Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
wo nehmen offizielle Artists das Mixing und Mastering her?
#1
Abgesehen davon dass manche extrem erfahren sind und es selber machen, würde ich auf der anderen Seite gerne mal wissen was die jenigen die das nicht können tun, um einen super guten Mix zu erreichen.

Ich habe mir schon viele Mixing Engineers angehört also was die so selber für Musik machen, da liest man dann in den Referenzen dass die für Szene Größen wie Avici produziert bzw. gemixt haben und erwecken den Eindruck, hochprofessionell zu sein.

Wenn ich mir aber dann ihre eigenen Tracks anhöre und auch mal die Referenztracks von Szenegrößen, muss ich immer irgendwie feststellen dass das alles garnicht so gut klingt wie man jetzt erwartet hätte.

Wenn ich dann auf Youtubechannels wie Trap Nation gehe, höre ich überall Songs von Künstlern, die oft ziemlich klein und unbekannt sind und einen affengeilen Top Mix haben. Wo ich mir dann immer denke, das kann doch irgendwie nicht sein dass einfach jeder einzelne davon das selber macht. Da werden sicher einige einen Service nutzen, aber welchen?

Egal welche Services ich mir angeschaut habe, die Mixes sind nie so hochwertig wie man sie auf Trap Nation usw. findet.

Gibt es irgendwelche versteckten Geheimtipps bezgl. Leute, die das machen aber nicht in der Öffentlichkeit stehen oder wie läuft das?

Wie gesagt ich bin mir sicher dass wirklich viele nicht selber mixen. Da ist einfach teilweise der Mix zu perfekt dafür dass die Künstler teilweise sogar minderjährig sind und nicht so lange produzieren dass sie so nen krassen Mix zaubern könnten.
Zitieren
#2
Wie Du schon sagst, wenn die Leute nicht selber mixen und mastern, dann geben Sie Ihre Produktionen an Studios, die sich darauf spezialisiert haben.
In der Rock- und Popmusik ist das klassisch heute meist immer noch so. Bevor es Musikequipment für jeden Geldbeutel in halbwegs bezahlbarer Größenordnung gab, war das auch der einzige Weg an einen vernünftig produzierten Sound zu kommen. Heute kann prinzipiell jeder sich im Onlinestore alles kaufen, was theoretisch erforderlich ist, aber meistens fehlt es den Leuten dann am gelernten Handwerk.

Das heute viele meinen einen guten Mix oder ein gutes Mastering auf Youtube erkennen zu können, liegt meiner Meinung nach an Veränderungen der Hörgewohnheiten. Man hat sich über die Jahre an den Sound aus MP3-Playern, Handys, etc. so gewöhnt, dass das Gehirn das als toll empfindet. Wie will man denn auch einen "guten Mix" definieren? Ein Hardrocker wird bei Trap Nation bzgl. des Mix die Nase rümpfen und ein EDM Produzent würde sein Tracks nicht von einem Mastering-Ingenieur mastern lassen, der sich auf Schlager spezialisiert hat, usw.
Es gibt immer objektive und subjektive Bestandteile im Mix. Eine Beurteilung der objektiven Aspekte (z.B. rein technische Fehler, wie störende Resonanzen, Frequenzgematsche, etc.) ist schon möglich, wenn man weiß worauf man zu achten hat. Da bin ich mir nicht sicher, ob das die User hier anhand von Youtube wirklich beurteilen können. Ich aber auch nicht 100%. Zum einen ist Youtube immer in der technischen Qualitätbegrenzt, zu anderen fehlt den meisten hier einfach die Erfahrung dafür. Subjektiv beurteilen kann man natürlich immer und letzten Endes ist gut, was gefällt (Leider!). BigSmile

Signaturen sind doof! BigSmile
Zitieren
#3
(18.05.2017, 07:36)Musikus schrieb: Wie Du schon sagst, wenn die Leute nicht selber mixen und mastern, dann geben Sie Ihre Produktionen an Studios, die sich darauf spezialisiert haben.
In der Rock- und Popmusik ist das klassisch heute meist immer noch so. Bevor es Musikequipment für jeden Geldbeutel in halbwegs bezahlbarer Größenordnung gab, war das auch der einzige Weg an einen vernünftig produzierten Sound zu kommen. Heute kann prinzipiell jeder sich im Onlinestore alles kaufen, was theoretisch erforderlich ist, aber meistens fehlt es den Leuten dann am gelernten Handwerk.

Das heute viele meinen einen guten Mix oder ein gutes Mastering auf Youtube erkennen zu können, liegt meiner Meinung nach an Veränderungen der Hörgewohnheiten. Man hat sich über die Jahre an den Sound aus MP3-Playern, Handys, etc. so gewöhnt, dass das Gehirn das als toll empfindet. Wie will man denn auch einen "guten Mix" definieren? Ein Hardrocker wird bei Trap Nation bzgl. des Mix die Nase rümpfen und ein EDM Produzent würde sein Tracks nicht von einem Mastering-Ingenieur mastern lassen, der sich auf Schlager spezialisiert hat, usw.
Es gibt immer objektive und subjektive Bestandteile im Mix. Eine Beurteilung der objektiven Aspekte (z.B. rein technische Fehler, wie störende Resonanzen, Frequenzgematsche, etc.) ist schon möglich, wenn man weiß worauf man zu achten hat. Da bin ich mir nicht sicher, ob das die User hier anhand von Youtube wirklich beurteilen können. Ich aber auch nicht 100%. Zum einen ist Youtube immer in der technischen Qualitätbegrenzt, zu anderen fehlt den meisten hier einfach die Erfahrung dafür. Subjektiv beurteilen kann man natürlich immer und letzten Endes ist gut, was gefällt (Leider!). BigSmile
Ja gut einen schönen mix kann man individuell interpretieren aber man kann schon generell mMn. unterscheiden zwischen "klingt nach industrie profi mix" und "klingt nach bedroomproducer"
Zitieren
#4
im non-recording-bereich, also allem was mit elektronischer produkiton etc. zu tun hat, so auch auf trap nation, denke ich, dass 99% der kleinen und mittelgroßen künstler alles selbst machen
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#5
(18.05.2017, 15:04)Alrie schrieb: im non-recording-bereich, also allem was mit elektronischer produkiton etc. zu tun hat, so auch auf trap nation, denke ich, dass 99% der kleinen und mittelgroßen künstler alles selbst machen

meinst du mit non-recording jetzt tracks ohne gesang? falls ja, also auf solchen Channels sind sehr oft Tracks mit Gesang, eigentlich sogar fast immer
Zitieren
#6
das zählt auch dazu, die meisten mischen auch selbst ihre vocals rein, denke ich
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#7
Das kommt vor allem darauf an, was du unter einem "super geilen" Mix verstehst. Das sieht jeder anders. Für manche klingt der Mix gut wenn er extrem breit ist und nen dicken Bass hat. Dann noch übersteuerte Höhen hinzu und voila.
Für Andere klingt ein Mix gut, wenn er die richtige Breite hat, die Tiefenstaffelung gut ist, die Frequenzen ausgewogen sind und die Lautstärkeverhältnisse passen. Er darf keine herausstechenden Frequenzen oder Resonanzen haben und sollte klar und definiert sein.

Wie Musikus schon sagte, gibt es wenige die das Handwerk noch lernen. Die Meisten von Trap Nation (ohne jemandem zu nahe zu treten) werden wohl ein Preset von iZotope Ozone draufhauen und dann läuft der Laden. Ich lese leider sehr oft, dass ein Track sehr geil klingt und super fett gemixt ist und kann das absolut nicht nachvollziehen.
Das liegt aber wie auch schon erwähnt an den Hörgewohnheiten.

Non-Recording heißt, dass alles aus der Dose kommt und keine Drums und Gitarren usw. aufgenommen wurden.
Robert Melter auf Soundcloud
Zitieren
#8
(18.05.2017, 16:49)Robert Melter schrieb: Das kommt vor allem darauf an, was du unter einem "super geilen" Mix verstehst. Das sieht jeder anders. Für manche klingt der Mix gut wenn er extrem breit ist und nen dicken Bass hat. Dann noch übersteuerte Höhen hinzu und voila.
Für Andere klingt ein Mix gut, wenn er die richtige Breite hat, die Tiefenstaffelung gut ist, die Frequenzen ausgewogen sind und die Lautstärkeverhältnisse passen. Er darf keine herausstechenden Frequenzen oder Resonanzen haben und sollte klar und definiert sein.

Wie Musikus schon sagte, gibt es wenige die das Handwerk noch lernen. Die Meisten von Trap Nation (ohne jemandem zu nahe zu treten) werden wohl ein Preset von iZotope Ozone draufhauen und dann läuft der Laden. Ich lese leider sehr oft, dass ein Track sehr geil klingt und super fett gemixt ist und kann das absolut nicht nachvollziehen.
Das liegt aber wie auch schon erwähnt an den Hörgewohnheiten.

Non-Recording heißt, dass alles aus der Dose kommt und keine Drums und Gitarren usw. aufgenommen wurden.

ich kann es vor allem oft mit "klar, scharf und sauber" beschreiben. Oder auch das was man im englischen mit crispy beschreibt. Ein schlechter Mix im Gegensatz dazu ist "verschwommen, dumpf, milchig, weich".
Zitieren
#9
(18.05.2017, 17:06)Bauch schrieb:
(18.05.2017, 16:49)Robert schrieb: "richtige Breite, gute Tiefenstaffelung, ausgewogene Frequenzen und Lautstärkeverhältnisse, nix rausstechenden Resonanzen. sollte definiert sein usw".

"scharf, sauber, verschwommen, dumpf, milchig, weich".

was du ansprichst/beschreibst ist eigentlich nur eine equalizing/frequenztrennung-geschichte! ein guter mix verlangt schon etwas mehr zuwendung! siehe robert!
~greetz~
Zitieren
#10
okay könnt ihr mir mal ein paar Tracks zeigen die aus eurer Sicht einen sehr guten Mix haben? mal so aus Interesse
Zitieren
#11
ich hatte dazu mal den thread "eure referenz tracks" eröffnet aber leider nicht sonderlich viel bisher  Traurig

den thread findet man hier:

http://www.flstudio-forum.de/showthread.php?tid=32316
Zitieren
#12
den mix von dem ersten track in dem thread da finde ich schrecklich lol

naja ok schrecklich ist übertrieben aber gewisse Elemente gehen garnicht finde ich
Zitieren
#13
https://soundcloud.com/koan-sound/strike

hier, den hatte ich damals verlinkt. der track klingt natürlich hauptsächlich durchs sounddesign, nicht durchs mixing so fett.

ein klassiker gut gemischter tracks ist natürlich der hier https://www.youtube.com/watch?v=Zi_XLOBDo_Y
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Exklusiven verkauften Beat aus dem Beatstore nehmen? Penga 2 688 23.05.2017, 08:18
Letzter Beitrag: Bauch
  Mixing/Mastering Trennung H.N.M. Boom 30 4.957 22.02.2017, 19:44
Letzter Beitrag: mannibeatz
  Mixing und Mastering Guides von Izotpoe Musikus 1 792 11.09.2014, 12:18
Letzter Beitrag: Sarevok14
  Bücherempfehlung : BOB Katz Mastering Audio: Über die Kunst und die Technik KIvschranz 4 1.022 02.05.2014, 12:26
Letzter Beitrag: KIvschranz
  Mixing dieses tracks Alrie 42 3.349 23.12.2013, 16:29
Letzter Beitrag: BigTune



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste