Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Psytrance Producing Tutorial auf Deutsch!
#16
(13.01.2018, 16:27)Affreqtic schrieb: Jo also bzgl. dem Phasenproblem - ich benutze als EQ nur den Fabfilter Q2 und zwar im LinearPhase Mode.  Musizieren Lets dance

Aber dazu kommt dann noch mehr in den folgenden Videos. 

Das Alternativprogramm zum Erstellen der Kick klingt zwar interessant, aber all das angesprochene kann ich doch mit Kick2 auch realisieren oder habe ich da etwas missverstanden?  Hmm.....

Liebe Grüße,
Affreqtic


ja doch schon... ich mach ja im sytrus im grunde nichts anderes als mit nem kicksynth wie z.b. kick2 ..  wäre halt ne alternative zu kick2 oder nem anderen kick synth wenn man sytrus hat aber kein kicksynth.. 

man kann halt mitm sytrus nochn paar zusatz gimmicks machen.. da es halt n normaler synth is .. dazu n FL nativer .. man kann also z.b. dann das ganze mit slidenotes etc.. für breaks etc verwurschteln usw... 

und man hat eben 6 OPs in einem.. was zum layern etc auch interessant ist... vieleicht im Psy jetzt nicht sooo wichtig.. da layer ich in der regel auch keine kicks..  aber ka für andere genres evtl. ganz interessant..

aber ja wenn es nur um das kick bauen an sich geht.. geht das natürlich auch mit kick2 etc...  sytrus bietet halt nur son paar weitere gimmicks die übers blose kickbauen hinausgehen... 

ich fing z.b. auch nur mit sytrus an kicks zu bauen.. da ich kein vernünftigen kicksynth zur hand hatte... also einen wo ich völlig frei die verschiedenen envelopes etc völlig frei mit unendlich vielen punkten gestalten kann

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#17
Hallo Leute,

heute habe ich endlich das zweite Video der Reihe hochgeladen - hier gehts um das Erstellen einer Bassline inkl. Bearbeitung!  Cool

https://www.youtube.com/watch?v=jzbmUWmy...e=youtu.be

Viel Spaß wünscht

Euer Affreqtic   Musizieren
Zitieren
#18
auf wen ist denn der sylenth1 registriert? Zunge rausstrecken

Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren
#19
ohh da muss ich nachher wenn ich zeit habe evtl. bisschen meckern / verbessern.. bzw. auf achtung hinweisen... hab aber gerade keine zeit das video wirklich zu schauen (evtl. gehst du das thema ja selbst noch an).. oder große posts zu schreiben...

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#20
soo hatte nun zeit...

also wie ich gesehen habe bist du schon auf das problem mit der phasenverschiebung durch den filter drauf eingegangen... und das der linear phase mode dagegen hilft... das ist schonmal sehr wichtig... ein linear phase mode haut dir allerdings heftige latenzen rein... das ist wenn man nur am rechner einclickt erstmal nicht soo das problem... kann aber je nach daw beim einspielen per keyboard zu verzögerungs problemen führen... so das ist aber nicht das eigentliche problem was mich hier stört...

ich weiß nicht ob du es wargenommen hast.. aber durch die harten filter hast du dir die transienten im sub zerstört... denn zwar hast du durch den linear phase mode nun kein (bzw. weniger) phasenshift problem mehr hast dir aber ein preringing eingefangen... dein sub schwimmt dir gerade davon... durch die saturation hast du den effekt dann nochmal verstärkt... da er bei der saturation logischerweise sich die niedrigeren pegel hoch holt... es ist nun kein schön punchiger knackiger sub mehr.. sondern fängt an weg zu schwimmen...
ich kann vor steilen filtern im sub nur warnen.. sie sorgen immer für probleme egal ob phasen linear oder nicht...

du meintest... da unten das zieht energie etc... und es sieht im analyser tatsächlich so aus als wäre da unten was los... das problem hier ist... der analyser belügt dich hier... dort unten spielt nämlich garnichts... dein signal kommt aus einem synth... die niedrigste frequenz hier ist deine fundamentale... (die wird bei dieser tonhöhe (und in den meisten tonhöhen "normaler musik"..) nie so tief sein wie das was du hier hart wegschneiden willst.. die müsste bei deinem f irgendwo 43hz oder sowas sein)) daunter gibt der synth an audio nichts raus (clicks von abrubten 0 release zeiten etc mal aussenvor... selbst die sind evtl. garnicht so problematisch)

das problem ist... für den analyser spielt da trotzdem was weil deine anschläge selbst schon bei 140bpm bei 16tel in einer frequenz von 37,3 hz abfeuern... somit zeigt der analyser du unten gewubber an.. weil für ihn ja dort drunter periodische pegel änderungen statt finden.. wenn du jetzt mit nem low cut bei gehst... schneidest du im grunde deine anschläge der 16tel ab...

ich habe früher auch meine basslines mit nem knallharten lowcut zwischen 30 und 40hz versehen... und hatte dadurch eben extreme mühen knackige sub basslines mit nem punchigen transienten zu bekommen... irgendwann hörte ich damit auf und es machte das leben deutlich leichter...(im sinne des kampfes knackige präzise basslines zu bekommen)
mitlerweile verwende ich eigentlich garkeine lowcuts auf der bassline mehr (liegt aber größtenteils daran das ich sie mitlerweile mit harmor schraube und mir dort andere möglichkeiten zur verfügung stehen)... und wenn es doch mal sein muss um eben z.b. die fundamentale ein wenig ein zu dämmen... dann verwende ich nur noch ganz seichte... 6db/okt evtl. 12db/okt wenns ganz heftig ist dann 24db/okt aber das ist eigentlich schon zuviel... und jeder cut wirkt sich eben wieder auf das transienten verhalten aus... deshalb kann es manchmal auch die bessere wahl sein eher einen shelf zu nutzen wenn man merkt man muss unten etwas ausdünnen...

man lernt zwar überall was mit tontechnik zu tun hat.. schneide das weg was man nicht braucht um energie zu sparen... das stimmt auch solang es sich um "normale" musik handelt.... aber unsere harten 16tel psybässe sind da halt sehr speziel... sie sind zum einen (in den meisten fällen) durch synthis erzeugt (was jetzt noch kein alleinstellungs merkmal ist.. aber dadurch schonmal alles mögliche an dingen wie trittschall etc wegfällt) ... und vorallem sind es eben so kurze harte schnellfolgende schläge... (die einzige musik art die mir gerade einfällt.. die ein ähnliches muster hat sind double bassdrums im metal)...
somit kann man in dem bereich da nicht ganz stumpf diese theorie anwänden...

und 72db filter sind in der regel nie eine gute idee egal ob herkömmliche musik oder psy.. das ist echt eher was für "reparatur arbeiten" ...


und zum thema bouncen... bin ich persönlich kein fan von.. da es einen sehr in der kreativität beschneidet.. bzw. sie unötig kompliziert/aufwändig macht... ist ein weitere punkt was gegen diese harte filter methode spricht.. denn diese bringt dich ja erst in die problematik...
denn mit der bounce variante.. kannst du zwar dann dieses eine muster schön perfektionieren... aber sobald du eine variation oder abgefahrene spielerein in nem break z.b. machen willst wie rum sliden oder sonstwas.. oder einfach notenlängen varieren etc... oder einfach nur ein neues muster einbringen willst etc... musst du dies erst wieder bauen.. dann rendern/bouncen.. und wieder zurecht schneiden etc...
da bin ich eher ein fan davon.. am anfang gleich alles so hin zu doktorn.. das es passt... was zugegebener maßen wirklich ins doktorn ausartet.. also man kann da unter umständen ne menge arbeit rein investieren und kann etwas fummelig werden.. weil da echt sehr kleine parameter einstellungen unter umständen schon großen effekt (im sinne von passt oder passt nicht) haben können... aber dafür wenn es dann passt.. kann man später seiner kreativität freien lauf lassen und einfach das rein hacken in die bassline etc.. wo nach einem gerade ist... und hat es sofort da...

in dem fall würde ich dann auch eher zu sidechain compression (oder sidechain EQing /envelope follower getriggerter EQ... oder eine kombination aus beidem) raten statt zu nem lfotool .. da dies dann eben dynamisch auf das reagiert was gerade passiert...
zwingt mich meine produktionsart sowieso von haus aus zu,.. da ich keine
k---k---k---k---
-bbb-bbb-bbb-bbb

bässe baue
sondern
k---k---k---k---
bbbbbbbbbbbbbbbb

somit muss ich sowieso da etwas mehr rum tüfteln... denn da mag b und k auf einer note noch passen aber wenn ich mal die note änder kann es passieren das aufeinmal der k nciht mehr durchkommt weil es sich auslöscht oder es sich zu sehr addiert...

meine herangehenseweise ist da so... das ich ganz normal erstmal die sounds schraube... und dann die sidechain compression und getriggerten EQs etc.. so einstelle das sich der kick auch zusammen mit dem bass immernoch gleich anhört und es keine größeren pegel unterschiede gibt... gleiches gilt dann natürlich auch nochmal für die summen bearbeitung... aber die ist in der regel schneller abgewickelt.. wenn die summer in sich schon passt...



also jetzt nicht falsch verstehen oder so... ich finds toll das du diese tutorials machst... und jeder hat ja auch so seine eigenen herangehensweisen etc... und du erklärst das auch alles richtig.. und gehst eben auch korrekt auf die technischen probleme ein mit der phase und der latenz und dem nachschwingen und der dadurch resultierenden problematik mit dem kick zusammen etc..


ich versuch hier nur noch mal eine andere seite davon zu beleuchten... und ein paar sachen zu ergänzen... und evlt. dir selbst auch nochmal gedanken anstöße zu geben... weil ich kann irgendwie recht gut nach vollziehen woher du kommst mit z.b. deinem filter ansatz etc... genau das habe ich nämlich vor 10 jahren auch gemacht... (mache das mitlerweile 20 jahre Smile also ziemlich ähnliche zeit parallelen) ... und hätte ich damals schon 72db linear phase filter gehabt... hät ich das mit sicherheit auch getan... habe aber eben draus gelernt... denn auch 48db waren schon viel zu viel BigSmile (allerdings war es bei mir nichtmal linear phase.. sondern normale minimum phase... den rattenschwanz an phase der sich da hinterherzog hab ich dann teilweise versucht mit noisegates wieder raus zu schneiden etc... BigSmile also ich hab mir damals teilweise mega einen abgebrochen.. aber so eben auch meine erfahrungen gesammelt)

das ding ist gerade bei basslines bin ich sehr leicht zu triggern BigSmile weil mich basslines schrauben oft immer am meisten angemacht hat... das hatte schon wissenschaftlichen charakter teilweise.. nachdem motto "das bassline labor".. mit experimenten und versuchen der optimierens etc.. alles was so zu nem labor dazu gehört BigSmile
was übrigens oftmals immernoch der fall ist... ich bin immer sehr verleitet neue konzepte beim bassline schrauben zu erforschen... teilweise mit nem statischen phaser drauf.. teilweise mit pitch envelope in den anschlägen.. teilweise mit phasenshift nur auf bestimmten obertönen oder der fundamentalen (um es z.b. wieder richtig hin zu schieben nach einsatz von effekten) usw...

generell gilt aber für 99% der fälle ... um so weniger man dran macht um so knackiger und präziser ist sie am ende

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#21
hättest du vllt mal bock, ein Buch über elektronische Musikproduktion zu schreiben? BigSmile bittedanke!
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#22
ich helfe im sounddesign-teil BigSmile

Red

(27.04.2015, 22:24)Fleshdiet schrieb:
[...]Aber wo ist der Song?[...]
[Bild: X7xqcAd.png]

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Psytrance Erprobte? Wildstyle 5 976 17.11.2016, 15:49
Letzter Beitrag: Trypsilo
  Psy Tutorial KorbanDallas 6 1.502 28.07.2014, 22:19
Letzter Beitrag: psychosonic
  Allgemeine Fragen zum Thema Recording/Producing X-Blaze 4 1.529 01.03.2010, 01:45
Letzter Beitrag: Junic
  Wie kann ich FL6 in DEUTSCH sehen ??????????????????????? Dude06 13 2.301 14.08.2009, 21:18
Letzter Beitrag: ksraudio
  Producing PC bitte um Hilfe Bloomberg 3 897 27.12.2008, 14:40
Letzter Beitrag: HalionSound_Warrior



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste