Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Versehentliche Urheberrechtsverletzung
#1
hallo, liebe FL studio freunde.

sicherlich wurde das oft schon durchgekaut hier, aber was passiert, wenn man versehentlich eine urheberrechtsverletzung begeht, sprich, man hat eine idee in der musik, die schon wer anderes hatte. meinetwegen spielt man versehentlich (oder unbewußt) musik nach, die man im ersten fall noch nie, im zweiten fall mal irgendwann gehört hat.

muß es eine 1:1 kopie des liedes sein, oder können teile aus dem lied schon ärger bringen? ich meine, das hörbare spektrum ist begrenzt und mit der zeit wirds immer unwahrscheinlicher, daß man nicht versehentlich ein anderes lied kopiert, zumindest teilweise.

wie sieht das denn genau aus, rechtlich?
Zitieren
#2
denke das kommt immer drauf an ob es schon ein richtiges thema ist was man nachspielt.. oder ob es noch als einfache tonfolge gilt...
nen simplen arpeggio kann man kaum als urheberechtsverletzung sehen...
wenns aber z.b. der anfang vom star wars theme ist sieht das ganze schon deutlich anders aus...

generell gilt.. ob versehendlich oder absichtlich ist völlig egal... macht auch kein unterschied ob du aus versehen über rot fährst oder mit absicht..


wo sich jetzt tonfolge von thema absätzen.. ka ob es dafür eine definition gibt oder ob das anwälte klären müssen

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#3
naja, ich denk mal, es macht schon einen unterschied, ob man kommerziell musik macht, oder hobbymäßig. hoffe ich jedenfalls. sonst kanns einem schon den spaß nehmen.
Zitieren
#4
generell ist es so das man wenn: dann "aufmerksam" gemacht wird und eine dringende regelung ansteht. anfangs ist u.a. mit einer verwarnung zu rechnen.
~greetz~
Zitieren
#5
Zitat:naja, ich denk mal, es macht schon einen unterschied, ob man kommerziell musik macht, oder hobbymäßig. hoffe ich jedenfalls. sonst kanns einem schon den spaß nehmen.

Da muss ich dich enttäuschen. Wie Musikmagier schon gesagt hat, das macht rechtlich überhaupt keinen Unterschied. Und auch das Versehentliche spielt leider keine Rolle. Auch wenn du versehentlich wo einbrichst ist es immer noch Einbruch ^^

Was die Kiste so schwierig macht ist dass man gar nicht so genau sagen kann ab wann es eine Urheberrechtsverletzung ist. Einen Gitarrenchord oder Takt kann man nicht patentieren. Einen spezieller Klang und eine Melodie schon. Und da kommts immer auf den Einzelfall an. Deswegen gibts da ja auch immer wieder Prozesse drum. Wenn der Song zufällig gleich klingt und zufällig auch noch den gleichen Text hat wirds allerdings haarig.

Ich würde mir da den Spass am Musikmachen aber nicht verderben lassen. Jeder Musiker entwickelt eh irgendwann seinen ganz eigenen Klang. Und wenn du tatsächlich mal so einen Song baust der zu dicht an einem schon existierenden Song dran ist muss man den ja nicht unbedingt auch noch veröffentlichen.

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#6
(28.01.2018, 09:45)Tiles schrieb: Was die Kiste so schwierig macht ist dass man gar nicht so genau sagen kann ab wann es eine Urheberrechtsverletzung ist. Einen Gitarrenchord oder Takt kann man nicht patentieren. Einen spezieller Klang und eine Melodie schon. Und da kommts immer auf den Einzelfall an. [...]
Ich würde mir da den Spass am Musikmachen aber nicht verderben lassen. Jeder Musiker entwickelt eh irgendwann seinen ganz eigenen Klang. Und wenn du tatsächlich mal so einen Song baust der zu dicht an einem schon existierenden Song dran ist muss man den ja nicht unbedingt auch noch veröffentlichen.

naja, man muß ja erstmal wissen, daß es die melodie schon gibt? ich meine, momentan fehlen mir die skills, überhaupt ein lied zu machen, was nicht, wie gewollt und nicht gekonnt klingt, aber das wird sich ändern, denn bislang hat sich noch keiner über die zeit verschlechtert.

aber es ist gut für die zukunft, das zu wissen. letztendlich wird sich der potentielle kläger wohl fragen, obs was zu holen gibt und das ist bei einem bekannten musiker wahrscheinlicher, als bei einem unbekannten niemand.

auf musikplattformen gibt es user, die machen ganze remixe und leben gut damit. das macht es aber noch lange nicht legal, denn ein clearing haben wohl die wenigsten. letztendlich gilt: wo kein kläger, da kein richter. aber ich persönlich möchte mich musikmäßig weiterbilden und musik machen und nicht ständig fürchten müssen, daß es den eigenen song so oder so ähnlich schon gibt.

das finde ich interessant, mit dem eigenen klang jedes musikers. danke für die info. Smile stimmt auch, ist mir aber selten aufgefallen. die gruppe kraftwerk zb. werde ich wohl erkennen, aber in den charts kann laufen, was will - für mich klingt das alles gleich.
Zitieren
#7
Zitat:naja, man muß ja erstmal wissen, daß es die melodie schon gibt?

Nö, muss man nicht. Das ist der fiese Teil. Das Patent gehört dem Ersterfinder. Egal ob du das Ding vorher kanntest oder nicht Smile

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#8
(28.01.2018, 10:32)Tiles schrieb: Nö, muss man nicht. Das ist der fiese Teil. Das Patent gehört dem Ersterfinder. Egal ob du das Ding vorher kanntest oder nicht Smile

da muß ne regelung her, früher oder später. nehmen wir an, die menschheit überlebt, dann gibts in ein paar tausend jahren keine melodie mehr, die es nicht gibt. da würde ja keiner mehr musik machen, aus angst, verklagt zu werden.

im genannten fall "star wars theme" eindeutig, wegen dem wert der marke und dem bekanntheitsgrad. aber wie ist es sonst? kennt jemand wen persönlich, der eindeutig verklagt wurde?
Zitieren
#9
Die Lösung gibts schon. Nach 70 Jahren erlischt das Copyright. *Wart* BigSmile

Persönlich kenne ich niemanden. Habe aber schon hier auf dem Board mitbekommen dass jemand wegen seinem Youtube Video abgemahnt wurde. In dem Fall zu Unrecht. Aber das ist echt Gang und Gäbe. Da gibts Bad Boys die sich genau da drauf spezialisiert haben. Youtube hat sogar inzwischen Algorithmen die die Videos abgrasen ob da was das Urheberrecht verletzt. Wenn zum Beispiel jemand sein Urlaubsvideo mit Rammstein vertont kann es schon auf die Mütze geben, meist Löschung des Videos.

Mach dich doch einfach mal im Internet über Urheberrecht schlau. Wir können hier ja den Anwalt nicht ersetzen. Dafür ist das Thema einfach zu kniffelig. Da kommt es immer auf den Einzelfall an.

Es gibt eigentlich nur eine goldene Regel: Wenn etwas nicht klar ist, dann ist es klar. Und dann Pfoten weg Smile

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#10
(28.01.2018, 09:45)Tiles schrieb:
Zitat:naja, ich denk mal, es macht schon einen unterschied, ob man kommerziell musik macht, oder hobbymäßig. hoffe ich jedenfalls. sonst kanns einem schon den spaß nehmen.

Da muss ich dich enttäuschen. Wie Musikmagier schon gesagt hat, das macht rechtlich überhaupt keinen Unterschied. Und auch das Versehentliche spielt leider keine Rolle. Auch wenn du versehentlich wo einbrichst ist es immer noch Einbruch ^^

Unwissen schützt vor Strafe nicht, ja. Aber wie jemand "versehentlich" wo einbricht, das würd ich gerne mal sehen Zunge rausstrecken

Zitieren
#11
~greetz~
Zitieren
#12
https://www.merkur.de/bayern/rausch-fals...03698.html

BigSmile

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#13
LOL
~greetz~
Zitieren
#14
ich kenne n paar leute die FLprojekte zum downloaden angeboten haben. Andere haben es sich geladen, minimal verändert und anschließend bei nem label angemeldet. D.h. einer meiner dudes z.b. hat n video mit eigener musik im Hintergrund hochgeladen und wurde abgemahnt + strike auf youtube.
Also es konnte nachgewiesen werden wer der originale künstler ist. Aber dennoch. Traurig eigentlich xD
http://www.hadal-mastering.com: Kostengünstig & Schnelles Mastering (oder meld dich bei tom.apell at hadal-mastering.com)
http://www.webweave.de: (im aufbau): Wir bauen dir deine Webseite
http://www.em-school.com: Ich unterrichte FLStudio in Berlin

https://discord.gg/4rXRWPe: Unser FL-Discord server
Zitieren
#15
Haha, vielen Dank. Die komischsten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst  Musizieren

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Urheberrechtsverletzung? Bimi 20 3.536 22.07.2010, 23:16
Letzter Beitrag: Musikus



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste