Einsteigerlaptop Asus X551M verwendet, der jedoch schon bei sehr wenigen Tonspuren am ruckeln war.
Da ich nun etwas mehr Geld zur Verfügung habe, ist mir der Preis zunächst egal. Ich hab mir die letzten Tage sinnvolle Alternativen zum MacBook Pro gesucht, da ich eher Windows vertraut bin. Dabei bin ich erneut auf ein Asus gestoßen, der jedoch meiner Meinung nach an ein Mac hinkommt.
(Link:https://m.notebooksbilliger.de/;searchRe...?version=2)

Was meint ihr dazu? Sind mit dem Laptop auch umfangreichere Projekte problemlos und ruckellos machbar oder nicht?

Abgesehen davon sehe ich mir gerne Alternativen/Vorschläge von euch an (wie gesagt, Preis ist erst mal unwichtig)

Grüße

mx
Zitieren
#2
Vorab muss ich sagen, dass ich kein Computerexperte bin.

Für Musikproduktion brauchst du, soweit ich weiß, des stärkstmöglichen SINGLE (!!!!) Core Prozessor, den du bekommen kannst. Während Multicore woh licht schadet, greift FL Studio, soweit ich weiß, weit weit überwiegend auf die Rechenleistung eines einzelnen Kerns zurück. Sprich ein was weiß ich, 8 Kern Prozessor oder so ist, wenn es rein um die Musikproduktion geht, nicht zwingend besser als ein 1 Kern Prozessor. 
Das stand auch irgendwo in der Anleitung drin, unter "Optimizing your PC for FL Studio". 

Edit: Hier, hab den Link. https://support.image-line.com/knowledge...hp?ans=214

Sonst Arbeitsspeicher und Festplattengröße. Ich persönlich finde die Auflösung wichtig, weil bei meinem alten Laptop manche Plugin-Fenster einfach zu groß für den Bildschirm waren, aber normale Full HD klappt auf jeden Fall gut. Habe ich selber.
Zitieren
#3
(15.03.2017, 23:59)Onauc schrieb: Vorab muss ich sagen, dass ich kein Computerexperte bin.

Für Musikproduktion brauchst du, soweit ich weiß, des stärkstmöglichen SINGLE (!!!!) Core Prozessor, den du bekommen kannst. Während Multicore woh licht schadet, greift FL Studio, soweit ich weiß, weit weit überwiegend auf die Rechenleistung eines einzelnen Kerns zurück. Sprich ein was weiß ich, 8 Kern Prozessor oder so ist, wenn es rein um die Musikproduktion geht, nicht zwingend besser als ein 1 Kern Prozessor. 
Das stand auch irgendwo in der Anleitung drin, unter "Optimizing your PC for FL Studio". 

Edit: Hier, hab den Link. https://support.image-line.com/knowledge...hp?ans=214

Sonst Arbeitsspeicher und Festplattengröße. Ich persönlich finde die Auflösung wichtig, weil bei meinem alten Laptop manche Plugin-Fenster einfach zu groß für den Bildschirm waren, aber normale Full HD klappt auf jeden Fall gut. Habe ich selber.
neinneinnein BigSmile

bitte keinen singlecore!

ich editiere den post gleich und gehe etwas tiefer drauf ein!

zweiter edit: achso, der von dir gewähte laptop bietet meiner meinung nach ziemlich wenig fürs geld. da gibt es 10 mal bessere angebote! und bitte lies bis unten, da habe ich nochmal einige worte zum laptop verloren BigSmile

erster edit: zuallererst: muss es unbedingt ein laptop sein? falls nein, nimm einen tower PC, also einen von den fetten PCs im gehäuse.

was ist bei FL wichtig? FL selbst ist recht gut multicore-optimiert, das heißt multicoreperformance (also wie gut ein prozessor unter belastung all seiner kerne arbeitet) ist erstmal der wichtigste faktor.
singlecoreperformance ist genau dann wichtig, wenn einzelne plugins, die über eine vst-schnittstelle arbeiten (also effekt- oder channelrack-plugins) nicht optimal mit mehreren kernen arbeiten. viele non-image-line plugins haben damit zum beispiel ein problem. was bedeutet das für den prozessor? die mischung machts wohl!

da du sagst, geld ist bei dir nicht so wichtig, nehme ich jetzt einfach mal 1000 euro als referenz, dafür kriegt man nen echt starken computer. stell ihn dir bei einem onlinehändler (z.b. mindfactory ist eigtl immer am billigsten) zusammen und frag einen bekannten, der sich auskennt, ob er den rechner für nen kasten bier zusammenbaut. falls das nicht geht, lass ihn vom händler direkt zusammenbauen, kostet halt bisschen aufpreis. in den pc steckst nochmal 100-150 für nen ordentlichen monitor rein und falls du damit auch zocken willst, hau ne gtx 1070 grafikkarte rein, sind nochmal ca. 400 euro. alsooo:


prozessor: da hast du aktuell die wahl zwischen der intel core i7 serie und der AMD ryzen 7 serie. konkret würde ich zum amd ryzen 7 1700 (schlechtere singlecore- aber bessere multicore-performance) oder zum intel core i7 7700k (beste singlecoreperformance auf dem markt aber deutlich schlechtere multicore performance als der ryzen). FALLLLS du zocken willst, nimm den intel. ansonsten eher den AMD.

mainboard: prinzipiell "unwichtig", wenn du deine cpu nicht übertakten willst. du musst darauf achten, dass die sockelnummer mit der CPU/prozessor übereinstimmt, die du wählst und dass die bauform des gewählten RAM/arbeitsspeichers mit der form der schnittstellen im mainboard übereinstimmt. zudem muss das mainboard die speicherart und die taktrate unterstützen (ich rate zu DDR4 RAM bei 2133 oder 2400 megahertz). außerdem muss der formfaktor des mainboards (beispielsweise mATX) in das gehäuse passen, das du dir aussuchst.

prozessorkühler: wenn dir lärm egal ist, nimm den kühler, der in der "boxed" version der CPU dabei ist, falls du einen sehr leisen PC möchtest (meiner z.b. ist komplett unhörbar) dann nimm beispielsweise einen shadowrock oder darkrock von be quiet - klasse firma!

RAM/Arbeitsspeicher: eine sinnvolle menge für dieses budget sind meiner meinung nach 16GB. wie gesagt, achte darauf, dass die bauform ins mainboard passt (DIMM ist normal) und dass die speicherart und die taktrate zum mainboard passen (wie gesagt, am besten DDR4 bei 2133 oder 2400 mHz)

systemplatte: auf jeden fall eine SSD-festplatte! dort kann dein betriebssystem so wie die wichtigsten anwendungen darauf gespeichert werden. sinnvolle größe meiner meinung nach 200-500 GB. klassisch ist eine SATA-SSD, wenn du es fancy willst, nimm eine m.2 SSD, die über PCI-express angeschlossen wird. die sind halt teurer aber viel schneller.

massenspeicher: falls dir die 200-500GB der SSD auf dauer sicher nicht reichen werden, kauf dir eine HDD platte in der gewünschten größe dazu. (falls du einen geräuschlosen PC möchtest, ist z.b. die Red serverserie von WD (western digital) zu empfehlen. die sind sehr leise und zuverlässig)

netzteil: 400W, falls du eine grafikkarte einbaust, 500W. je höher die zertifizierung (bronze, silber, gold, etc.) desto effizienter im verbrauch ist das netzteil aber desto teurer. auch hier be quiet eine super adresse für einen geräuschlosen PC. wenn du deinem kumpel, der zusammenbaut, einen gefallen tun willst, dann nimm ein modular netzteil, also mit modularem kabelmanagement

laufwerk: falls du CDs/DVDs etc. nutzen willst, brauchst du natürlich ein laufwerk. hier einfach drauf achten, was das ding alles lesen/brennen kann, und ob das dir ausreicht.viele können z.b. blu-ray nicht brennen.

gehäuse: darauf achten, dass der formfaktor zum mainboard passt. falls du nen leisen PC willst, kann ich auch hier ein gehäuse von be quiet empfehlen, die sind von haus aus gedämmt und haben bereits integrierte gehäuselüfter. ansonsten, was dir gefällt. darauf achten, dass passende lüfter am start sind.


achja- und wenn du ein notebook willst, gilt in puncto hardware mehr oder weniger das gleiche. du wirst bloß viel mehr zahlen. achtung: die laptop-versionen der CPUs beispielsweise sind meistens deutlich abgespeckt gegenüber den desktop-versionen.deshalb ist ein laptop auch immer langsamer als ein richtiger tower-PC. ein i7 ist nicht gleich i7, achte auf die genaue, oben genannte bezeichnung!


hoffe, dich juckt das alles^^ aber leider kaufen viel zu viele leute alle 2 jahre einen laptop für 2000€, der nie den schreibtisch verlässt - da kauft man lieber nen PC, bei dem einzelteile erweitert werden können, dessen komponenten normalerweise länger halten und der allgemein viel schneller und leistungsfähiger als ein laptop ist.

also kauf dir wirklich nur einen laptop, wenn du unbedingt die eigenschaft der transportierbarkeit brauchst!
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#4
Vielen Dank Alrie, genau auf so eine Beratung habe ich gehofft Smile
Dass ein Tower besser ist wie ein Laptop, ist mir durchaus bewusst, jedoch bin ich die nächsten Jahre mehr auf ein Laptop angewiesen (wegen Studium).
Hast du mir Vlt ein paar Vorschläge für Laptops, die du empfehlen würdest?
Habe auch nochmals nachgeschaut und gesehen, dass man tatsächlich für etwas mehr Geld viel mehr Hardware bekommen kann.
Geht dieser (Link: https://geizhals.de/asus-zenbook-pro-ux5...at&hloc=de) in die Richtung die du meinst?Smile

Grüße
Zitieren
#5
ne, auch sowas nicht. der hier z.b. hat bessere hardware für weniger geld https://www.notebooksbilliger.de/noteboo...15+bc203ng

ich studiere auch, und ich hab es so gemacht, dass ich mir beides gekauft habe BigSmile
wenn du fürs studium keinen leistungsstarken laptop sondern nur einen schnellen brauchst, tuts auch ein günstiges convertible oder ein tablet denke ich.
so einen 15 zoll oschi jedes mal an die uni mitzuschleppen macht ja auch nicht so spaß BigSmile

ich weiß jetzt immernoch nicht wirklich, welche hardware du brauchst BigSmile
irgendwelche fordernden anwendungen außer FL studio?
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#6
jetzt möchte ich aber wissen wo du den schmodder gehört hast Onauc

ich glaube du verwechselst was.. ^^
auf der seite steht das es starke single-core performance braucht.. ja.. aber singlecore heißt nicht das es nur einen kern hat..

FL arbeitet in threads.. also berechnet pro mixer kanal mit einem kern. abwechselt..
kanal1 = core0,
kanal2 = core1,
kanal3 = core2,
kanal4 = core3,
kanal5 = core0
(usw)

bedeutet also auch.. das du die cpulast minimieren kannst wenn du viele heftige plugins auf verschiedenen kanälen legst und sie nacheinander routest.. so muss nich core0 10 plugins.. sondern core0 5 und core1 5 z.b. berechnen.. ist schon sehr hilfreich.

multicore sind das was nötig ist.. es wird ja auch in dem selben beitrag den du gepostet hast die i7-7700K & i7-4790K vorgeschlagen.. welche 4 kerne mit jeh 2 logischen haben.. also 8 threads insgesamt.


Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#7
Danke euch beiden, hat mir echt viel weiter geholfen. Und @Alrie: sonst braucht der PC/Laptop keine speziellen Anforderungen. Office und FL sind meine Haputanwendungen, sonst halt noch normal surfen. Deswegen könnte ich Problem los auf ne 2-4 GB Grafikkarte verzichten, aber die Quad-Cores gibts ohne so ne Grafikkarte eigentlich fast nicht.
Also nochmal ein großes Dankeschön an euch beide Smile
Zitieren
#8
(17.03.2017, 09:09)mxmusic schrieb: aber die Quad-Cores gibts ohne so ne Grafikkarte eigentlich fast nicht.

deshalb PC selbst zusammenstellen und tablet für die uni Zunge rausstrecken
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#9
(17.03.2017, 12:43)Alrie schrieb:
(17.03.2017, 09:09)mxmusic schrieb: aber die Quad-Cores gibts ohne so ne Grafikkarte eigentlich fast nicht.

deshalb PC selbst zusammenstellen und tablet für die uni Zunge rausstrecken

Ja, ich lass mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen und überdenk die Sache nochmal. Jz hab ich ja etwas handfestes mit dem ich arbeiten kann ^^
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Welchen Laptop soll ich nehmen für FL ? zaisheng 10 2.578 24.10.2016, 11:29
Letzter Beitrag: Fruity Phil
  Laptop für Uni und kleinere FL-Sessions Sarevok14 3 1.897 12.06.2016, 16:08
Letzter Beitrag: dENIZ sOUNDZ
Question Suche Laptop für Musikproduktion k1v poziTiv 5 3.072 30.05.2016, 20:09
Letzter Beitrag: k1v poziTiv
  Laptop zur Musikproduktion mit FL11 und Ableton line2000 24 10.646 27.01.2016, 11:01
Letzter Beitrag: Tado
  Laptop bis 400 Euro TommyAdventure 20 3.374 26.10.2015, 21:07
Letzter Beitrag: Harbinger



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste