Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Werbung in eigener Sache
#1
Hallo zusammen,

Da Soundcloud aktuell (gefühlt) tot ist, hab ich  nen Youtube-Channel gestartet, und wollte den Link hier mal schamlos posten. Natürlich möchte ich austesten, ob das Zeug, das ich produzier bei den Leuten ankommt, aber das Hauptziel für mich persönlich isses, meine Motivation zum Musikmachen aufrecht zu erhalten, indem ich mir wöchentliche Uploads vorgenommen hab. Würd mich freuen, wenn der Ein oder Andere mal reinhört, sowie über Kritik, Tipps und Anregungen.
Likes und Abos sind natürlich auch gern gesehen BigSmile
Danke schonmal fürs reinhören!

Grüße, nRage

https://www.youtube.com/watch?v=8O5SphoVjtg
Zitieren
#2
Wöchentliche uploads mit eigenen produktionen?
Wirklich? BigSmile
Zitieren
#3
An Deinem Ziel ist sicherlich nichts falsch, aber ich denke, dass man gute Musik nicht erzwingen kann.
Ich denke, Du solltest nur dann hochladen, wenn etwas fertig ist und Du selber zufrieden damit bist.
Besser als am Ende der Woche etwas dahingeklatschtes zu haben. Smile
Aber wenn Du das jede Woche schaffst ist das natürlich ganz cool.

Dein "Sad Emotional Chill Trap Beat" finde ich jedenfalls schon einmal sehr gut.
Zitieren
#4
(03.09.2017, 12:40)Anadune0903 schrieb: Wöchentliche uploads mit eigenen produktionen?
Wirklich? BigSmile

Wirklich! BigSmile  Abgesehen davon, dass ich ne komplette Woche für nen Beat für realistisch halte, hab ich natürlich noch Sachen auf der Festplatte, die soweit fertig sind, und mir (noch) nen Zeitvorsprung geben.


(03.09.2017, 12:56)Obscuritas schrieb: Ich denke, Du solltest nur dann hochladen, wenn etwas fertig ist und Du selber zufrieden damit bist.
Besser als am Ende der Woche etwas dahingeklatschtes zu haben. Smile
Aber wenn Du das jede Woche schaffst ist das natürlich ganz cool.

Ja, natürlich hast du Recht. Es is net Sinn der Übung, press irgendwas zu uploaden. Wie gesagt, es ist aktuell ein Ziel, ob ichs erreich oder net, wird die Zeit zeigen Zwinker 
Falls net, muss ich die Upload-Intervalle eben en bisschen verzögern. Außer es kommt komplett zu garnix BigSmile
Zitieren
#5
Ich verstehe, wo du hinwillst, aber youtube ("aktuelle" channels) funktioniert nach dem Prinzip Masse anstatt Klasse. Das beißt sich mit dem Grundprinzip von Musik/Kunst.

Diese ganze Feedbackkultur funktioniert doch nicht wirklich. Wieso darf jedêr Feedback geben, auch wenn er keine Ahnung hat? Die die Feedback geben könntên, haben keine Zeit, weil sie selbst acken. Und ein Feedback in der einzig möglichen Form "Daumen hoch" hilft doch auch nicht wirklich.
Menschen, Leben, Tanzen, Welt - oh, oh, eh, ohh, ohh (Wenn Du von Musik "leben" willst.)
Zitieren
#6
(03.09.2017, 14:57)h66 schrieb: Ich verstehe, wo du hinwillst, aber youtube ("aktuelle" channels) funktioniert nach dem Prinzip Masse anstatt Klasse. Das beißt sich mit dem Grundprinzip von Musik/Kunst.

Diese ganze Feedbackkultur funktioniert doch nicht wirklich. Wieso darf jedêr Feedback geben, auch wenn er keine Ahnung hat? Die die Feedback geben könntên, haben keine Zeit, weil sie selbst acken. Und ein Feedback in der einzig möglichen Form "Daumen hoch" hilft doch auch nicht wirklich.

Ich finde Youtube auch ne grenzwertige Plattform.
Allerdings finde ich, dass man mit Musik auch Leute erreichen kann die keine Ahnung haben und deine Musik "nur" fühlen.
Feedback, dass aus "Mir gefällt was du machst, weiter so!" besteht ist genauso motivierend, auch wenn jemand keine Ahnung vom produzieren hat.
Meiner Meinung nach.  Zwinker 
Du bekommst vlt. keine profitipps, aber es ging ihm ja darum die Motivation aufrecht zu erhalten.
Und das bekommst du nicht hin, wenn du nur in deinem Kämmerchen vor dich hinbastelst.
Zitieren
#7
Is ja kein Feedback in dem Sinne, wie wir es kennen.

Gefällt / gefällt nicht, oder wird ignoriert.

Ok, man kommt im Ranking rauf.
Und wenn schon...man Millionen likes hat, sagt es nix aus.

Hier die >Top 10 MOST LIKED VIDEOS on YouTube<

Bis auf Adele und Gangnam Style ist der Rest eigentlich Müll, im Gegensatz zu dem was viele andere Myriaden (oft unbekannte) User leisten und darbieten.

[video=youtube]Top 10 MOST LIKED VIDEOS on YouTube[/video]
Je origineller deine Musik, desto weniger hilfreich sind Ratschläge.
Quelle: http://www.delamar.de




Zitieren
#8
(03.09.2017, 13:39)ParaBeats schrieb:
(03.09.2017, 12:40)Anadune0903 schrieb: Wöchentliche uploads mit eigenen produktionen?
Wirklich? BigSmile

Wirklich! BigSmile  Abgesehen davon, dass ich ne komplette Woche für nen Beat für realistisch halte, hab ich natürlich noch Sachen auf der Festplatte, die soweit fertig sind, und mir (noch) nen Zeitvorsprung geben.

Naja eine Woche zum arrangieren ist vllt realistisch, aber (wie lange musizierst du schon) der Abmischprozess sollte öfter zwischendrin eine Woche Pause enthalten Zwinker

grußZwinker
Zitieren
#9
(03.09.2017, 15:14)jackbquick schrieb: Du bekommst vlt. keine profitipps, aber es ging ihm ja darum die Motivation aufrecht zu erhalten.
Und das bekommst du nicht hin, wenn du nur in deinem Kämmerchen vor dich hinbastelst.

Genau das ist der Punkt. Wenn ich auf gehaltvolles Feedback aus bin, lade ich hier per Soundcloud was hoch und hole mir Meinungen ein.

PS: und nein, ich habe nicht vor, jede Woche hier im Forum ein YT-Vid zu posten BigSmile

(03.09.2017, 15:19)Anadune0903 schrieb: Naja eine Woche zum arrangieren ist vllt realistisch, aber (wie lange musizierst du schon) der Abmischprozess sollte öfter zwischendrin eine Woche Pause enthalten Zwinker

grußZwinker


Musizieren an sich schon über 11 Jahre, in dem Umfang jetzt bisschen mehr als 5 Jahre (gibt also noch genug zu lernen), generell hab ich meinen Rhythmus zwischen Komponieren und Mixen schon gefunden Zwinker
Zitieren
#10
kann @Anadune0903 aber auch dir @ParaBeats recht geben..
wenn ich n lauf hab mach ich komplette tracks in stunden.. brauchen kein mastering mehr (in der regel.. außerhalb der regel weiß ich nicht.. Zunge rausstrecken) aber das sehe ich sehr selten das jemand einen so ausgearbeiteten workflow hat. aber auch da komme ich immer wieder an grenzen.

find das dann geiler sowas zu machen wie "ich arbeite 15 minuten an den drums, 15 minuten am bass, 15 minuten an den leads und fange von vorne an".

was motivation und produktivität angeht..

Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Werbung] Mein Youtube Projekt Transparent Music BennIY 7 1.435 25.12.2015, 19:02
Letzter Beitrag: BennIY
  YouTube Werbung schalten - TrueView / Standard In-Stream & Overlay-In-Video-Anzeigen Aries 4Rce BeatZ 0 1.186 13.02.2012, 21:02
Letzter Beitrag: Aries 4Rce BeatZ



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste