Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Computer lernt, Musik zu komponieren
#1
vielleicht haben die klassikleute, die uns immer vorwerfen, dass jeder mit einem computer musik machen kann, ja recht  Traurig

jedenfalls wahnsinnig interessant, einem neuronalen netzwerk zuzuschauen. ich bin echt beeindruckt!

schauts euch ganz an!

https://www.youtube.com/watch?v=SacogDL_4JU
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#2
Find ich geil Smile

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#3
Wir haben bis Dato nicht mal im Ansatz eine KI die Musik verstehen würde. Das ist deswegen so weil eine Wiedergabe immer an eine Routine bzw. einem Algorithmus gebunden ist. Das ist beim Menschen im grunde zwar genauso, jedoch in biologischer Hinsicht. Beeindruckend finde ich es nicht wirklich (ohne abwertend oä. Werte zu nutzen). Und neuronal ist da schon mal garnichts.

Wer sowas aber interessant findet kann hier mal schauen: http://winfuture.de/redirect.php?id=34696

Viel Spass und scheones WE weiterhin!
Zitieren
#4
also nach allem was ich weiß, wurde in dem video sehr wohl ein neuronales netzwerk verwendet. außerdem kann ich dieser aussage, eine KI würde nix von musik verstehen, nicht so zustimmen. ich meine, welcher mensch kann sich rühmen, "musik zu verstehen"? und etwas(!) von musik versteht die KI sehr wohl, oder willst du bestreiten, dass die resultate am ende musikalischer klangen als am anfang? BigSmile ich meine, das netzwerk ist ein algortimus, klar. aber die musik wird nicht algoritmisch gemacht, sondern das netzwerk "lernt" tatsächlcih, musik zu machen.

klar haben wir kein künstliches neuronales netzwerk, das mit dem menschlichen gehirn vergleichbar ist, da wir einfach keine computer haben, die stark genug sind. aber ich finde es auch beeindruckend, wenn das netzwerk musik auf dem level eines 3-jährigen machen kann. die welt verändert sich.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#5
Ok schau mal....

Der eig. Grund warum Musik "Heute" so ist wie sie ist, ist der, das wir uns halt so entschieden haben. Der Grund warum wir Akkorde und Harmonien erschufen, kommt ja nicht von ungefähr. Schon alleine das "Warum" und "Wieso" ist aber fundamental, um einen Einblick (verstehen was Musik ist) zu bekommen und das wird (bitte nicht falsch verstehen) die kleine Rechenaufgabe da (und was anderes ist es ja nicht) wohl weniger hinbekommen. Was da zu Sehen und zu Hören ist, ist nichts anderes als ein Compiler zwischen Mathe und Geräusch in Verbindung mit einer bekannten Tonart (Klavier).

Wenn Menschen "Musik" machen, werden wohl die wenigesten (wenn überhaupt einer) nachschauen was mathematisch "richtig" wäre wenn ich auf C5 anschlage und C4 folgt!? Für die Maschine, ist es nichts weiter als "Schach" und das es "irgentwann" dann etwas mehr nach "Musik" klingt ist wohl weniger der Maschine geschuldet, als mehr der Programmierung die dahinter steht.

Ich für meinen Teil finde es sicherlich beachtlich das man sich da halt so viel Arbeit macht und will/wollte auch nichts "schlechter" machen als es ist. Aber es hat mit "Musik verstehen" eben nichts zutun!

Weiter ist eben auch nicht von einem "neuronalem" sondern einem "neuralem" Netzwerk die Rede...Da hasse disch wahrscheinlich vertan!?
Zitieren
#6
deutsch = neuronal
englisch = neural
stimmt schon so.

und 7th... unser gehirn ist, wenn du es so nennen willst, auch nur eine kleine rechenmaschine, die beim musik machen kleine rechenaufgaben ausführt. ich bin agnostiker und glaube nicht, dass in unserem gehirn nicht deterministische prozesse passieren, ebenso wenig wie in einem computer. der einzige unterschied ist, wie vorhin schon gesagt, dass wir keine maschine haben, die so gut rechnet wie unser gehirn. wir lernen musik aus musik, nicht aus theorie. genau so hat der computer da oben musik aus den stücken von bach und mozart gelernt, die ihm gegeben wurden. bloß eben in kleinerem umfang als du und ich. dafür sehr viel konzentrierter und exakter.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#7
^^

Neural und Neuronal beziehen sich in diesem Zusammenhang aber nicht auf das gleiche. Das Thema ist zwar das selbe aber in einem anderen Kontext. Aber das sind haarspalterreien....wenn das aber auch weniger was mit einer anderen Sprach zutun hat.

Mit dem Hirn und dem Rechner gebe ich dir Recht. Bis Dato muss ich das leider auch so sehen, wenngleich es mir bei dem gedanken immer komisch wird. Und das Menschen eigentlich nichts anderes können als das erlernte zu Kombinieren ist im alg. auch bekannt. Entropie lässt grüßen Zwinker Aber das ist ein anderes Thema. Das was mir an der eig. Aussage nicht passt ist: Ich bastel mir mal ein paar Neuronen zusammen, hau Strom druff und erzähle dann stolz das ich eine Machine habe die "bewusst" irgentwelche Enscheidungen trifft. Oder besser noch ich erkläre dann das mein Rechner von selber "Musik" machen lernt. Das ist einfach noch sooooo weit weg vom Musik machen, wie ich davon weg bin Batman zu sein. Mag sein das ich da etwas schneller genervt bin als andere aber ich beschäftige mich unter anderem auch mit KI, quantenrechner, robotic, bionic... usw usw usw. Nicht das ich da der Experte bin aber jeder der sich auch nur ein wenig damit beschäftigt und dazu noch ein wenig was begreift, bemerkt ziehmlich schnell watt ca. stand der Dinge ist.

Blafasel....

Ist die Nummer ansich interessant? Klar! Ist das die Zukunft (wenn wir uns bis dahin nicht alle selbst weggebommt haben)? Mag sein!?

Lernt da ein Stück blech Musik machen? Und das von selbst?

Nö, klares nein!
Zitieren
#8
das beste beispiel für neuronale netzwerke (oder auch auf englisch neural network) ist das wavenet (deepmind) von google.

es erlernt sprachen zu sprechen ohne programiert bekommen zu haben was welches wort bedeutet. wie man es aussprechen muss (als regel oder so).
es wird ein input gegeben. und der wird von dem netzwerk bearbeitet.. so das sich irgendwann wenn du es umdrehst.. "sag mal hallo".. dann kommt "hallo" raus.. und zwar so wie es gelernt hat das hallo zu sagen. mit kleinster waveform modulation.. und sogar mit atmen und co.

das ganze wurde auch mal ohne sprachinput getestet.. also einfach das es anfängt zu sprechen.. es hat ne eigene sprache "erfunden".

da gibts auch mit musik was... klavierstücke die von deepmind geschrieben wurden.. klingen halt nach nem künstler. ist aber nichts was dieser künstler selber geschaffen hat. auch nicht einfach irgendwas umgestellt.. sondern wirklich die informationen verarbeitet in einem weg das sie in anderen sinnigen reihenfolgen wieder zusammengesetzt werden können.

es sind nicht einfach neuronen die mit strom zugebombt werden. sondern sie bilden sich aus einem haufen informationen. wie im hirn.

https://deepmind.com/blog/wavenet-genera...raw-audio/
hier am ende sieht man auch musik die generiert wurde.. das ist allerdings nichts was aufs musikmachen spezifiziert wurde.

Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#9
Iwie wir Reden an einander vorbei!?

Wie stellt ihr euch das eig. vor? Ich nehme mir ein paar Hirnzellen und nutze die dann als Super-CPU? Oder was genau denkt/wisst ihr von sowas? Ich frage nicht weil ich der Meinung bin den Oberplan zu haben oä! Ich bin mir nur nicht mehr ganz sicher ob wir überhaupt noch vom selben Thema reden ^^

Das was ihr hier als "Lernen" oder von mir aus auch "Komponieren" beschreibt, ist nichts weiter als eine zufällige Anortnung die auf programmierten Matrix beruhen. Es ist nicht so das die grauen Zellen irgentwann "von sich aus" wüssten was nun richtig oder falsch ist oder irgentwann auf die Idee kommen würden "joa so macht das Sinn"?!? Der zur Zeit gravierende Vorteil solcher Vorhaben ist einfach nur die Rechnenleistung bzw. der Faktor "Zeit". Mehr nicht. Daher kann ich gerade iwie nicht mehr ganz folgen?! Kann aber auch daran liegen das meine grauen Zellen schon recht lange nach meinem Bett rufen ^^

Daher erst mal gute Nacht und bis Morgen Smile
Zitieren
#10
für mich klingts, als reden wir vom selben BigSmile eim computer, der lernt und sich entwickelt, wie ein gehirn, aber auf viel grzndlegenderem level, da Rechenleistung fehlt. bloß finden Tom und ich es halt faszinierend und du nicht so Zunge rausstrecken
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#11
@7th, das was die Kiste da macht ist Deep Learning. Der Computer lernt. Ein wirklich faszinierendes Forschungsgebiet Smile

https://de.wikipedia.org/wiki/Deep_Learning

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#12
BigSmile Das einzige das passiert ist die Ausbildung von Leiterbahnen die jeh nach Nutzung "dünner" oder "dicker" ausfallen und so ein Bild erzeugen das einem Schnappschuss eines "echten" Gehirns sehr ähnlich ist. Alles andere ist programmiert. Was sich daraus für Möglichkeiten bieten ist schon beeindruckend, wenngleich ich nicht genau weiss was ich davon halten soll das Google da ordentlich mitmischt!?

Aber ja Gentleman. Um es mit den Worten eines meiner Jugendhelden zu beantworten...

Faszinierend Smile
Zitieren
#13
(01.05.2017, 14:17)7th schrieb: BigSmile Das einzige das passiert ist die Ausbildung von Leiterbahnen die jeh nach Nutzung "dünner" oder "dicker" ausfallen 

Faszinierend Smile

genau das gleiche passiert im gehirn doch auch BigSmile
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#14
Das Prinziep ist das """""gleiche""""" wenn auch "WELTEN" dazwischen liegen und was den Mammutanteil von Zellleistung und stumpfer Programmierung darstellt, lass ich mal dahingestellt aber, stimmt schon Alrie. Ich denke man/ich kann sagen das ich mich halt schon "länger" damit beschäftige und es mag sein (sry for than) das mich die Technik ansich, nicht mehr so "kickt". Diese Technik gibt es schon recht lange und ist bei weitem nicht Maß der Dinge!!!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Musik und Sound Ausbildung/Studium Sylux 11 224 Vor 16 Minuten
Letzter Beitrag: Sylux
  Tatsächlich gute Musik mit den Standard Sounds? 1050Ti 10 864 02.10.2017, 10:21
Letzter Beitrag: Fruity Phil
Wink Wo ladet ihr Musik hoch? Whatsapp-Gruppe? crayxx 7 1.105 15.07.2017, 02:13
Letzter Beitrag: Tysk
  neben der Schule Geld mit Musik Bauch 44 5.283 04.07.2017, 18:42
Letzter Beitrag: Bauch
  Kann man auf Musik Streaming Diensten noch erfolgreich werden? Penga 8 1.379 08.06.2017, 02:37
Letzter Beitrag: dENIZ sOUNDZ



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste