Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gesangskabinen-Box oder so?
#16
(06.08.2017, 20:10)Bauch schrieb: generell so als mic

nee. normalerweise nimmt man diese portablen audiorecorder für mobile aufnahmen von samples usw.. somit ganz nützlich und zumindest wertiger wie "smartphone".
~greetz~
Zitieren
#17
Hey Bauch,

kauf das hier mal und sag mir wie es ist! Bin interessiert.

BigSmile
Zitieren
#18
Bevor ich 700,- Euro ausgeb, probier ich es lieber mit einer Eigenkonstruktion.  Hmm.....

Stülp ich mir so eine Kist über den Kopf. BigSmile

https://www.youtube.com/watch?v=7QabVmUxoSY

Den Klang muss man so oder so nach der Aufnahme verbesseren.
Kann auch bei der Isovox nicht perfekt sein.

Oder gleich den Kleiderschrank mit diversen Dämstoffen auskleiden und bei Bedarf die KLamotten rausräumen.
Je origineller deine Musik, desto weniger hilfreich sind Ratschläge.
Quelle: http://www.delamar.de




Zitieren
#19
Mein lieber Tam, dass war jetzt nur bedingt ernstgemeint BigSmile

Generell ist alles, was man sich vor- oder über den Kopf stülpt schlecht. Es klingt hald dann auch als ob man sich was vor- oder über den Kopf stülpt. BigSmile

Trotzdem würde mich diese 700€ Konstruktion interessieren, einfach aus Neugier wie beknackt es klingt. BigSmile
Zitieren
#20
(08.08.2017, 15:59)Tomess schrieb: Mein lieber Tam, dass war jetzt nur bedingt ernstgemeint BigSmile

Na sicher....

Aber lieber mit Material um 20,- Euro schlecht klingen, als um 700,-   Pfeife

Edit: Muss korrigieren, zuerst eine alte Seite gefunden.

Anscheinend wurde auf Grund der hohen Nachfrage der Preis anscheinend nach oben korrigiert. 798,- Euro aktuell bei Thomann.
Je origineller deine Musik, desto weniger hilfreich sind Ratschläge.
Quelle: http://www.delamar.de




Zitieren
#21
wieviel hilft denn so ein Halbkreis-Schild ums Mic?

sowas: https://www.voelkner.de/products/255230/...gIbyPD_BwE
Zitieren
#22
Soll nur Reflexionen von der Wand hinterm mikro eleminieren. Dämmen wird das nicht.

Red
http://www.hadal-mastering.com: Kostengünstig & Schnelles Mastering (oder meld dich bei tom.apell at hadal-mastering.com)
http://www.webweave.de: (im aufbau): Wir bauen dir deine Webseite
http://www.em-school.com: Ich unterrichte FLStudio in Berlin

https://discord.gg/4rXRWPe: Unser FL-Discord server
Zitieren
#23
(08.08.2017, 22:14)Bauch schrieb: wieviel hilft denn so ein Halbkreis-Schild ums Mic?

sowas: https://www.voelkner.de/products/255230/...gIbyPD_BwE

hab mir mal eins gekauft.. und vergleichaufnahmen gemacht.. macht das eher schlechter als besser.. ging sofort zurück zum hersteller... ist meiner meinung nach nur showgef*cke.....
__________________________________________________________________________________________
Soundcloud:
http://soundcloud.com/djamperr/
http://soundcloud.com/Chief-Diggin/
http://soundcloud.com/a-u-p/
Zitieren
#24
(08.08.2017, 22:19)mannibeatz schrieb: Soll nur Reflexionen von der Wand hinterm mikro eleminieren. Dämmen wird das nicht.

Und selbst das funktioniert nicht richtig.

(09.08.2017, 13:36)amperr schrieb: hab mir mal eins gekauft.. und vergleichaufnahmen gemacht.. macht das eher schlechter als besser.. ging sofort zurück zum hersteller... ist meiner meinung nach nur showgef*cke.....

Oh ja..was haben wir geflucht. Bzw. du. BigSmile
Zitieren
#25
Das ist bitter, aber man lernt eben nie aus.
Zitieren
#26
(09.08.2017, 14:01)Tomess schrieb:
(08.08.2017, 22:19)mannibeatz schrieb: Soll nur Reflexionen von der Wand hinterm mikro eleminieren. Dämmen wird das nicht.

Und selbst das funktioniert nicht richtig.

ist mir bewusst Zunge rausstrecken deswegen auch "soll" BigSmile

Red
http://www.hadal-mastering.com: Kostengünstig & Schnelles Mastering (oder meld dich bei tom.apell at hadal-mastering.com)
http://www.webweave.de: (im aufbau): Wir bauen dir deine Webseite
http://www.em-school.com: Ich unterrichte FLStudio in Berlin

https://discord.gg/4rXRWPe: Unser FL-Discord server
Zitieren
#27
komisch. Viele benutzen das in schlechten Räumen um die Spur im Vorraus zu verbessern. Habe das auch bei einigen bekannten Dudes gesehen. Vielleicht gibt es da ganz massive Qualitätsunterschiede in den verschiedenen Preisbereichen? ^^
Zitieren
#28
(09.08.2017, 16:11)Bauch schrieb: Vielleicht gibt es da ganz massive Qualitätsunterschiede in den verschiedenen Preisbereichen? ^^

...NEIN....



...aber ich musste es auch erstmal selber ausprobieren... und es messen.. und checken.. und es bringt keine vorteile...
__________________________________________________________________________________________
Soundcloud:
http://soundcloud.com/djamperr/
http://soundcloud.com/Chief-Diggin/
http://soundcloud.com/a-u-p/
Zitieren
#29
(06.08.2017, 10:33)amperr schrieb: erstens bringt es nix für deine nachbarn.. zweitens klingt es in der regel schlechter als gedacht.. also besser raum optimieren und das mic mitten rein...
~greetz~
Zitieren
#30
(09.08.2017, 14:02)Zedarker schrieb: Das ist bitter, aber man lernt eben nie aus.

Naja, wenn man genau drüber nachdenkt ist es aber irgendwie logisch:

1. (fast) jedes Vocalmikro hat Nierencharakteristik. D.H., dass es eine Rückwärtsdämpfung zwischen (theoretisch) -90 - -10 dB (je nach Winkel) besitzt. Der Micscreen ist dort plaziert wo diese Dämpfung stattfindet. Er 'dämpft' also da wo eh schon gedämpft wird. Dass die ganzen störenden Reflektionen von vorne kommen kann er nicht verhindern, aber die sind es, die die Aufnahmen versauen.

2. Das 'Dämpfmaterial' ist nur wenige Zentimeter dick und dämpft auch nur maximal bis 1/4 der Wellenlänge der eintreffenen Schallwelle (poröser Absorber). D.H. je dünner das Material, desto höher die Grenzfrequenz in der überhapt eine Absorbtion stattfindet. Meistens ist darüber hinaus dieses poröse Material garnicht porös, sondern der selbe Mist wie Noppenschaumstoff. Dahinter befindet sich meistens perforiertes Metall.
D.H wiederum, dass alle Wellenlängen unterhalb der besagten Grenzfrequenz auf einen harten Metallhalbkreis ('Nudelsieb') prallen und reflektiert werden, wie bei einer Satellitenschüssel.
Ärgerlicherweise befindet sich in dem Bereich, wo nichts mehr absorbiert sondern nur noch reflektiert wird, der Grundton der Stimmen. Es klingt dann halt, als würde man in ein Nudelsieb singen.

Fazit: Man müsste eine lebensgroßen 'Humanscreen' hinter sich haben, damit 1. die Reflektionen bedämpft werden, die vom empfindlichen Teil des Mikrofons aufgenommen werden und 2. müsste dieser eine Dicke haben, die eine Absorbtion im Grundtonwellenlängenbereich der Stimme zulässt. Beides kann der Micscreen nicht.

(09.08.2017, 16:11)Bauch schrieb: komisch. Viele benutzen das in schlechten Räumen um die Spur im Vorraus zu verbessern. Habe das auch bei einigen bekannten Dudes gesehen. Vielleicht gibt es da ganz massive Qualitätsunterschiede in den verschiedenen Preisbereichen? ^^

Menschen bekommen Geld für Produktplazierungen. Und du bist anscheinend auch ein Opfer dessen. BigSmile Meistens benutzen 'bekannte Dudes' solche Geschichten für die Vorproduktion und nehmen im richtigen Studio nochmal neu auf. Außerdem spielt auch hierbei die Qualität der Micpres und Mikrofone und die Beschaffenheit des Raumes eine Rolle.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Ohren verwaschen durch alte Kopfhörer oder ist der neue Kopfhörer doch schelcht? Penga 6 788 31.12.2017, 12:02
Letzter Beitrag: tambour
  Micscreen? Sinnvoll oder nutzlos? GikoBeats 52 4.986 15.10.2017, 08:30
Letzter Beitrag: Tiles
Question Kii Three (monitore) ...ein Traum oder Unmöglich? KIvschranz 15 2.481 13.10.2017, 13:04
Letzter Beitrag: Alrie
  Anfänger Keyboard Akai APC 25 Key oder Akai MPK Mini MK2 Qbird 11 3.676 15.05.2017, 20:29
Letzter Beitrag: dENIZ sOUNDZ
Question [Midi-Controller] Akai APC oder MPK schokokokos 7 2.909 06.11.2016, 03:11
Letzter Beitrag: mannibeatz



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste