Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
FL 12 Unmöglich zu lösendes Problem,
#31
(10.01.2018, 21:28)Atanasius schrieb:
(05.01.2018, 13:35)Susanneklein schrieb: Hallo Community,

habe vor kurzem mir Equipment geholt und bin relativ neu was das ganze hier angeht..
ich benutze gerade ein Rode Nt1a und ein Behringer UMC202HD Usb Interface. Mein Problem liegt beim aufnehmen:
wenn ich eine Tonspur aufnehme ist noch alles okay aber nach ca. 20 Sekunden höre ich so ein lautes Statisches krachen einfach und das bleibt ca. 15 Sekunden lang dann hört es auf für die nächsten 20-30 Sekunden..
Das Mikrofon ist auf 44.1Hz , die restlichen Audio Einstellungen habe ich als Bilddatei im Anhang beigelegt.
Wäre sehr nett wenn mir jemand bei dem Problem hier weiterhelfen könnte Traurig
Mir ist es wichtig das ich mich selbst höre mit Effekten bei FL Studio, das Direct Monitoring über das Interface gefällt mir nicht weil ich mich selbst nur ohne Effekte hören kann..

Hallo !!! du hast die Behringer UMC202HD Usb Interface ok du hast auch die Treiber Dateien geladen ok Asio 4All brauchst du nicht ..Du  musst den Asiotreiber von von der Behringer Karte laden und wenn das noch immer nicht funktioniert ,Deaktiviere deine eingebaute Soundkarte von Realtek ... *Das müsste auf jeden Fall funktionieren .. Lg. Atta

alles schon probiert, wenn ich den asiotreiber von behringer benutze klinge ICH okay aber das lied in der wiedergabe klingt wie unterwasser, macht halt das singen unmöglich und abmischen etc, realtek is deaktiviert wenn ich mein interface nutze
Zitieren
#32
Wie klingt deine Musik eigentlich ohne Interface?

Hast jemanden, wo du das Interface probieren kannst, ob da auch dieses seltsame verhalten ist?
Dort die Treiber installieren (kann man ja wieder deinstallieren)
Je origineller deine Musik, desto weniger hilfreich sind Ratschläge.
Quelle: http://www.delamar.de




Zitieren
#33
(12.01.2018, 00:23)tambour schrieb: Wie klingt deine Musik eigentlich ohne Interface?

Hast jemanden, wo du das Interface probieren kannst, ob da auch dieses seltsame verhalten ist?
Dort die Treiber installieren (kann man ja wieder deinstallieren)

ich werde es mal bei einen kommilitonen probieren, musik ohne interface klingt 1.A ich glaube es liegt wirklich nur an der verbindung von Behringer mit Asio4all treibern oder anderen treibern als behringer asio, würde bloß dieses scheiß unterwasser geräusch beim behringer asio nicht da sein wäre das ganze problem gelöst..
Zitieren
#34
was meinst du denn mit klingt wie unterwasser ? ... alles wie runtergepitched aber "knartzig und nicht langsamer" ?

ich hab mir mal das audio beispiel vom anfang angehört...

mir kommt es so vor als würde die samplerate nicht locken... also das das interface und der treiber bzw. das programm auf unterschiedlichen abtastraten laufen...

mein rechner hatte nach dem letzten win10 da auch zicken gemacht,... da hat er einfach die samplerate in windows geändert.. und irgend ein task (audiogc oder so) laufen lassen der stumpf das umstellen blockierte... dann konnte ich zwar am interface was anderes auswählen... also es stand dann auch das er es angeblich drin hätte... aber übernommen wurd es dennoch nicht...

schau mal in den einstellungen des interface in windows.. (rechtsclick auf den lautsprecher in der taskleiste.. dann wiedergabge geräte dann eigenschaften beim interface) .. und dort gibts irgendwo einstellungen für die samplerate.... die mal kontrollieren.. ..

wie gesagt normalerweise sollte man in fl oder dem treiber etc.. ja auch die samplerate ändern können... wie gesagt wenn ich es in FL probiert habe kam dann eine meldung vonwegen "audiocg" (oder so ähnlich) blockiert das etc... und wenn ichs im treiber meines interfaces direkt umgestellt habe.. tat er so als würde er es tun... das system lief aber eben noch auf der anderen... somit eben dann falsche samplerates... welche sich in solchen phenomenen wie alles klingt dumpf.. oder alles ist harsh usw.. mit knacksern und knattern etc.. wiederspiegelt...

ich hab dann den audiocg task gekillt.. danach durfte ich dann wieder meine samplerate einstellen... irgendwas hatte direkt danach noch nicht funktioniert weiß gerade nicht was... das funktionierte dann aber nach dem nächsten neustart....


das letzte große win update war echt fürn arsch... es hat über all auf mehreren ebenen für ein haufen probleme gesorgt... das samplerate problem war nicht das einzige bei mir... und andere hatten auch wieder andere probleme teilweise sogar schlimmere wie das sie kein programm mehr starten konnten etc...
also in kurz es hat quer durch die bank einfach mal alles zerschossen BigSmile

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#35
(12.01.2018, 03:14)Musik Magier schrieb: was meinst du denn mit klingt wie unterwasser ? ... alles wie runtergepitched aber "knartzig und nicht langsamer" ?

ich hab mir mal das audio beispiel vom anfang angehört...

mir kommt es so vor als würde die samplerate nicht locken... also das das interface und der treiber bzw. das programm auf unterschiedlichen abtastraten laufen...

mein rechner hatte nach dem letzten win10 da auch zicken gemacht,... da hat er einfach die samplerate in windows geändert.. und irgend ein task (audiogc oder so) laufen lassen der stumpf das umstellen blockierte... dann konnte ich zwar am interface was anderes auswählen... also es stand dann auch das er es angeblich drin hätte... aber übernommen wurd es dennoch nicht...

schau mal in den einstellungen des interface in windows..  (rechtsclick auf den lautsprecher in der taskleiste.. dann wiedergabge geräte dann eigenschaften beim interface) .. und dort gibts irgendwo einstellungen für die samplerate....  die mal kontrollieren.. ..

wie gesagt normalerweise sollte man in fl oder dem treiber etc.. ja auch die samplerate ändern können... wie gesagt wenn ich es in FL probiert habe kam dann eine meldung vonwegen "audiocg" (oder so ähnlich) blockiert das etc...   und wenn ichs im treiber meines interfaces direkt umgestellt habe.. tat er so als würde er es tun... das system lief aber eben noch auf der anderen... somit eben dann falsche samplerates... welche sich in solchen phenomenen wie alles klingt dumpf.. oder alles ist harsh usw.. mit knacksern und knattern etc.. wiederspiegelt...

ich hab dann den audiocg task gekillt.. danach durfte ich dann wieder meine samplerate einstellen...   irgendwas hatte direkt danach noch nicht funktioniert weiß gerade nicht was... das funktionierte dann aber nach dem nächsten neustart....


das letzte große win update war echt fürn arsch...  es hat über all auf mehreren ebenen für ein haufen probleme gesorgt... das samplerate problem war nicht das einzige bei mir...  und andere hatten auch wieder andere probleme teilweise sogar schlimmere wie das sie kein programm mehr starten konnten etc...
also in kurz es hat quer durch die bank einfach mal alles zerschossen BigSmile
habe keinen audiocg task, bei mir kommen auch keine meldungen, habe alles auf der selben sample rate in windows, dem interface und fl trotzdem passiert das... das knacksen hört aber direkt auf wenn ich eine einstellung veränder und wieder zurück gehe zb im audio menü triple buffer aus und wieder an mach, sofort kein knacksen mehr für einige zeit.. mit unterwasser mein ich einfach das die höhen kaum da sind, tiefen töne sind komplett weg und es hört sich einfach nur nach scheiße an und damit kann ich keine vocals machen..
Zitieren
#36
(12.01.2018, 00:21)Susanneklein schrieb:
(10.01.2018, 21:28)Atanasius schrieb:
(05.01.2018, 13:35)Susanneklein schrieb: Hallo Community,

habe vor kurzem mir Equipment geholt und bin relativ neu was das ganze hier angeht..
ich benutze gerade ein Rode Nt1a und ein Behringer UMC202HD Usb Interface. Mein Problem liegt beim aufnehmen:
wenn ich eine Tonspur aufnehme ist noch alles okay aber nach ca. 20 Sekunden höre ich so ein lautes Statisches krachen einfach und das bleibt ca. 15 Sekunden lang dann hört es auf für die nächsten 20-30 Sekunden..
Das Mikrofon ist auf 44.1Hz , die restlichen Audio Einstellungen habe ich als Bilddatei im Anhang beigelegt.
Wäre sehr nett wenn mir jemand bei dem Problem hier weiterhelfen könnte Traurig
Mir ist es wichtig das ich mich selbst höre mit Effekten bei FL Studio, das Direct Monitoring über das Interface gefällt mir nicht weil ich mich selbst nur ohne Effekte hören kann..

Hallo !!! du hast die Behringer UMC202HD Usb Interface ok du hast auch die Treiber Dateien geladen ok Asio 4All brauchst du nicht ..Du  musst den Asiotreiber von von der Behringer Karte laden und wenn das noch immer nicht funktioniert ,Deaktiviere deine eingebaute Soundkarte von Realtek ... *Das müsste auf jeden Fall funktionieren .. Lg. Atta

alles schon probiert, wenn ich den asiotreiber von behringer benutze klinge ICH okay aber das lied in der wiedergabe klingt wie unterwasser, macht halt das singen unmöglich und abmischen etc, realtek is deaktiviert wenn ich mein interface nutze
https://www.thomann.de/de/presonus_audiobox_usb_96.htm   Hole dir die Soundkarte , Behringer hat schon seit dem ich die kenne immer Probleme mit ihrer Hardware kommt aus China .. Hatte mal ein Mischpult gehabt da ging gar nichts mehr ... Erst gingen die Lampen aus dann die Regler funktionierten nicht mehr usw ... Hast du Aktive Monitore Boxen ??? Oder normale PC boxen ???   https://www.thomann.de/de/krk_rp4_rokit_g3_white.htm
Zitieren
#37
(13.01.2018, 19:43)Atanasius schrieb:
(12.01.2018, 00:21)Susanneklein schrieb:
(10.01.2018, 21:28)Atanasius schrieb:
(05.01.2018, 13:35)Susanneklein schrieb: Hallo Community,

habe vor kurzem mir Equipment geholt und bin relativ neu was das ganze hier angeht..
ich benutze gerade ein Rode Nt1a und ein Behringer UMC202HD Usb Interface. Mein Problem liegt beim aufnehmen:
wenn ich eine Tonspur aufnehme ist noch alles okay aber nach ca. 20 Sekunden höre ich so ein lautes Statisches krachen einfach und das bleibt ca. 15 Sekunden lang dann hört es auf für die nächsten 20-30 Sekunden..
Das Mikrofon ist auf 44.1Hz , die restlichen Audio Einstellungen habe ich als Bilddatei im Anhang beigelegt.
Wäre sehr nett wenn mir jemand bei dem Problem hier weiterhelfen könnte Traurig
Mir ist es wichtig das ich mich selbst höre mit Effekten bei FL Studio, das Direct Monitoring über das Interface gefällt mir nicht weil ich mich selbst nur ohne Effekte hören kann..

Hallo !!! du hast die Behringer UMC202HD Usb Interface ok du hast auch die Treiber Dateien geladen ok Asio 4All brauchst du nicht ..Du  musst den Asiotreiber von von der Behringer Karte laden und wenn das noch immer nicht funktioniert ,Deaktiviere deine eingebaute Soundkarte von Realtek ... *Das müsste auf jeden Fall funktionieren .. Lg. Atta

alles schon probiert, wenn ich den asiotreiber von behringer benutze klinge ICH okay aber das lied in der wiedergabe klingt wie unterwasser, macht halt das singen unmöglich und abmischen etc, realtek is deaktiviert wenn ich mein interface nutze
https://www.thomann.de/de/presonus_audiobox_usb_96.htm   Hole dir die Soundkarte , Behringer hat schon seit dem ich die kenne immer Probleme mit ihrer Hardware kommt aus China .. Hatte mal ein Mischpult gehabt da ging gar nichts mehr ... Erst gingen die Lampen aus dann die Regler funktionierten nicht mehr usw ... Hast du Aktive Monitore Boxen ??? Oder normale PC boxen ???   https://www.thomann.de/de/krk_rp4_rokit_g3_white.htm
garkeine boxen, ich mache alles über kopfhörer weil ich viel unterwegs bin und um alles einheitlich zu machen wechsel ich nicht zwischen boxen und kopfhörern, somit auch geld gespart..   ich denke nicht das es an der soundkarte liegt, diese funktioniert in anderen DAWs eigentlich perfekt, ich denke es liegt einfach fl studio, habe mir gerade die test version von Reaper geholt, alles läuft perfekt und habe keine probleme bis jetzt kein knacken NIX obwohl ich nichts verändert habe, kaum wechsel ich zu fl studio fängt das knattern und knacken an, so kann ich keine musik produzieren.. ich würde gerne bei reaper bleiben aber der workflow bei fl studio ist viel besser meiner meinung nach ich hoffe jemand kann mir sagen wie ich dieses unterwasser geräusch bei meinem behringer treiber weg bekomme dann kann ich das alles über das direct monitoring machen, ansonsten habe ich knacken mit asio4all :/
Zitieren
#38
(13.01.2018, 20:43)Susanneklein schrieb:
(13.01.2018, 19:43)Atanasius schrieb:
(12.01.2018, 00:21)Susanneklein schrieb:
(10.01.2018, 21:28)Atanasius schrieb:
(05.01.2018, 13:35)Susanneklein schrieb: Hallo Community,

habe vor kurzem mir Equipment geholt und bin relativ neu was das ganze hier angeht..
ich benutze gerade ein Rode Nt1a und ein Behringer UMC202HD Usb Interface. Mein Problem liegt beim aufnehmen:
wenn ich eine Tonspur aufnehme ist noch alles okay aber nach ca. 20 Sekunden höre ich so ein lautes Statisches krachen einfach und das bleibt ca. 15 Sekunden lang dann hört es auf für die nächsten 20-30 Sekunden..
Das Mikrofon ist auf 44.1Hz , die restlichen Audio Einstellungen habe ich als Bilddatei im Anhang beigelegt.
Wäre sehr nett wenn mir jemand bei dem Problem hier weiterhelfen könnte Traurig
Mir ist es wichtig das ich mich selbst höre mit Effekten bei FL Studio, das Direct Monitoring über das Interface gefällt mir nicht weil ich mich selbst nur ohne Effekte hören kann..

Hallo !!! du hast die Behringer UMC202HD Usb Interface ok du hast auch die Treiber Dateien geladen ok Asio 4All brauchst du nicht ..Du  musst den Asiotreiber von von der Behringer Karte laden und wenn das noch immer nicht funktioniert ,Deaktiviere deine eingebaute Soundkarte von Realtek ... *Das müsste auf jeden Fall funktionieren .. Lg. Atta

alles schon probiert, wenn ich den asiotreiber von behringer benutze klinge ICH okay aber das lied in der wiedergabe klingt wie unterwasser, macht halt das singen unmöglich und abmischen etc, realtek is deaktiviert wenn ich mein interface nutze
https://www.thomann.de/de/presonus_audiobox_usb_96.htm   Hole dir die Soundkarte , Behringer hat schon seit dem ich die kenne immer Probleme mit ihrer Hardware kommt aus China .. Hatte mal ein Mischpult gehabt da ging gar nichts mehr ... Erst gingen die Lampen aus dann die Regler funktionierten nicht mehr usw ... Hast du Aktive Monitore Boxen ??? Oder normale PC boxen ???   https://www.thomann.de/de/krk_rp4_rokit_g3_white.htm
garkeine boxen, ich mache alles über kopfhörer weil ich viel unterwegs bin und um alles einheitlich zu machen wechsel ich nicht zwischen boxen und kopfhörern, somit auch geld gespart..   ich denke nicht das es an der soundkarte liegt, diese funktioniert in anderen DAWs eigentlich perfekt, ich denke es liegt einfach fl studio, habe mir gerade die test version von Reaper geholt, alles läuft perfekt und habe keine probleme bis jetzt kein knacken NIX obwohl ich nichts verändert habe, kaum wechsel ich zu fl studio fängt das knattern und knacken an, so kann ich keine musik produzieren.. ich würde gerne bei reaper bleiben aber der workflow bei fl studio ist viel besser meiner meinung nach ich hoffe jemand kann mir sagen wie ich dieses unterwasser geräusch bei meinem behringer treiber weg bekomme dann kann ich das alles über das direct monitoring machen, ansonsten habe ich knacken mit asio4all :/

Ich weiß ja nicht aus welcher Stadt du kommst , solltest du mal nach Dortmund Reisen ,dann kannst du mir schreiben dann treffen wir uns in der Stadt, dann schau ich mir das Problem mal an, an deinem Notebook  ... Wenn du keinen kennst ,der dir das Problem löst ,wie gesagt melde dich ... Lg. Atta
Zitieren
#39
Es gab ja schon Fehler (oder irgend etwas war verstellt), die wurden nicht gefunden und so gelöst:

https://www.image-line.com/support/flstu..._reset.htm

Oder das FL Studio Diagnostic Tool runterladen.

Links oben im Menü ?  Support - Diacnostic Tool.
Je origineller deine Musik, desto weniger hilfreich sind Ratschläge.
Quelle: http://www.delamar.de




Zitieren
#40
(13.01.2018, 21:39)tambour schrieb: Es gab ja schon Fehler (oder irgend etwas war verstellt), die wurden nicht gefunden und so gelöst:

https://www.image-line.com/support/flstu..._reset.htm

Oder das FL Studio Diagnostic Tool runterladen.

Links oben im Menü ?  Support - Diacnostic Tool.

diagnostic tool hat nix gebracht, reset auch nicht, neuinstallation nichts problem bleibt bestehen :/ ich glaube es liegt Asio4all in verbindung mit einem USB interface..
Zitieren
#41
(07.01.2018, 20:37)Susanneklein schrieb: ich könnte auch den asio treiber vom interface benutzen aber dann hätt ich wiederrum das andere problem das der playback song "unterwasser" ist, die stimme aber klar.

glaube nun dieser umstand des direct-monitorings über das UMC202HD ist möglicherweise dem nicht einstellbaren mix-monitoring (direct-monitoring und overdub verhältnis) entsprechend ... .


~greetz~
Zitieren
#42
(15.01.2018, 05:11)dENIZ sOUNDZ schrieb:
(07.01.2018, 20:37)Susanneklein schrieb: ich könnte auch den asio treiber vom interface benutzen aber dann hätt ich wiederrum das andere problem das der playback song "unterwasser" ist, die stimme aber klar.

glaube nun dieser umstand des direct-monitorings über das UMC202HD ist möglicherweise dem nicht einstellbaren mix-monitoring (direct-monitoring und overdub verhältnis) entsprechend ... .



so einen mix regler habe ich garnicht, bei mir siehts so aus.. ich gibs so langsam komplett auf sieht so aus als müsste ich das ganze mit musik vergessen und das equipment über ebay verkaufen, 30 tage fürs mikro sind vorbei und für das interface die lächerlichen 7 tage beim music store (die beste hilfe die es dort gab war "ja da müssen sie sich wohl ein viel teureres interface besorgen, hier das für 500 euro würde passen") auch vorbei..
falls jemand ein letzten vorschlag hat ich würds noch diese woche probieren ansonsten geb ichs komplett auf aber vielen dank für all die hilfe!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#43
er hat auch das 204 verlinkt, du hast das 202.

ich würd ehrlichgesagt n anderes interface ausprobieren. es gibt in deiner umgebung doch bestimmt jemandem mit einem interface oder?
es gibt genug die keine 500€ kosten und ausreichend sind.

ich hab n komplete audio 6 von Native Instruments als main-interface. kostet 211€ und reicht dafür aus.
für mehr optionen hab ich halt noch andere alternativen.

Red
http://www.hadal-mastering.com: Kostengünstig & Schnelles Mastering (oder meld dich bei tom.apell at hadal-mastering.com)
http://www.webweave.de: (im aufbau): Wir bauen dir deine Webseite
http://www.em-school.com: Ich unterrichte FLStudio in Berlin

https://discord.gg/4rXRWPe: Unser FL-Discord server
Zitieren
#44
(15.01.2018, 12:54)Susanneklein schrieb:
(15.01.2018, 05:11)dENIZ sOUNDZ schrieb:
(07.01.2018, 20:37)Susanneklein schrieb: ich könnte auch den asio treiber vom interface benutzen aber dann hätt ich wiederrum das andere problem das der playback song "unterwasser" ist, die stimme aber klar.

glaube nun dieser umstand des direct-monitorings über das UMC202HD ist möglicherweise dem nicht einstellbaren mix-monitoring (direct-monitoring und overdub verhältnis) entsprechend ... .



so einen mix regler habe ich garnicht, bei mir siehts so aus.. ich gibs so langsam komplett auf sieht so aus als müsste ich das ganze mit musik vergessen und das equipment über ebay verkaufen, 30 tage fürs mikro sind vorbei und für das interface die lächerlichen 7 tage beim music store (die beste hilfe die es dort gab war "ja da müssen sie sich wohl ein viel teureres interface besorgen, hier das für 500 euro würde passen") auch vorbei..
falls jemand ein letzten vorschlag hat ich würds noch diese woche probieren ansonsten geb ichs komplett auf aber vielen dank für all die hilfe!

Nicht aufgeben !!! Ich sagte doch ,wenn du nach Dortmund kommst dann schreib mich an und wir treffen uns in der Stadt , dann schau ich mir das mal an .. Lg. Atta  Ps . 5oo€ die spinnen doch .....
Zitieren
#45
@Atanasius
Für die Übersichtlichkeit wäre es hilfreich, wenn du nicht immer komplette Beiträge zitieren würdest!

Signaturen sind doof! BigSmile
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Problem beim Samplen Simon4 5 203 16.06.2018, 00:47
Letzter Beitrag: Simon4
  [FL 12] Problem mit dem plugin Bass-Drum AIDg 6 652 18.03.2018, 16:22
Letzter Beitrag: mannibeatz
  [FL 12] Unerklärbares Problem. Vill Treiber Jayzenmusik 9 937 07.01.2018, 13:15
Letzter Beitrag: Jayzenmusik
  Fruity Loops Problem | Höre mich die ganze Zeit selbst StudioDay 6 801 07.01.2018, 02:04
Letzter Beitrag: GikoBeats
  [FL 12] Tonspur "Problem" 169 2 437 29.12.2017, 17:54
Letzter Beitrag: mannibeatz



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste