Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FPC mit externer Samplebank verknüpfen?
#1
Question 
Hallo zusammen,

habe heute mal wieder eine technische Frage.
Ich habe mir bei MVP Loops ein Sample-pack gekauft. 20€ nur zum testen. Es handelt sich um Urban Keys. Der Gedanke war. FPC is like a MPC. Cool.
Dann müsste ja der FPC direkt kompatible sein. Es werden ja nur xml Dateien benötigt die für den jeweiligen Pad den Sound implementieren.

Zja nur nutzt der FPC nur fst-Dateien. Wie ist es denn dann möglich solche Soundbänke in den FPC einzubinden? Bei dem gekauften is es nur ein kleines und ich könnt alles manuell machen, aber wenn son Pack mal eben 1000 Samples beinhaltet kriegt man doch ne Kriese. Ja kompatibel mit Fl sollen sie sein laut Beschreibung. Aber alles Wave Files einzlen rein laden und selbst Bänke erstellen??? Hööö???  Nee Nee Nee

Also wir kann ich die einbinden in den FPC?

Grüße r
Wenn mann glaubt mann kennt ein Programm und seine Funktionen, fängt man in diesem Moment wieder von vorne an!
Zitieren
#2
würds ja gerne ansprechen bzw austesten inwiefern das möglich ist.. aber hab bzw finde nichts was so aufgebaut ist 4 free.. würdest du mir eins der xml projekte/packete/whatever packen und zukommen können? wenn es nicht geht kann ich es intern ansprechen und fragen ob da was geplant oder machbar ist.

können das ganze auch gerne per skype austesten, ich werd das dannach löschen. was soll ich mit klavierpacks wenn ich una corda hab Zunge rausstrecken

Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#3
Du musst unterscheiden, was Du da gekauft hast sind Loops und keine Soundbänke die sortiert sind - wenn ich das auf deren Seite richtig verstanden habe?
Ist da eine .xml Datei mitgeliefert?- Gibt es eine beschreibung dafür?
Da steht: Perfect for Fruity Loops, Garageband, Reason and any sampler that accepts wav files. -
<glaube da gibt es keine "Padaufteilung"
Zwinker
Zitieren
#4
Tach auch,

vielen Dank erst mal für Euer Interesse.

@Red
klar nehme dein Angebot gerne an. Wann biste denn dort Online?

@Phil,

Ja es gibt eine xml datei. Oder sagen wir sogar mehrere Dateitypen. Für jedes Set eben eine. Fl erkennt laut shell Menu den fxp Dateityp und sollte somit eigentlich die Bank befüllen. Also nach meine Logik. Wenn FL schon den Typ erkennt, dann sicher doch fürn FPC. Macht Fl aber leider nicht.
[Bild: qvhcgpot.jpg]

Im nächsten Screen sieht man alle unterstützten Formate z.B. nki-Format für den Kontakt. Das funzt auch aber eben auf der Klavitur. Das jedesmal neu auf den FPC zu zu rücken mit Noteneinstellung etc wäre ebenfals ein Graus.

[Bild: nrvhmmc8.jpg]

Viell hilft euch das ja schon mal. Ich will die MPC meines Akai eben auch mal bissle nutzen und wollt das so richtig angehen.
Ich habe noch ein Beispiel für ein Pack was ich ebenfals gekauft habe. Dort sieht man im Video das der "Echt durch geknallte Typ" das eben auch auf ner MPC spielt. und einfach unten in seiner DAW die Sets auswählt.

Hier das Beispiel.
http://www.mvploops.com/bundles/sound-mob-live-edition/

Dort steht auch in der Beschreibung das es für Fl funktioniert. Aber viell hat Phil recht. Klar es sind Loops und Wave Files. Diese kann man fast überall nutzen, aber hier gehts ja speziell um den MPC bzw FPC Workflow. Samples könnte man einfach als Wave rein laden und dann eine fst erstellen.

Tsja wenns nicht geht, dann wars eben Lehrgeld BigSmile

Grüße r.
Wenn mann glaubt mann kennt ein Programm und seine Funktionen, fängt man in diesem Moment wieder von vorne an!
Zitieren
#5
Was genau willst du machen? der feuert doch nur loops mit der mpc ab in dem video der spielt nix selber auf der mpc... weder beat noch melo...
Zitieren
#6
Hi Marcel,

das ist doch Sinn einer MPC, das sinnvolle Verketten und abfeuern von Loops.
Wenn mann glaubt mann kennt ein Programm und seine Funktionen, fängt man in diesem Moment wieder von vorne an!
Zitieren
#7
cue point jamming oder wie das heißt?


also ich benutze meine drum maschine z.b. um drums einzuspielen....  BigSmile

also um samples zu triggern und nicht loops, bei den loops willst du ja evtl dann eher die cue points konfigurieren?
Zitieren
#8
Du hast Recht. Im Prinzip ist es nix anderes. für Drums nutze ich sie auch schon sehr häufig, aber es geht eben auch mit Samples/Loops.
Es geht darum keine Komplizierten Songs zu machen. Ich kenne jede Menge Mc's die einem einfachen LoopBeat einfach lieber gegenüber stehen als einem Verschnörkeltem Trap oder Hip Hop Beat. Und um mir da einfach die Arbeit ein wenig zu erleichtern wäre es mir angenehmer nicht alles per Drag and Drop und Cut und Delete zurecht zu frickeln, oder auch Melos zu entwickeln, wenn ein Song einfach mal in 2 Tagen bereit stehen soll. Ich mach das nur aus Hobby. Diese Bänke beinhalten eben schon vorgefertigte Sets um so etwas umsetzen zu können. Es geht hier auch um den Zeitfaktor.
Solche Sachen sind halt schnell hin gehämmert BigSmile . Und um mal ein wenig zu Jamen und sich selber Ideen zu sammeln ist diese Variante auch sehr gut.
Ich persönlich habe beim Jamen immer die meisten coolen Ideen und baue das ganze am Ende aus so wie ich es denke.

Ich hoffe du verstehst was ich meine.

Greez r.
Wenn mann glaubt mann kennt ein Programm und seine Funktionen, fängt man in diesem Moment wieder von vorne an!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  externer LFO derkleinemann 28 2.309 13.08.2010, 13:28
Letzter Beitrag: DJ Cronxx



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste