Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Psytrance Producing Tutorial auf Deutsch!
#1
Cool 
Hallo liebe Artgenossen  Zunge rausstrecken

Mein Künstlername ist Affreqtic und ich produziere seit etwa 10 Jahren in FL und Cubase elektronische und akustische Musik, vorzugsweise Psytrance.  Musizieren

Da es bis heute keine vernünftigen Tutorials bei Youtube auf Deutsch gibt, habe ich mich dazu entschlossen, dort einen Kanal zu eröffnen und den
Menschen zu helfen, die gerne etwas in die Richtung produzieren möchten, aber der englischen Sprache nicht so mächtig sind oder schlicht keine Zeit
haben, um sich das alles zu übersetzen.

Hier das erste Video der Reihe (es folgt wöchentlich eins):

https://www.youtube.com/watch?v=MrcttLQtOso

Über Feedback und Kritik freue ich mich natürlich!

Liebe Grüße,

Euer Affreqtic  Anbet
Zitieren
#2
Danke erstmal!
Danke das du dir die Zeit genommen hast und einfach mal ein gutes und vorallem verständliches Tutorial zu machen.
Normalerweise haben viele Deutsche Tutorial einen so schlechte Mic. Qualli und es sieht meistewns immer so aus als hätte man das ganze mit einemj Stein aufgenommen!

Also danke für das Tut!

Dein Obbyz
Zitieren
#3
Haha, ja vielen Dank für dein Feedback! Freut mich, das zu hören. <3

Ja ging mir auch so, ich habe mich total aufgeregt über diese schlechte Aufnahmequalität und da dachte ich mir "scheiss drauf, das machst du jetzt selbst!" BigSmile

Liebe Grüße,
Affreqtic
Zitieren
#4
Super Ding!!! Hab ich am Anfang da gesessen und irgendwelche Tutorials zum Thema Progressive oder Psytrance gesucht. Zum Thema Kick -  Ich sitze da bestimmt schon nen halbes Jahr dran irgendwie ne anständige Psy Kick hinzubekommen. Bin heute einen großen Schritt nach vorne gegangen. Hab dazu nen nettes Tut. gefunden für alle die mit Massive arbeiten:https://www.youtube.com/watch?v=H9G8C6xUMLA
Aber ich denke schon länger drüber nach mir Kick 2 zuzulegen. Und nach deinem Tut noch viel mehr Smile
Weiter so, bin schon gespannt was du so zum Thema Psysounds erzählen wirst.

Liebe Grüße
Zitieren
#5
Jo danke, freut mich wenns dir gefällt!  Cool
Dein Link zeigt zwar auch eines von vielen guten Tutorials zur Kick, aber halt auch wieder in Englisch :-)
Ich schaue es mir nachher aber an, auch wenn ich meine Kick nicht mit Massive mache.  Pfeife

Liebe Grüße,
Affreqtic
Zitieren
#6
Hallo Affreqtic ,

ich finde das toll von dir, das du dir die zeit nimmst und einfach und leicht verständlich die Grundlagen von Psytrance erklärst. Ich such selber seit langem so Videos. ich habe auf meinen Kanal einige Remix und Projekte gemacht und würde meinen nächsten Projekte mich weiterentwickeln wollen. Wann kommen denn die weiteren Videos von dir ? Also wie machst du das mit den Psybass und der Eq Einstellung und wie stellst du die DB ein wenn du die Tracks beginnst damit nachher wenn man die anderen Elemente hinzufügt eine gute Balance ist aber trotzdem druckvoll bleibt. Ich arbeite mit Cubase und Fl gleichzeitig und habe da meinen Workflow gefunden. :-) 

liebe Grüße 

Dj Bluebull
Zitieren
#7
Hallo Bluebull,

es folgt jetzt jede Woche ein Video. Im nächsten geht es um die Erstellung des Basses (mit Sylenth) und danach dann Kick und Bass verheiraten usw usw usw. Musizieren
 
Liebe Grüße,
Affreqtic
Zitieren
#8
(11.01.2018, 14:27)Iborad schrieb: Super Ding!!! Hab ich am Anfang da gesessen und irgendwelche Tutorials zum Thema Progressive oder Psytrance gesucht. Zum Thema Kick -  Ich sitze da bestimmt schon nen halbes Jahr dran irgendwie ne anständige Psy Kick hinzubekommen. Bin heute einen großen Schritt nach vorne gegangen. Hab dazu nen nettes Tut. gefunden für alle die mit Massive arbeiten:https://www.youtube.com/watch?v=H9G8C6xUMLA
Aber ich denke schon länger drüber nach mir Kick 2 zuzulegen. Und nach deinem Tut noch viel mehr  Smile
Weiter so, bin schon gespannt was du so zum Thema Psysounds erzählen wirst.

Liebe Grüße


Ich persönlich nutze Sytrus zum Kick bauen... aufgrund der Multipoint Envelopes.. kann man den Kick schön ausarbeiten.. zudem kann man natürlich dann noch so spielereien machen wie den Attack mit FM bzw. PM zumischen etc... 
Durch die envelopes.. kann ich den Kick schon so formen das ich ihn kaum noch EQn muss.... ich arbeite um den sound der kick zu formen sozusagen auf der zeitbasis und nicht auf der pegel basis... wenn mir zuviel oder zuwenig von dieser oder jener frequenz ist.. verlängere oder verkürze ich einfach die zeit die der sinus /das envelope dann auf der frequenz verbringt...  
dadurch brauch ich kaum EQn (leichtes EQing betreibe ich natürlich noch da mir das sonst einfach zu fummelig wird) der ausgangs sound an sich passt dann eben schon...

und um so weniger man EQn muss... um so weniger probleme mit der phase handelt man sich ein...
was gerade wenn man dann das ganze mit der bassline zusammen bringen will.. tricky wird...   das problem ist zwar damit nicht plötzlich aus der welt.. aber es wird um einiges kleiner :BigSmile.. 
denn wenn man erst wild rum EQt (was man vorallem wenn man samples nutzt ja oft machen muss.... oder durch 1000e kicks klicken bis man n passenden gefunden hat) .. schiebt man schon so dermaßen die phase quer umher durchs spektrum.. das man wenn die bassline dann kommt und man das angleichen will... sich nur noch weiter verzettelt... dann passt es vielleicht irgendwann im sub aber nicht mehr im normalen bass bereich... oder der bass bereich hat n schönen punch aber im sub drückt aufeinmal nichts mehr... oder es fängt aufeinmal alles an zu matschen etc...  


gerade wenn man keine harte sidechain compression machen möchte kann das ganze ziemlich tricky werden... und da empfielt sich dann sich von vornherein die signale so zu bauen wie man sie haben will.. um möglichst wenig konventionelles EQing betreiben zu müssen...
deswegen ist für bassline z.b. auch Harmor mein absoluter favorit da dort alles auf spectral/additiver ebene abläuft (ebenfalls das EQing im harmor etc) und man zum einen dadurch sehr interessante sachen machen kann wie z.b. die fundamentale im sub schön kurz und knackig halten aber den obertönen ein etwas längeres release zu geben usw.... und das EQing und filtering usw.. läuft eben alles phasenlinear ab .. da es nicht den sound "verbiegen" muss.. sondern von vornherein angibt was für ein sound entsteht
wenn ich merke ich muss recht grob in die bassline eingreifen bzw.. eben noch am erstellen dieser bin.. mach ich das ganze direkt im harmor...

und generell empfehle ich... wenn man irgendwann sich eine kick bassline combi hingebastelt hat.. beides auf eine subgruppe zu routen... so das man dadrauf dann die summe der beiden bearbeitet für weitere bearbeitung... z.b. leichte buscompression oder nochmal leichtes abrundungs EQing ( und ggf. späteres anpassen an den track ansich etc)... oder beides zusammen (leicht) ansättigen/softclippen etc... (eben die übliche pegel kontrollmaßnahmen etc) so hat man dann weniger probleme das einem da aufeinmal wieder was aus der reihe tanzt und die combo nicht mehr funktioniert...

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#9
bin mal gespannt wie es weiter geht mit deinen tutorials Smile

habe auch schonmal gedacht sowas zu machen... jetzt nicht umbedingt ein tutorial wie man "den" psytrance baut BigSmile weil das gibts ja so gesehen nicht BigSmile aber sozusagen ein tutorial oder ein einblick wie ich psytrance baue... und sachen mache und angehe usw...

hab mir auch schön alles extra im mixer zurecht geroutet mit ducking zum reden beim produzieren usw... also talk over usw... und dann gemerkt das ich einfach echt nicht verbal kommunikativ bin BigSmile also wenn ich mich mit leuten in ner runde über mucke unterhalte klar das geht gut BigSmile halt die fach chinesisch runden.. die 19zoll gespräche ... aber so vorm rechner labern wärend ich da was mach und das dann einem bildschirm erkläre BigSmile hat mal so garnicht funktioniert BigSmile

schön das es jetzt ein anderer übernimmt BigSmile

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#10
@musik magier:
Ich wusste gar nicht das man im sytrus auch Kicks machen kann. Ich hab mich mit dem und seiner Funktionsweise noch gar nicht auseinander gesetzt. War mir bisher irgendwie zu kompliziert. Hab am Anfang immer die presets aus dem genommen.
Irgenwann wollte ich dann mal wissen wie ein Synthi funktioniert und bin dann bei Massive gelandet. Ich mache mittlerweile alles mit dem. Hab da eine Tutorial Reihe gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=XhIprHE57iI&t=7s Das schöne bei dieser Reihe ist das er mit den Grundlagen wie entsteht ein Ton usw. anfängt. Dadurch hab ich echt viel gelernt.
Leider hab ich zu dem Sytrus überhaupt kein ordentliches Tutorial gefunden. Haste denn eins? Würde schon gerne mal wissen wie der arbeitet.
Zitieren
#11
@iborad

hätte da nur n englisches von .. naaa.. jetzt komm ich nich drauf.. wie heißt der bärtige typ noch ... ziemlich bekannt in FL kreisen...

der mit diesem langen zottelbart... naaa... macht viel mit harmor und so... hat auch zum harmor ne sehr detailierte reihe gemacht...

lol komm gerad nicht drauf... muss mal eben schauen lol Smile
...
..
soo lol... seamlessr mein ich natürlich BigSmile

einfach mal bei youtube seamlessr und sytrus tutorial eingeben... dann sollte schon ne was kommen....
aber ist halt englisch und er spricht doch recht schnell und zappelig ... für mich jetzt nicht son problem, da ich zum einen recht fitt im englischen bin und zum anderen das eh schon weiß... dann ists natürlich immer leichter zu verstehen .. aber kann mir vorstellen wenn jemand im englischen etwas hakt und dazu die funktionsweise etc noch garnicht kennt.. ist es doch sehr schwer zu verstehen...

auf deutsch kenn ich jetzt keins...


in kurz...
du hast 6 oscilatoren (da fm synth bzw. technisch pm synth... werden sie operatoren genannt)... diese sind erstmal einfach nur oscilatoren.. können entweder komplexe wellen darstellen also mit obertönen etc.. für subtractive synthese.. oder auch einfach nur n sinus... welche eben zum kick schrauben interessant ist...(und auch für viele gewöhnliche fm anwendungen)
zum kick schrauben nimmt man sich einfach ein operator und schraubt sich dann mit dem pitch envelope den kick so hin wie man ihn haben will (wichtig dabei die envelope stärke sehr hoch zu stellen... )... das envelope ist dabei sehr kurz zeitlich gesehen also bis aufs maximum reinzoomen...

fm synthese selbst funktioniert so das ein operator einen anderen moduliert... also op1 wird z.b. von op2 moduliert ( oder eben je nachdem wie man es in der matrix verschaltet und vermischt.. aber jetzt so als einfachstes beispiel) ... FM bedeutet ja frequenz modulation... dabei entscheided die amplitude des op2 auf welcher frequenz op1 läuft... also wenn die welle z.b. gerade oben ist.. ist op1 hoch gepitched... wenn die welle gerade unten ist .. runter gepitched (und dem entsprechend natürlich auch der verlauf dazwischen) ... ein pitch lfo z.b. ist nicht anderes als FM ...
so funktioniert das z.b. auch bei modular systemen wenn man aus dem einen oscilator raus geht in den pitch von nem anderen
dieses prinzip hat aber den nachteil das es dabei sehr schwer ist.. ein sound der "in tune" ist zu erzeugen... da die frequenz ja dauernt von allen möglichen faktoren beinflusst wird...
somit ist man bei den "moderneren" (gibts auch schon seit den 80ern BigSmile ) FM synthesizern dadrauf um gestiegen keine echte Frequenz modulation zu betreiben... sondern eine phasenmodulation... also PM ... dabei wird jetzt nicht mehr die frequenz selber geändert... sondern die phase wird geschoben.... also steigt op2 an schiebt er die phase von op1 nach vorn... fällt op2 ab.. schiebt er sie nach hinten (oder eben anders rum wenn man es in der matrix andersrum einstellt) ...
steigt also op2 jetzt kontinuierlich an... schiebt er die phase immer weiter vor... was im endeffekt natürlich op1 auf eine höhere frequenz schwingen lässt... da er ja immer weiter beschleunigt sozusagen(weil die phase immerweiter vorgeschoben wird)... genau so umgekehrt fällt op2 ab.. ist die frequenz von op1 im endergebniss niedrieger.. da die phase sich immer weiter verzögert.... also im grunde das gleiche wie beim doppler effekt... (heraneilender krankenwagen.. sirene ist hoch.. kranken wagen fährt von einem weg.. sirene ist tief..)
dadurch ergeben sich nun aber natürlich andere charakteristiken... z.b. wärend eine dreieckswelle in op2 bei normaler fm synthese... ein gleichmässiges hoch und runter fahren der frequenz von op1 erzeugen würde... passiert jetzt bei PM das was bei FM eigentlich bei einer square passieren würde... denn es gibt keine variation in der beschleunigung.. somit hat man bei einer dreickswelle als modulatorquelle nur ein umschalten von frequenzen... da mal die phase von op1 gleichmässig beschleunigt wird.. und mal gleichmässig gebremst wird...
eine perfekte square wäre keine veränderung da der op dort endweder ganz unten oder ganz oben ist... somit hat man keine beschleunigung oder abbremsung in der phase von op1... das einzige was passiert (je nachdem wie stark die modulation rein gedreht ist) das irgendwo ein phasensprung passiert... das klingt dann eher artefaktig ..
und bei ner 100%igen saw wirds dann ganz wild BigSmile denn dort würde die phase ja durchgehend abgebremst werden... man hat natürlich wieder diesen phasensprung wenn aber das verhältniss zwischen op1 und op2 genau so ist.. das dieser phasensprung sozusagen in phase passiert.. dann wird op1 tatsächlich angehalten.. was dann DC zur folge hat... (vorausgesetzt der regler für die modulation ist auf 100% gesetzt so das man 360° die phase moduliert..... ich glaube es sind 360°... kann mich aber auch irren vieleicht sind es beim sytrus auch mehr durchläufe.... da ist jeder PM anders... deswegen klingt z.b. der FM8 von NI (welcher im grunde das gleiche prinzip ist) ganz anders (zumindest bei gleichen einstellungen).. da er da andere referenz werte nimmt,... keine ahnung wieviel ° dort 100% auslenkung beinflusst)

also bei PM im grunde mit Dopplereffekt denken... also mit beschleunigung und entschleunigung der phase... und bei FM in amplitude=frequenz denken

PM: Amplitude des Modulators = phasenposition des modulierten OPs
FM: Amplitude des Modulators = frequenz des modulierten OPs


keine Ahnung ob das jetzt verständlich war lol BigSmile

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#12
(13.01.2018, 00:43)Musik Magier schrieb: naaa ...

press
~greetz~
Zitieren
#13
(13.01.2018, 00:43)Musik Magier schrieb: @iborad

hätte da nur n englisches von .. naaa.. jetzt komm ich nich drauf.. wie heißt der bärtige typ noch ... ziemlich bekannt in FL kreisen...

der mit diesem langen zottelbart... naaa...  macht viel mit harmor und so... hat auch zum harmor ne sehr detailierte reihe gemacht...

lol komm gerad nicht drauf...  muss mal eben schauen lol Smile

Seamlessr
Musizieren
Zitieren
#14
Jo also bzgl. dem Phasenproblem - ich benutze als EQ nur den Fabfilter Q2 und zwar im LinearPhase Mode.  Musizieren Lets dance

Aber dazu kommt dann noch mehr in den folgenden Videos. 

Das Alternativprogramm zum Erstellen der Kick klingt zwar interessant, aber all das angesprochene kann ich doch mit Kick2 auch realisieren oder habe ich da etwas missverstanden?  Hmm.....

Liebe Grüße,
Affreqtic
Zitieren
#15
(13.01.2018, 00:43)Musik Magier schrieb: @iborad

hätte da nur n englisches von .. naaa.. jetzt komm ich nich drauf.. wie heißt der bärtige typ noch ... ziemlich bekannt in FL kreisen...

der mit diesem langen zottelbart... naaa...  macht viel mit harmor und so... hat auch zum harmor ne sehr detailierte reihe gemacht...

lol komm gerad nicht drauf...  muss mal eben schauen lol Smile
...
..
soo  lol... seamlessr mein ich natürlich BigSmile

einfach mal bei youtube seamlessr und sytrus tutorial eingeben... dann sollte schon ne was kommen....  
aber ist halt englisch und er spricht doch recht schnell und zappelig ...  für mich jetzt nicht son problem, da ich zum einen recht fitt im englischen bin und zum anderen das eh schon weiß... dann ists natürlich immer leichter zu verstehen  .. aber kann mir vorstellen wenn jemand im englischen etwas hakt und dazu die funktionsweise etc noch garnicht kennt.. ist es doch sehr schwer zu verstehen...

auf deutsch kenn ich jetzt keins...
Der Typ ist echt fix. Normalerweise hab ich auch keine Probleme mit Englisch aber der ist echt verdammt fix. Ich werde mich mal die tage hinsetzen und deinen Text durcharbeiten BigSmile

@deniz Soundz
Danke für den Link
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Psytrance Erprobte? Wildstyle 5 975 17.11.2016, 15:49
Letzter Beitrag: Trypsilo
  Psy Tutorial KorbanDallas 6 1.501 28.07.2014, 22:19
Letzter Beitrag: psychosonic
  Allgemeine Fragen zum Thema Recording/Producing X-Blaze 4 1.529 01.03.2010, 01:45
Letzter Beitrag: Junic
  Wie kann ich FL6 in DEUTSCH sehen ??????????????????????? Dude06 13 2.299 14.08.2009, 21:18
Letzter Beitrag: ksraudio
  Producing PC bitte um Hilfe Bloomberg 3 893 27.12.2008, 14:40
Letzter Beitrag: HalionSound_Warrior



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste