Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie funktioniert dieser "Effekt"? + Beispiel
#1
Question 
Hallo Forum.

Kurze Frage wie funktioniert der "Effekt" am Anfang. 
Direkt von 0:00-0:05 Sekunden.

https://www.youtube.com/watch?v=4far_UqODxE

Der ausklingende Reverb? (Hört man ja öfters auch nach dem Chorus/Drop/Outro.)
Auch wenn klanglich oft verschieden, aber das Grundprinzip interessiert mich.

Ist das einfach eine Kick bzw. Snare mit starkem Reverb + Fadeout Automation auf dem Reverb und Low- bzw. Highpass Filter?
oder auch noch mit einem White Noise o.Ä. Noise + Filter Automation? (Gibt es in manchen Tracks auch ohne Kick bzw. Snare Trigger)

Vielleicht kann mir jemand von euch eine kurze Erklärung geben.

Vielen Dank im Voraus. Musizieren
Zitieren
#2
das ist ein downriser.. es gibt auch upriser. das sind entweder hallfahnen die reversed werden, synths die so spielen und durch z.b. nem EQ so klingen.. oder es sind noise sachen

das ganze in sehr billig:
https://www.youtube.com/watch?v=9wNvITpXZPM

Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#3
Dazu kommt noch n Impact. Gibt's in vielen Sample Packs, musste mal nachgucken BigSmile
Zitieren
#4
Dazu setzen diese wahrscheinlich auf den Schlag der Kick oder Snare ein?
Down bzw. Upriser ist ja im VST "einfach" mit dem Envelope herzustellen.

Also heißt es einfach herumprobieren mit Reverb/Reverse Reverb, Filter, EQ usw. bis etwas vernünftiges dabei herauskommt?

Zum Thema Samples. Geht natürlich auch, möchte aber auch alles mal ausprobieren, damit ich auch weiß wie es funktioniert. Smile

Vielen Dank an euch !
Zitieren
#5
Am besten geht's wenn du dir selbst ne Kick in nem Synth machst und das mit verschiedenen anderen Effekten, wie z.B. Downlifter, Delay, viiiiiiel Reverb und Kicks, Percussions etc layerst. 

Bei der selbstgemachten Kick dann einfach die Decay Zeit erhöhen, dann wird aus dem "Tok" der Kick halt n BassDrop.
Zitieren
#6
Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Vielen vielen Dank!

Ein kurze Frage noch, ist zwar komplett aus dem Kontext, aber vielleicht kannst du oder ein anderer mir kurz helfen.
Bei welche CPU-Load arbeitet ihr? Ab welcher Höhe würdet ihr einzelne Sachen bouncen?
Zitieren
#7
Also ich bounce Sachen immer erst dann, wenn das Projekt anfängt Probleme zu machen, Clicken etc. 

Das passiert bei mir -je nach Projekt- sogar relativ schnell, weil ich quasi ausschließlich Serum benutze. Serum ist m.M.n. der mit gewaltigem Abstand beste Wavetable-Synth, aber wieviel CPU das ding frisst ist einfach nur scheiße. BigSmile

Besonders bei Sounds die ne höhere Poly haben wie Pads oder Chord Synths nehm ich das dann gerne schnell raus, aber dann geht's in der Regel recht gut. Auf konkrete Werte hab ich nie wirklich geachtet was CPU Load angeht.
Zitieren
#8
Dass Serum (Massive 2.0 BigSmile) viel an CPU frisst hab ich auch schon gesehen bzw. in Videos gesehen BigSmile.
Massive geht super, da kann man echt viel von gleichzeitig nutzen. FM8 und Sylenth1 gehen auch.
Habe das bei Kontakt von Native Instruments jetzt gemerkt. (Allgemein von NI, außer halt Massive usw.)
Ganz extrem bei Rounds von NI.
Der Nachteil beim bounce ist halt das nachträgliche Ändern oder bounct du und mutest dann das VST, aber belässt es im Projekt?
Bin in der Regel so bei 40-50 %, schon rein von den Zahlen zu hoch? Also am clicken ist es noch nicht.
Piano Sachen sind glaub ich ein gutes Beispiel in Sachen bouncen, oder?
Zitieren
#9
Ich hab mal nachgesehen, in meinem aktuellen Projekt bin ich immer so zwischen 30 und 45 %. 

Ich hab als Synths bisher nur Massive und Serum, aber ich finde Serum deutlich angenehmer und kann damit viel besser umgehen. Klar, für richtig simple Sound benutze ich auch Massive oder sogar 3xOsc (besonders für Saws und so), aber auch wenn die meisten Techniken überall anwendbar sind, geht's in Serum immer schneller für mich. 

Wenn ich irgendwas bounce, lasse ich das alles so im Projekt, um später noch Änderungen an Sound oder Melodie oder so vornehmen kann. Aber dann deaktiviere ich natürlich alles.
Zitieren
#10
Vor allem weil man gerade bei Serum viel mit den Wavetables machen kann + selber machen und speichern.
Kontakt ist echt super, muss ich sagen.

In/mit welchem Pegel bounct du immer so?
Zitieren
#11
Deaktivierte vsts nehmen keine cpu Leistung ein. Also nach dem Bouncen einfach Plugins deaktivieren.

Ich gammel immer so bei 80-140% cpu rum Zunge rausstrecken

Ich nehme es immer intern mit dem Edison auf. Meistens vor allen Effekten damit ich da noch die Kontrolle Habe.


red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#12
80-140% ?
Kratzt und knackt es dann nicht beim Abspielen?

Dankeschön für den Tipp!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wie erschaffe ich mit FL einen Effekt wie angehängt? Prosper Greb 2 266 20.02.2018, 15:17
Letzter Beitrag: KIvschranz
  wie nennt/macht man diesen effekt? nichtchris 7 1.430 15.03.2017, 16:41
Letzter Beitrag: nichtchris
  Wie funktioniert Diffusion? LifeIsCalling 4 927 01.11.2016, 22:06
Letzter Beitrag: funkerstronic
  Wie erstellt man so einen Effekt? AnimaRaver 1 651 22.10.2016, 18:16
Letzter Beitrag: mannibeatz
  Panning funktioniert nicht mehr Iborad 8 1.276 27.09.2016, 15:57
Letzter Beitrag: DJ Weigang



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste