Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rap/HipHop Rock/Crossover Rooky-LassMichGehn
#1
Hi there,

hier hab ich mich (oder tu es noch) sehr schwer im Mix getan. Ich denke das ist so der vorab Mix für Eure Meinung.

Instrumente:

Beat: mein Sennheizer Drummset
Klampfen: Shreddage 2 + Git Rig
Fläche: Hybrit
Effekt: Transistor Bass
Bass: BooBass + Git Rig

Vocals: alles ich selbst

Meine Fragen:
Bass zu leise/laut? 
Tiefe Klampfe zu hoch im Akkord? ich muss dazu sagen das es 2 Klampfen sind als Rhythmus Gitarre. Tiefer klangs aber irgendwie Scheisse.
Ist die Räumliche Verteilung ok?
Vocals im Part zu laut?
Ich brauch Unterricht in Frequenztrennung!!!!!!!! Wer hat Bock?

Ihr seht ich befasse mich da schon ne Weile mit. Das Ding bringt mich an meine Grenzen.

Aber ziehts Euch rein und dann haut in die Tasten. Ich will es echt erst raus hauen wenns einiger maßen gut ist.

Danke Euch im Vorraus Greez r. AKA Reimescorte


.mp3   Rooky-Lass Mich Gehn.mp3 (Größe: 6,79 MB / Downloads: 16)
Wenn mann glaubt mann kennt ein Programm und seine Funktionen, fängt man in diesem Moment wieder von vorne an!
Zitieren
#2
Wieder einmal ein gutes Beispiel, was ein Mann alleine auf die Beine stellen kann.

Würde man, wenn man es im Radio hört garnicht vermuten.

Also die Snare im ersten Gesangspart bis zum refrain stört irgendwie.
Entweder leiser, eine sanfter oder ganz weglassen.
Da ist man neugierig um was es im Text, wird aber von ihr abgelenkt.
Dann ist die Snare durchwegs passend im Beat und Lautstärke betreffend.

Die Gitarren. Hmm ist schwer. Speilen vielleicht etwas ungewohnt hoch.
Gefällt mir aber. Klingen fast wie Dudelsäcke.  BigSmile Passt ja auch zu so einer musik.

Der Bass klingt nach BooBass. Ne scherz.
Man hört ihn schon, aber irgendwie zu hoch. Den vielleicht auch mit Guitar Rig elektrifizieren?

Aber insgesamt tolles wuchtiges Werk! Applause Der Text ist auch gut.

So hör ich das. Andere werden sicher noch speziellere Tipps auf Lager haben.
Je origineller deine Musik, desto weniger hilfreich sind Ratschläge.
Quelle: www.delamar.de




Zitieren
#3
Question 
Hi Tam,

ich hoffe du bleibst nicht die einzige Antwort. Krieg immer so wenige  Au

Das mit der Snare am Anfang muss ich mal probieren. Weglassen würd ich sie lieber nicht. Dann müsste ich den kompletten Rytmus umstellen.
Vielleicht durch nen Klick ersetzen also Stick auf Snarerand? Werd ich testen.

Der Bass is nen Boo Bas sogar mit GitRig druff. Ja der klingt irgendwie immer Scheibenwischer mäßig wenn ich solche Tracks mache. Tiefer ... Mhhh Dann brummts ja nur noch. Ganz verzerren is auch kacke. Ich sach ja... Dat Ding macht mich wahnsinnig zur Zeit.

Deswegen hoffe ich auf noch ein wenig mehr Komments.

Danke fürs FB Tam.

Greez r.
Wenn mann glaubt mann kennt ein Programm und seine Funktionen, fängt man in diesem Moment wieder von vorne an!
Zitieren
#4
Mach dir keine falschen Hoffnungen Rooky.
Die sind alle beim Weihnachts shopen oder Punsch trinken...

Schade, so eine Mühe würde sich mehr Analyse verdienen. Traurig
Je origineller deine Musik, desto weniger hilfreich sind Ratschläge.
Quelle: www.delamar.de




Zitieren
#5
Hallo erstmal,

ich würde das alles in einem als gelungen bezeichnen.

Ich empfinde den Effekt auf deiner Stimme in der Strophe etwas störend.
Aber irgendwie passt das auch. BigSmile
Der Bass könnte gerne etwas mehr hervorgehoben werden. Oder tiefer sein.

Den Refrain ist wirklich sehr überzeugend. Gefällt mir sehr gut.
Auch der Text.
Durchaus etwas, dass ich mir auch gerne anhöre, obwohl ich kein Rock-Fan bin.

Das Lied könnte aber ruhig etwas lauter sein.

LG Smile
Zitieren
#6
Gude,

Rock ist generell nicht ganz meine Baustelle, aber das Projekt kann man sich durchaus geben. Generell find ich so Crossover-Sachen immer ne gute Sache.
Die Gitarren klingen bisschen arg nach Midi. Die Drums sind vom Groove her passend, auch wenn die Kick en etwas höheren "Klick" (als mehr höhere Anteile) haben könnte - die geht in Verbindung mit dem Bass ziemlich unter. Der Bassbereich an sich könnte etwas besser definiert sein.
Was mir bei all deinen Tracks bis jetzt aufgefallen ist, ist die Art deiner Betonung und dein Stimmeinsatz. Das Ganze wirkt auf mich sehr aufgesetzt und unnatürlich - das mein ich jetzt nicht böse. Ich geh davon aus, dass du das nocht nicht allzu lange / nicht regelmäßig machst. Sowas braucht ne Menge an Übung und Zeit, bis man Emotionen gut übertragen kann.
Das klingt jetzt alles aber negativer, als es eigentlich ist. Vor allem Hut ab dafür, dass du alles komplett selbst gemacht hast. Trotz allem hört man durchaus raus, dass da Herzblut drinnesteckt.

Grüße, Mr.nRage
Zitieren
#7
Hab auch gerade mal reingehört.

Finde es insgesamt sehr gelungen, auch wenn noch kleinere Baustellen vorhanden sind.
- Drums vom Rhythmus sehr gelungen, aber hört sich noch sehr nach Midi an.
Gerade bei den geschlossenen Hi-hats hört man das sehr stark durch die Quantisierung und der zu "leblosen" Velocity Variation.
- Gitarren das leider auch (wie von anderen schon angemerkt) das Problem, dass es noch zu stark nach Midi anhört.

Was das Mixing und Programmieren von virtuellen Gitarren und Drums angeht, kannst du mal versuchen bei "Alrie" hier im Forum nachzufragen. Der hat imho mega Ahnung wie man da an die Geschichte rangeht.

Ansonsten ist das Mixing aber wirklich sehr ausgewogen. Man kann alles gut wahrnehmen und die Vocals haben auch eine gute Lautstärke und auch ein gutes Verhältnis zum Instrumental!
Struktur/Aufbau/Arrangement/Melodie ist dir auch super gelungen! Hut ab!

Man hört auf jeden Fall raus, dass du da schon sehr viel Arbeit und Leidenschaft reingesteckt hast. Weiter so!
Zitieren
#8
Vielen lieben Dank noch an alle die den Weg in diesen Thread gefunden haben.
Drums:
Ja das mit den Heads is so ne Sache. Um das lernen zu können müsste ich im Vergleich die auch in anderen Songs solcher Richtung etwas mehr raushören üben.
Da ich zu 90% mit dem FPC arbeite is das mit dem Swing so ne Sache. Das kann man dort irgendwie nicht wirklich für einzelne Instrumente einstellen. Oder ich weis nicht wie. Und manchmal, wenns gut voran geht, vergesse ich die dann einzeln etwas zu verschieben. Leider.
Klampfe:
Auch hier fehlt mir noch einiges an Wissen über das Programmieren in Shreddage 2 was die spielerische Leistung eines echten Klampfers an geht. Auch von den Sounds her muss ich noch einiges lernen. Auch wenn ich ab und an mal Nen Klampfer Git Rig einstellen lasse. Aber die Sounds die die so einstellen find ich immer nicht so dolle. lool.

Ich werd den Alrie mal anschreiben beim nächsten Projekt. Leider komm ich derzeit mal wieder nicht zu einem Update. 10-12 std malloochen tgl.

Ich danke Euch allen noch und werd mir alles zu Herzen nehmen für das nächste Stück.

Greez r.
Wenn mann glaubt mann kennt ein Programm und seine Funktionen, fängt man in diesem Moment wieder von vorne an!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Minimal] Stoner Rock - ein zweiter Versuch DarkStar679 5 241 02.12.2017, 17:32
Letzter Beitrag: DarkStar679



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste