Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
vor oder nach den Vocals mastern
#1
moin ich schnappte gestern irgendwo auf (betrunken btw lol), dass man lieber den Beat nur mixen aber nicht mastern soll, ihn dann zum Artist schickt und der soll dann die Vocalspur schicken damit man dann beides zsm mastert oder halt der Produzent des Artists, anstatt dass man den Beat vorher schon mastert.

Ist das so besser und warum?
Zitieren
#2
Jeh nach wunsch des Käufers mixen.

Mastern ist der schritt vor dem presswerk.. also logischerweise mit vocals.. der beat muss ja auch genug platz haben um vocals halten zu können.

Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#3
ja nee schon klar also wenn man vorher schon mastert muss natürlich nachher nochmal gemastert werden aber ist es nun Zeitverschwendung vorher schon zu mastern?
Zitieren
#4
(13.08.2017, 01:18)mannibeatz schrieb: Mastern ist der schritt vor dem presswerk..

Wenn du es ohne vocals zum presswerk schicken willst dann haste n go.
Wenn du es vorher "masterst" was ABSOLUT keinen sinn ergibt. Dann hast du durch das laut komprimieren und limitieren absolut KEINEN platz mehr für vocals..

Also nein. Mastern ist der schritt vor dem presswerk.

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#5
(13.08.2017, 01:36)mannibeatz schrieb:
(13.08.2017, 01:18)mannibeatz schrieb: Mastern ist der schritt vor dem presswerk..

Wenn du es ohne vocals zum presswerk schicken willst dann haste n go.
Wenn du es vorher "masterst" was ABSOLUT keinen sinn ergibt. Dann hast du durch das laut komprimieren und limitieren absolut KEINEN platz mehr für vocals..

Also nein. Mastern ist der schritt vor dem presswerk.

naja aber die Beatverkäufer die online ihre Beats anbieten mastern die doch auch BigSmile

ohne Vocals zum Presswerk hä wtf glaube ich habe mich zu ungenau ausgedrückt

die Rede ist von folgender Situation: Du bist Produzent machst Beats und Rapper wollen diese kaufen. Du hast ein Arsenal an Beats, von denen sich der Käufer einen aussucht. Hast du diese Beats schon gemastert, oder lässt du sie extra ungemastert bis der Artist dir die Vocals schickt und dann masterst du erst? 

Das war die Frage BigSmile
Zitieren
#6
Maximal das preview is hochgepusht.
Der Rapper bekommt 99% der fälle wenns professionell ist den beat mit reinem mixdown oder sogar stems um es selber nochmal mixen zu können um den vocals platz zugeben.

Ich sags nochmal. Mastering ist der schritt vorm presswerk nicht vor dem verkauf an rappern oder sonstwas. Nichts anderes.

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#7
Zitat:
Das hier gemeinte Mastering sollte nicht mit dem letzten vorbereitenden Produktionsschritt vor dem eigentlichen Pressvorgang verwechselt werden, der ebenfalls als (technisches) Mastering bezeichnet wird und die Erstellung des Masters (Glasmasters bei CDs und Matrize bei der Vinylschallplattenpressung) beinhaltet.

Beim Audio-Mastering handelt es sich um davor liegende Schritte der Nachproduktion und Editierung des Klang- bzw. Datenmaterials und der abschließenden Erstellung einer „Premaster-CD“ (Premastering) oder eines DDP (Disc Description Protocol) Masters, die als Positiv-Vorlage für die Erstellung des Masters im Presswerk dienen.

Da sich für das Audio-Mastering in der Regel der Kurzbegriff Mastering durchgesetzt hat, soll die Abgrenzung nochmals an den Schritten einer beispielhaften heutigen CD-Produktion verdeutlicht werden:
  • 1. Musik-/Tonaufnahme (Tracking) im Mehrspurverfahren
  • 2. Abmischung (Mix, Mixdown) der einzelnen Spuren auf eine Stereo- oder Raumklang-Spur (die sogenannte Summe)
  • 3. Nachbearbeitung der Stereo-/Raumklang-Summe durch das eigentliche Audio-Mastering
  • 4. Erstellung des Premasters als Positiv-Vorlage für den Glasmaster (Premastering)
  • 5. Erstellung des Glasmasters als Negativ-Pressvorlage im Presswerk für die CD-Herstellung (auch als Mastering bezeichnet)
Bei den Schritten 1 bis 3 handelt es sich um Schritte der Musikproduktion. Schritt 4 wird in der Regel abschließend ebenfalls von einem Masteringingenieur durchgeführt.

Zitat:
~greetz~
Zitieren
#8
Die Schritte 1-4 gehen fließend ineinander über. Wenn ich Stem Masterings mache, habe ich mehrere Tonspuren vorliegen, in die ich dann umfangreich eingreifen kann.
Mastering mit oder ohne Vocals? Beides, sofern eine Instrumental und eine Version mit Vocals gewünscht wird.
Natürlich muss die Stimme dabei sein, da diese auch Platz im Song benötigt und, sofern eine Lautheitsanpassung gewünscht ist, entsprechend in den Mix eingebettet werden muss.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Soundcloud miese Qualität nach Upload Tiles 10 1.116 27.05.2017, 12:22
Letzter Beitrag: Tiles
  Vocals kaufen Bauch 2 458 25.04.2017, 21:43
Letzter Beitrag: Bauch
  Techno auflegen mit BPM Anzeige oder manuelles Beatmatching? saksalainen 19 2.021 25.04.2017, 19:35
Letzter Beitrag: dENIZ sOUNDZ
  Austausch/Diskussion(Keine Frage)Zum Thema Remixen/Vocals Samplen Age of Darkness 0 550 07.03.2017, 19:55
Letzter Beitrag: Age of Darkness
  Was sind eurer Meinung nach gute gemachte Songs? KIvschranz 23 1.957 01.09.2016, 17:12
Letzter Beitrag: Rooky



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste