Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gitarre im Track mixen/pannen
#16
(24.08.2018, 18:01)Musik Magier schrieb: naja willst du sie sidechainen ist eher die frage... musst du ja nicht.. also ich würd ne gitarre eigentlich eher nicht sidechainen.. ausser es passt eben ins gesamt bild..

(also ja bei rock / pop etc.. mit vocals.. da sidechaine ich die gitarren auch durch die vocals.. damit die vocals luftbekommen)

naja du kannst ja so sidechainen, dass es nicht hörbar pumpt, aber die druckpunkte von kick und bassline durch kommen und nicht von der gitarre vermatscht werden.
(18.06.2016, 15:46)Musik Magier schrieb: IMMER DRAUF HÄMMERN !!!  DYNAMIC IST WAS FÜR WEICHEIER !!!  IMMER DOLLE DRUFF DA !!!
Discord-Infos auf meinem Profil!
Soundcloud
Zitieren
#17
deswegen würde ich ja der Gitarre die tieferen Frequenzen nehmen.
Zitieren
#18
wenn euere druck punkte von kick und bass im bereich einer gitarre liegen (oder umgekehrt), würd ich eher generell an der frequenz balance der einzelnen komponenten mal schauen... also lieber nochmal das EQing an sich unter die lupe nehmen...

ich hör mir mal eben das beispiel an... hab gerad bisschen zeit

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#19
so also was mir gleich als erstes auffält.. kick und bass.. funktionieren so nicht miteinander... der bass ist ganz ok.. wenn man ihn allein in betracht zieht... aber die kick ist ganz seltsam... die macht oben also ganz oben.. n leisen klick.. dann kommt lange garnichts.. und dann kommt was ganz leicht kickendes in den mitten... und dann kommt lange wieder nichts.. und dann kommt so ein tiefbass / sub schwall der da hinten dran hängt... deine bassline kickt mehr als der kick...
der kick stolpert da irgendwo hinten rum... der kick muss sich da deutlich präziser durchsetzen..

also ich sehe hier nicht so das problem in den komponenten wie gitarre etc.. sondern im kick... wenn du den auf ein level bringst.. das er mit der bassline mithalten kann... dann kann er sich auch durch den rest des tracks durchsetzen... denn deine bassline setzt sich durch ... dann brauchst du auch kein sidechaining oder sowas.. weil der kick sich dann sowieso durch setzt...

die zerre der gitarre gefällt mir persönlich jetzt auch nicht so... ist n bisschen sehr obertonreich und schmal.. im grunde schneidet sie nur oben durch die hochmitten ein wenig durch... hat aber kein richtiges fundament unten...
gib der mal n bisschen mehr körper...
so im mitten bereich.. 300hz rum.. oder so... in dem bereich hat kick und bass eh nicht soviel zu sagen..

man muss auch nicht zwanghaft versuchen.. alles hart von einander zu trennen... also nicht in harten abschnitten denken.. als wenn man da vertikale striche durch spektrum schneidet.. und dann in dem abschnitt kick.. in dem abschnitt gitarre usw... sondern eher in einer art harmonischen übergang denken.. also ein ausgewogenes bild.. also mehr in form von crossover denken anstatt harten abschnitten...

aber wie gesagt.. wenn du deinen kick durchsetzungsfähiger bekommst.. werden sich die restlichen probleme evtl. sogar schon in luft auflösen...

dieser synthi stab der da immer so rein kommt.. den find ich jetzt auch nicht so berauschend... den würd ich evtl. nochmal ersetzen oder nochmal dran schrauben.. immoment klingt der son bisschen larifari reingeworfen....
deine kurzen sounds wiederum sind schon ganz gut... versuch mal die längeren sounds auf ein selbes qualitäts level wie deine kurzen sounds zu bekommen... so vom akkustischen interessantheisgrad und qualitäts grad her...

also ein bisschen mehr ausarbeiten.. nicht einfach so reinwerfen... sondern so das sie einen mehr packen..

ich mein ich kenne das... das kostet immer viel zeit und mühe... aber man wird schneller mit der zeit.. und es lohnt sich... es gab zeiten da hab ich an solchen sounds teilweise 8 stunden gearbeitet... das ist am anfang leider so Smile ... aber wie gesagt man wird schneller mit der zeit...

die gitarre wie gesagt... evtl. ein ticken weniger "blechern" machen... wenn du deinen kick vernünftig in szene gesetzt hast.. sollte es auch kein problem sein der gitarre ein bisschen mehr body zu geben.. die kommen sich schon nicht in die quäre... gerade weil ein kick ja auch immer nur ein kurzer impuls ist im verlgeich zu einer gitarre.. wenn der gut ausgearbeitet ist.. schneidet der da einfach kurz durch.. und wie gesagt.. da wo so der body usw.. von der gitarre liegt... spielt bei nem kick eigentlich eh eher weniger in der gewichtung..

Es lebe das Holz hihi, bin wieder im Waldfieber BigSmile Zwinker
Die Lautstärke regeln sie mit der Entfernung des Kopfhörers zum Ohr.

Mein Album "Fractal Salat" auf http://quantumdigitsrecordings.bandcamp....full-album
Zitieren
#20
Vielen lieben Dank!!! Ja, mit der Kick ist das so ne Sache. Ich finde die auch nen bissl dünn. Bin da schon am schrauben. Gerade im tieferen Frequenzbereich ist die gar nicht so da. Bin ich dran :-)
Am Stab hab ich heute auch rumgeschraubt. Hab da ne Automation im EQ drauf gemacht das es durch die Frequenzen fadet um so mehr Spannung rein zu kriegen.
An der Gitarre bin ich wie gesagt auch dran. Das blecherne finde ich auch zu massiv. Deshalb hab ich sie heute nochmal neu aufgenommen da mir das Ausgangsmaterial zu schlecht war. Muss mich da erstmal reinfunzen da ich das erste Mal eine Gitarre aufgenommen habe und in eine Lied baue :-)
Und klar, das braucht Zeit und die nehme ich mir. Ich liebe es stundenlang an den Feinheiten zu sitzen und solang zu fummeln, bis es passt. Nur merke ich das ich schnell betriebsblind werde. Immer dann wenn ich denke es passt, mache ich ne Pause und höre es mir dann nochmal an. Häufig muss ich dann nochmal nachbessern.
Aber wird schon. Ich danke auf alle Fälle immer wieder für die Kritik/Anregungen und die Zeit die sich die Leute im Forum für so nen langen Text nehmen!! Einen schönen Abend noch!!
Zitieren
#21
ps: Neuste Version schick ich sobald se fertig ist :-)

Grüße
Zitieren
#22
So, hab die letzten Tage nochmal dran rumgebastelt und hier ist die neue Version. Hab die Kick nochmal anders gemacht (kann die noch lauter?) und hab die Gitarre nochmal überarbeitet/neu eingespielt. https://soundcloud.com/dar-bi/walk-into-...ir/s-j40Qb

Danke und Grüße
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gitarre liegt links und nicht mittig staticrain 2 261 28.08.2018, 00:27
Letzter Beitrag: Fruity Phil
  Track von Subbass Geführt - Wie korrekt für alle Systeme mixen? flol 0 192 25.08.2018, 02:24
Letzter Beitrag: flol
  Track fertig gestellt - Hilfe beim Mastering LifeIsCalling 11 2.153 01.04.2018, 15:09
Letzter Beitrag: LifeIsCalling
myBB Track Sauberer Mischen bitte um Kritik NebuhBeatz 41 5.544 24.11.2017, 14:55
Letzter Beitrag: Musik Magier
  Bassline aus diesem Track nachbauen (Link im Beitrag) Qbird 11 2.795 14.07.2017, 18:49
Letzter Beitrag: Qbird



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste