Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie altes Akai MPC 1000 verbinden?
#1
Guten Abend Leute

Ich habe ein altes MPC im Blick das "Akai MPC 1000"; habe es gebraucht günstig gefunden und mir gedacht, wieso nicht.
Ich habe dann wegen den Anschlüssmöglichkeiten überlegt. Um es als Controller brauchen zu können, braucht man ja einen MIDI Eingang. Leider hat es an meinem Interface keins (Focusrite Scarlett 2i2). Habe nie gedacht, dass ich eins brauchen würde. 
Hat es irgendwelche Nachteile (wie längere Latenz) wenn ich es direkt per USB anschliesse? (Also mit einem MIDI-USB Adapter)

Dazu sollte ich ja die Möglichkeit haben, die MPC-internen Samples mit dem MPC zu spielen und diese quasi ans FL zu senden. Braucht es da zusätzlich eine Verbindung per USB oder wie soll das gehen? Soweit ich weiss, überträgt ja ein MIDI Ausgang keine Samples?

Freundliche Grüsse
________________________

For Progressive House Music     ---->     YouTube
Zitieren
#2
midi = noteninformationen, parameter vairablen von 0-127 und co.

audio brauchste schon n audioausgang an der mpc.. und dann eher kein midi.. außer du willst die samples aus der mpc von FL aus steuern.

Red
http://www.hadal-mastering.com: Kostengünstig & Schnelles Mastering (oder meld dich bei tom.apell at hadal-mastering.com)
http://www.webweave.de: (im aufbau): Wir bauen dir deine Webseite
http://www.em-school.com: Ich unterrichte FLStudio in Berlin

https://discord.gg/4rXRWPe: Unser FL-Discord server
Zitieren
#3
Um die MPC als Controller zu verwenden (Pads zum triggern von Sounds in FL-Studio) brauchts du einen Midi-Eingang am PC. Da dein Audiointerface keinen Midi-Eingang hat, kannst Du zu einem einfachen Midi-USB-Interface (https://www.thomann.de/de/midi-interfaces.html?oa=pra). Kauf aber vielleicht nicht das allerbilligste.
Die MPC100 hat zwar selber einen USB-Anschluss, aber dieser dient meiner Kenntnis nach nur dem Datentransfer und ist als Midi-Schnittstelle nicht zu nutzen.

Für das Aufnehmen der MPC-internen Samples in FL musst Du, wie Red es schon schrieb, die Audio-Ausgänge der MPC mit den Audioeingängen deines Audiointerfaces verbinden.

Signaturen sind doof! BigSmile
Zitieren
#4
(11.04.2018, 07:36)Musikus schrieb: Um die MPC als Controller zu verwenden (Pads zum triggern von Sounds in FL-Studio) brauchts du einen Midi-Eingang am PC. Da dein Audiointerface keinen Midi-Eingang hat, kannst Du zu einem einfachen Midi-USB-Interface (https://www.thomann.de/de/midi-interfaces.html?oa=pra). Kauf aber vielleicht nicht das allerbilligste.
Die MPC100 hat zwar selber einen USB-Anschluss, aber dieser dient meiner Kenntnis nach nur dem Datentransfer und ist als Midi-Schnittstelle nicht zu nutzen.

Für das Aufnehmen der MPC-internen Samples in FL musst Du, wie Red es schon schrieb, die Audio-Ausgänge der MPC mit den Audioeingängen deines Audiointerfaces verbinden.

Vielen Dank

Gibt es eine erhöhte Latenz bei der Verbindung mit einem Midi-USB Adapter im Vergleich zu einer Verbindung direkt über Midi?
________________________

For Progressive House Music     ---->     YouTube
Zitieren
#5
Mididaten sind Steuerdaten, die eigentlich keine nenneswerte Latenz erzeugen. Latenz wird durch A/D- und D/A-Wandler erzeugt, da die Verarbeitung von digitalisierten Audiosignalen halt nicht latenzfrei funktioniert.

Signaturen sind doof! BigSmile
Zitieren
#6
(11.04.2018, 14:33)Musikus schrieb: Mididaten sind Steuerdaten, die eigentlich keine nenneswerte Latenz erzeugen. Latenz wird durch A/D- und D/A-Wandler erzeugt, da die Verarbeitung von digitalisierten Audiosignalen halt nicht latenzfrei funktioniert.

schlechte usb/midi interfaces haben latenz^^.. schlecht programmiert halt

Red
http://www.hadal-mastering.com: Kostengünstig & Schnelles Mastering (oder meld dich bei tom.apell at hadal-mastering.com)
http://www.webweave.de: (im aufbau): Wir bauen dir deine Webseite
http://www.em-school.com: Ich unterrichte FLStudio in Berlin

https://discord.gg/4rXRWPe: Unser FL-Discord server
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  kleines Räumchen für max 1000€? 1050Ti 12 1.576 27.11.2017, 22:29
Letzter Beitrag: dENIZ sOUNDZ
  Anfänger Keyboard Akai APC 25 Key oder Akai MPK Mini MK2 Qbird 11 4.188 15.05.2017, 20:29
Letzter Beitrag: dENIZ sOUNDZ
  [Midi-Controller] Akai lpd 8 Jan Becker 3 1.806 10.04.2017, 10:53
Letzter Beitrag: Fruity Phil
Smile Verbinden von Mischpult mit FL Studio DBL 9 3.453 27.02.2017, 15:17
Letzter Beitrag: Fruity Phil
Question [Midi-Controller] Akai APC oder MPK schokokokos 7 3.107 06.11.2016, 03:11
Letzter Beitrag: mannibeatz



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste