Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Computerzusammenstellung
#1
Hallo Leute, 
ich bin neu hier und hoffe hier an der richtigen Stelle für mein Anliegen zu sein. Ich würde gerne mit dem Fl 12 arbeiten, habe aber momentan keinen PC. Dementsprechend wollte ich mir sowieso einen besorgen und wollte deshalb hier mal fragen, worauf ich alles achten muss und was der PC beinhalten muss (also Prozessor, Speicherplatz, Soundkarte und so weiter. Wäre wirklich super, wenn vielleicht irgendeiner von euch hier antworten könnte, welche PC-Komponenten er nutzt und welche nötig sind. Hierbei können gerne Produktnamen verwendet werden BigSmile

Ich hoffe mir kann jemand helfen, danke schon einmal vorweg.

P.S. Sorry, falls ich hier irgendwie in der falschen Abteilung des Forums gelandet sein sollte.
Zitieren
#2
CPU: ich würd mit nem i7 laufen.. etwas in richtung 4790k oder besser
RAM: 8 GB sollten reichen, 16 sind besser, 32 overkill für anfänger^^ DDR4 wenn möglich, DDR3 is aber nich soo schlimm. taktrate muss nicht die höchste sein aber sollte schon im oberen bereich liegen. bei DDR4 gibts zwischen 800–2133 MHz einiges.. 1600 sollten klargehen.. aber schneller = besser (in der regel)
ROM: SSD fürs system + FLStudio wenn du willst.. kann teurer werden.. aber joa.. HDD für den rest sollte passen.. ich selber hab 10Tb in meinem system. reicht.
Soundkarte: das ist komplett deine entscheidung.. sollte ne externe sein am besten..
Mainboard: etwas was den rest unterstützt natürlich.. da kann ich dir so jetzt auch nicht helfen.. da müssen ja die komponenten erstmal gedanklich schon festgelegt sein.
Netzteil: bitte kein bronze.. silber oder besser.. die halten mehr aus.. und berechne immer mehr WATT ein als du brauchst. (sichere seite und so)

ansonsten.. ich kann dir keine genauen "kauf dir das" sagen.. das liegt an dir.. kenne auch kein budget, könnte dir ja sagen n i9 für 2.000€ zu kaufen^^.. aber naja.. das ist mir momentan zuviel rumgewurste in daten wo ich mich nicht mit beschäftigen will gerade.. genug anderes zeug wo der kopf qualmt.

nur so als basic info

Red
http://www.hadal-mastering.com: Kostengünstig & Schnelles Mastering (oder meld dich bei tom.apell at hadal-mastering.com)
http://www.webweave.de: (im aufbau): Wir bauen dir deine Webseite
http://www.em-school.com: Ich unterrichte FLStudio in Berlin

https://discord.gg/4rXRWPe: Unser FL-Discord server
Zitieren
#3
Ein i7 ist genau so overkill. Man kann locker ein paar hundert sparen, wenn man einen i5 nimmt, ich glaube nicht, dass man als Anfänger eine Milliarden Serum, Harmor und Kontakt Channel offen hat ^^

Nimm erstmal 8 GB Ram, das reicht für den Anfang. Ram ist zur Zeit recht teuer, aber das kann man am leichtesten in 5 Minuten upgraden. DDR3 ist vollkommen ausreichend und günstiger. 800Mhz würde ich jetzt nicht unbedingt empfehlen. 1600+ sollten es schon sein.

SSD - 240GB reicht für's System, FL und andere Programme vollkommen aus.

Mainboard - Da gibt es keine großen Unterschiede. Nimm das günstige, welches Deine Komponenten unterstützt. Gib bitte keine 300 Euro für ein "SUPER AWESOME GAMING AND WORKSTATION!!!111" Mainboard aus, wenn Du nicht weißt, was Du damit anfangen kannst. Teure Mainboards werden nur wirklich von Enthusiasten verwendet.

Soundkarte - Wenn Du Anfänger bist, lass die erstmal weg. Die brauchst Du erst, wenn Du richtig auf die Kacke hauen willst mit diverser Hardware. Die Soundkarten auf heutigen Boards sind für deine Zwecke mehr als ausreichend. Upgraden kann man immer nach gewisser Zeit.

Netzteil - Wenn Du eine Grafikkarte zum Spielen drin haben willst sollten es schon gute 500 sein, damit ist man auf der sicheren Seite.
Es spricht nichts gegen Bronze Netzteile. Eine Bronze Zertifizierung ist immer noch besser als keine, und ein Silber oder Gold oder Platinum Netzteil nimmt schnell mal 100 Euro oder mehr in Kauf Smile



Jetzt musst Du entscheiden, welchem Post Du mehr vertrauen willst. Wenn Du mehr als genug Geld hast, dann bau Dir einen nach Angaben von mannibeatz. Wenn Du blutiger Anfänger bist, der nicht viel Geld hat, würde ich manni's Ratschlägen nicht folgen Smile

Random Info - Allein manni's vorgeschlagener Prozessor liegt bei über 300 Euro. "Am besten einen noch teureren", ja, natürlich Manni. Es muss ja auch ein K Prozessor sein, den man übertakten kann. Das ist bei FL gaaaaaaaaanz ganz wichtig. Zwinker
Glück durch Selbstbetrug vs. Unglück durch Realismus
Zitieren
#4
(31.01.2018, 20:27)mannibeatz schrieb: budget?
~greetz~
Zitieren
#5
ich muss tom und sindbard in einigen punkten widersprechen:

CPU: also erstens ist ein i7 4790k seit jahren outdated BigSmile und es gibt zwar auch starke i5, aber wenn du dir einen rechner extra für musikproduktion zusammenstellen willst, dann sollte dein hauptaugenmerk auf dem prozessor liegen. und auch die aktuellen topmodelle, also sowas wie der i7 8700k sind in einem rig unterbringbar, wenn deine priorität fast nur auf der CPU liegt und du nicht nen extrem knapp budgetierten build (also unter 800€) vornimmst.

soundkarte: hol dir ein externes usb-audiointerface mit guter software. irgendwann wirst du es brauchen. rauscharmmut, ein guter asio treiber und symmetrierte ausgänge für die lautsprecher sind nur eine sache, aber irgendwann wirst du definitiv auch mal n mikro über xlr anschließen wollen oder sonst was. und das ist über ne onboard-soundkarte echt aids. die 80 oder 100€ investition in ein usb-audiointerface wirst du nicht bereuen.

beim RAM wirst du, wenn das mainboard mit aktuellen prozessoren kompatibel sein soll, nichts mehr anderes finden als DDR4 support. 8GB reichen hier tatsächlich für den anfang, wenn du nicht ein sinfonieorchester mikrofonieren willst. und aktuelle prozessoren machen aus meiner sicht preislich am deutlichsten sinn.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#6
(31.01.2018, 20:42)Sindbard schrieb: Random Info - Allein manni's vorgeschlagener Prozessor liegt bei über 300 Euro. "Am besten einen noch teureren", ja, natürlich Manni. Es muss ja auch ein K Prozessor sein, den man übertakten kann. Das ist bei FL gaaaaaaaaanz ganz wichtig. Zwinker

(sorry für doppelpost) die k varianten haben viel höhere grundtakte und interne features wie automatisches overclocking einzelner kerne, wenn singlecore performance benötigt wird. die k varianten machen auch ohne übertaktung ne deutlcih bessere figur, als die "normalen"
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#7
Ich meine ja nur, wenn man gerade mal mit sowas hier anfängt dann muss man ja nicht gleich übertreiben. Mein erster PC, den ich ürbigens auch dafür gebaut (bekommen) habe, hat grad mal 500 Euro gekostet mit einem i5 den ich bis vor Kurzem noch genutzt habe. Ich glaube, als Anfänger muss man FL wirklich bis zum Extremen ausreizen, um diesen 250 Euro unterschied der beiden Prozessoren überhaupt zu bemerken.

Ich meine, jetzt mal ganz ehrlich. Wie viele Musiker hier haben ein FL Projekt soooooo heftig mit Plugins vollgestopft, dass sie dachten, man hätte ich doch lieber 600 Euro für meinen Prozessor ausgegeben, verdammt.

@Alrie Mit dem Interface hast Du natürlich recht, das habe ich vergessen zu erwähnen. Steck lieber 150 Euro in ein Interface als in eine Soundkarte. Ich meine... Soundkarte? C'mon, wir sind Hobbyproducer. Wir haben 2018, und das hier ist die Erde. Wer nutzt für unsere Zwecke denn noch Soundkarten.
Glück durch Selbstbetrug vs. Unglück durch Realismus
Zitieren
#8
(31.01.2018, 20:55)Sindbard schrieb: Ich meine ja nur, wenn man gerade mal mit sowas hier anfängt dann muss man ja nicht gleich übertreiben. Mein erster PC, den ich ürbigens auch dafür gebaut (bekommen) habe, hat grad mal 500 Euro gekostet mit einem i5 den ich bis vor Kurzem noch genutzt habe. Ich glaube, als Anfänger muss man FL wirklich bis zum Extremen ausreizen, um diesen 250 Euro unterschied der beiden Prozessoren überhaupt zu bemerken.

okay bei nem 500€ build geb ich dir natürlich recht BigSmile da ist ein i7 für 300+ euro einfach zu teuer. aber ich hatte den post am anfang schon aufgefasst als "build, der auf musikproduktion optimiert ist". die frage ist natürlich das budget, das hätte dazu genannt werden sollen. wenn der kollege 800+ euro auszugeben bereit ist und mit dem rechner nicht zocken will, dann bleibe ich bei der aussage BigSmile  von nem starken prozessor hast du einfach ne weile was. ich hatte vor meinem jetzigen rechner nen i5 2500k, der auch schon recht stark damals war und der hat es mir 6 jahren getan.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#9
(31.01.2018, 20:55)Sindbard schrieb: Ich meine, jetzt mal ganz ehrlich. Wie viele Musiker hier haben ein FL Projekt soooooo heftig mit Plugins vollgestopft, dass sie dachten, man hätte ich doch lieber 600 Euro für meinen Prozessor ausgegeben, verdammt.

ich hab nen i7 6700k, der seinerzeit für 350€ der beste consumer-prozessor auf dem markt war. und ich hab projekte, die den an die grenze fahren BigSmile
(das sind allerdings auch sehr bonzenhafte projekte mit irgendwelchen kranken plugins, die alleine 30% cpu ziehen. sowas kann man natürlich auch raus rendern)
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#10
Danke für die schnellen Antworten BigSmile Ich denke dank euch kann ich mir jetzt was ganz ordentliches zusammenstellen. Budget ist zwar nicht unbegrenzt, aber ein bisschen Geld habe ich mir schon zur Seite gelegt gehabt Smile
Zitieren
#11
(31.01.2018, 21:06)Gibmirfünf schrieb: Danke für die schnellen Antworten BigSmile Ich denke dank euch kann ich mir jetzt was ganz ordentliches zusammenstellen. Budget ist zwar nicht unbegrenzt, aber ein bisschen Geld habe ich mir schon zur Seite gelegt gehabt Smile

Nagut, aber andererseits muss man bei "viel Geld" aufpassen. Nur weil man 1200 Euro ausgibt, heißt das nicht, dass man gute Komponenten hat, die ihre 1200 Euro wert sind. Man muss gucken und die richtige Teile verbinden, es gibt einen "Sweet Spot".
Glück durch Selbstbetrug vs. Unglück durch Realismus
Zitieren
#12
Werde zusehen, dass das miteinander gut harmoniert Smile
Zitieren
#13
Zitat:Ich meine, jetzt mal ganz ehrlich. Wie viele Musiker hier haben ein FL Projekt soooooo heftig mit Plugins vollgestopft, dass sie dachten, man hätte ich doch lieber 600 Euro für meinen Prozessor ausgegeben, verdammt.

Also klar kann man auch auf einem Notebook mit nem i3 Musik machen wenn es unbedingt sein muss.  Aber ich rödel mit meinem Haswell i7 4770 doch ab und zu an der Grenze. Und ich mache noch nicht mal viel in meinen Songs. Die geladenen Plugins und eingesetzten Effekte sind echt überschaubar. Beim Prozessor würde ich also nicht unbedingt sparen. Der kann gar nicht schnell genug sein.

Was mir hier grade in der Diskussion fehlt, die ganzen alten Prozzis haben alle noch den Meltdown und Spectre Bug. Und da ist AMD weniger betroffen als Intel. Wenn du also unbedingt jetzt neu kaufen musst würde ich mir schwer überlegen einen Ryzen zu holen, und keinen Intel. Denn da wird es vermutlich nie ein befriedigendes Software Fix geben. Die Ryzen sind auch noch recht günstig.

Zwei Fragen sind immer noch unbeantwortet. Wie gross ist das Budget? und selber bauen oder nicht?

Falls selber bauen: los gehts wie immer beim Prozessor. Für den Prozessor holt man sich das passende Mainboard. Für Prozessor und Mainboard den passenden Ram. Unbedingt eine SSD für die Systempartition! Und 240 ist heute einfach zu klein. Da bekommst du Schwierigkeiten die Samplelibraries draufzupacken. Besser 512 oder gleich 1024. Dann kannst du dir die zweite HDD im Rechner sparen. Dann noch eine leise Grafikkarte und einen DVD Player/Brenner. Und unbedingt einen sehr leisen Prozessorkühler. Die Wattzahl zusammenzählen, 10-20% draufschlagen um noch Reserve zu haben, und das entsprechende Netzteil holen. Gehäuse drum rum. Und gut is.

http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenli...ex/id/693/

Alternate hat einen PC Konfigurator. Die Einzelteile muss man ja dann nicht unbedingt da kaufen.

Soundkarte würde ich wie schon empfohlen auch weglassen, und für das Geld lieber ein gescheites Audiointerface holen.

Das wären mal meine Empfehlungen Smile

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren
#14
Bei der Grafikkarte auch gut schauen. Die sind wegen dem Bitcoin-Schürfen im Preis ziemlich rauf gegenagen.

Zum Musikmachen nimmt man sowieso nur das nötigste. 1-2 GB Ram, 1-2 Monitorausgänge, DVI und/oder HDMI. Natürlich Passiv gekühlt, also Lüfterlos.
Zitieren
#15
Zitat:1-2 GB Ram

Das kriege ich schon allein mit einer Gitarren Samplelib voll. Dann ist aber noch nichts anderes geladen. Und Windows will ja auch auf irgendwas starten. Ich habe hier im Leerlauf nur mit Browser grade 3 Gb belegt Smile

Bei modernen Rechnern kalkuliert man eher so mit 16 bis 32 Gb. Besser 64.

EDIT sagt, ah, du meinst die Grafikkarte XD

Free Game Graphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die 3D Community http://www.3d-ring.de
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste